» Diskussionsforum » Passivhaus-Forum

interne Gewinne - was ist realistisch

3 Beiträge | letzte Antwort 6.11.2017 | erstellt 3.11.2017
Hallo,

wie in div anderen Threads schon ersichtlich spiele ich momentan mit dem U-Wert Rechner.
Und da ist die Frage aufgetaucht was eigentlich an internen Gewinnen realistisch ist?
Für eine Passivhauszertifizierung muss ja soweit mir bekannt mit 2,1W/m^2 gerechnet werden, stimmt das?

Wer von euch kann mir sagen was ihr für interne gewinne habt? (Ich meine dezidiert NICHT die solaren gewinne).

vielen Dank
Daniel
3.11.2017 9:07
nicht viel!
unter der Woche ist untertags niemand zuhause. In der Nacht decken wir uns zu. Bei 170m² wären das 357 W oder 3127 kWh pro Jahr für Standby, wo sollen die herkommen? Wie du schon sagtest der Wert ist für die Passivhauszertifizierung.
3.11.2017 9:30
bei uns genauso wie bei Toni... der wert wird in rechnungen angenommen, jedoch in wirklichkeit ist das bei uns nicht viel. unter der woche wird nicht gekocht und es ist nur abends/nachts jemand zuhause.
6.11.2017 16:48
du kannst pi mal daumen 100 w pro person rechnen
http://www.bph.hbt.arch.ethz.ch/Filep/Waerme/Waerme_Grundl/Kennwerte/waermeabgabe.html

dann kommen 100 w vom warmwasserspeicher (aber hoffentlich weniger). mein greenwater mit 500 liter hat ~140w im datenblatt, aber meine speichertemperatur ist weit niedriger, daher kommt da nicht viel raus)

die wärmeabgabe der anderen el. geräte ist verschwindend gering, wenn du nicht gleich den backofen anwirst.

so kannst dir ausrechnen, wie viel watt im durchschnitt zusammenkommen.



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]