» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

FBH Verlegung - Tipps

8 Beiträge | letzte Antwort 3.11.2017 | erstellt 2.11.2017
Kommende Woche starten wir am Freitag mit der Verlegung des Rolljets und am Samstag wollen wir schon mit der FBH beginnen und Sonntag Abend fertig sein.

Verlegt wird ~1600m 16x2 Aluverbundrohr auf einer Fläche von 193m² (zwei Geschosse). Gekauft hab ich 9x200m Rollen um noch Reserve zu haben (außerdem wären 500m Rollen teurer gewesen).

Auf was muss ich achten? Ist das in 3 Tagen überhaupt zu schaffen? Für die Verlegung des Rolljets hätte ich 4 Leute eingeplant die im OG gemeinsam beginnen und wenn das OG fertig ist starten 2 mit der FBH und die restlichen 2 machen im EG mit dem Rolljet weiter.

Soll ich das Rohr zuerst "richtig" ablängen oder ist das bei 200m Rollen sowieso unnötig weil ich eh nur 2 Kreise mit einer Rolle abdecke. Rohrhaspel hab ich mir auch besorgt. Soll also "schön" zum abrollen gehen.

Am Meisten muss man wohl aufpassen dass man das Rohr nicht knickt? Wär wohl der Supergau wenn das Rohr mitten im Kreis geknickt wird, dann kann ich den ganzen Kreis kübeln...

Tackernadeln hab ich 6000 besorgt. Könnt also theoretisch alle 25-30cm eine Nadel setzen - sollt reichen?

Sonst noch Tipps? Irgendwas wichtiges vergessen?

ACAD Plan gibts auch wieder, wie beim RGK, natürlich wird sich Theorie und Praxis sicherlich wieder "leicht" unterscheiden.

2.11.2017 20:37


Casemodder schrieb: ACAD Plan gibts auch wieder, wie beim RGK, natürlich wird sich Theorie und Praxis sicherlich wieder "leicht" unterscheiden.

viel weniger. du wirst den raster ziemlich exakt übertragen können dank deiner tollen planung.

ich würde ohne haspel legen, mit 3-4 angstmetern ablängen, den bund über die schulter legen, das ablaufende rohr vor dir in weitem bogen und mit den spezialschuihen auf den boden massieren.

vor den radien brauchst du bei schnecke keine angst zu haben, hast ja nur einmal eine enge kehre. dort einfach zeit lassen und schön cm um cm mit den fingern abrunden...

es gibt für mich keine schönere arbeit beim haus als fbh legen.
naja, RGK legen vielleicht ...

vl dämmen im anbindebereich nicht vergessen und überschub bei den (schein-)fugen...

verlegte meter notieren...

genießen ...
FBH Verlegung - Tipps

und hier die spezialschuhe... FBH Verlegung - Tipps

hier habe ich kürzlich verlegepläne erstellt, mit mittenmaß zur kontrolle - es ging hier um jeden meter bei einem 300m bund. die pläne ließen sich auf den meter genau umsetzen... FBH Verlegung - Tipps
3.11.2017 7:27
Hi Christian,
wir haben zu zweit 230m² ohne Stress in 3 Tagen verlegt. In Summe 1800m Rohr.

Abrollen von der Haspel ging sehr gut. Wichtig ist, dass eine ausreichend lange Menge abgerollt wird, denn dann tut sich die verlegende Person wesentlich leichter. Ich habe die Spindel in der Mitte des jeweiligen Geschosses aufgestellt.
Ich hatte 500m Bünde da die alternative 240m Bünde gewesen wären. Ausserdem war es günstiger. Die möchte ich nicht schultern müssen

Selbst bei engen Radien war keine Gefahr, dass wir ein Rohr geknickt hätten.

Planung und Realität der Rohrlängen haben auch relativ gut überein gestimmt.
3.11.2017 7:57
und schau dir unbedingt noch das tolle verlegevideo vom forumsregiesseur mike an...


3.11.2017 8:10



3.11.2017 8:57
und in der mittagspause hat er den RGK gelegt ...
3.11.2017 18:39
Mit den Noppenplatten gehts sicher nochmal einfacher wie mitn Tacker, aber die Platten kosten auch fast das 3-fache. Da brauch ich lieber ein paar Stunden länger

Also Arne du würdest dir die ~100m Rollen über die Schulter schmeißen und dann "abrollen". Hmm...da ich die Haspel sowieso schon gekauft hab teste ich einfach beide Varianten.

Na ich bin gespannt. Grundsätzlich hat mir die Sanitär/Heizungsverrohrung bis jetzt am Meisten Spaß gemacht beim Hausbau. Da wirds mit der FBH Verlegung hoffentlich ähnlich sein.

Beim mike siehts ja sehr easy aus. Ein Tag, ein Mann und die <190m² sind verlegt

Im schlimmsten Fall muss ich hald das Wochenend verlängern . Estrichtermin werd ich auf Mittwoch oder Donnerstag legen.

3.11.2017 21:04


Casemodder schrieb: Beim mike siehts ja sehr easy aus. Ein Tag, ein Mann und die <190m² sind verlegt


Das war auch einer der letzten Räume
Da gings schon etwas leichter von der Hand....

Insgesamt hab ich für meine 2km Rohr in etwa drei Tage alleine gwerkelt. Hier und da war meine Freundin da und hat mir an der Haspel geholfen...
Von den drei Tagen muss ich aber dazu sagen, hab ich sicher einen halben Tag mit dem Anzeichnen und Überlegen meines 60m² Wohn/Ess/Kochbereiches gebraucht
Das waren die ersten sieben Kreise die ich jemals gelegt hab und dass alles in einem Raum... Da rauchte anfangs der Kopf

Bzgl. Haspel

Ich hatte immer 300m Bünde auf der Haspel oben.
Wenn ich alleine war stellte ich mir diese dann immer in die Nähe der Tür. (siehe Video)
Wenn meine Freundin Zeit hatte, gings viel einfacher denn die hat mir dann abgerollt und gleich genügend Material nachgegeben...

Zum 100m Kreis abschneiden und auf die Schulter nehmen war ich zu feig
3.11.2017 21:17
Meine Freundin is natürlich ebenfalls für die 3 Tage voll eingeteilt. Sie will's ja warm haben...mir würd a Decke reichen...



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]