» Diskussionsforum » Solarenergie-Forum

EVN: Erfahrung mit PV Anmeldung?

4 Beiträge | letzte Antwort 20.6.2017 | erstellt 20.6.2017
Hallo,
hat jemand von Euch schon das Anmeldeprozedere der EVN für eine PV-Anlage durchlaufen?
Mein Elektriker und ich sind gerade dabei das "Datenblatt Erzeugungsanlage" auszufüllen. Link https://www.netz-noe.at/Netz-Niederosterreich/Service/Okostromanlage-Portal/Okostromanlage-(1).aspx
Hier werden aber nur die Daten zum Wechselrichter angegeben.
Ich habe keine Lust mir einen kostenpflichtigen Spannungswächter aufdrücken zu lassen. Deshalb ist meine Idee einen 5kW Wechselrichter zu nehmen und diesen für eine 5,88kWp Anlage zu nutzen.
Frage:
Muss im Nachhinein (also nach dem Datenblatt) irgendwann die Leistung der Module angegeben werden, oder dreht sich immer alles nur um den Wechselrichter?
LG und Danke
20.6.2017 19:25
Das EVU interessiert bloss die Wechselrichterleistung ... auch wenn die Module mehr haben, geht ned mehr ins Netz als der WR kann.
20.6.2017 21:11
Es gab hier auch schon mal in einem Thread nebenbei (ging ursprünglich um was anderes bezüglich PV) eine Diskussion darüber.
20.6.2017 21:18


2moose schrieb: Das EVU interessiert bloss die Wechselrichterleistung ... auch wenn die Module mehr haben, geht ned mehr ins Netz als der WR kann.


Danke für die Info 2moose.
Dann werde ich mal diesen Weg einschlagen. Egal ob SMA oder Fronius, mit beiden Geräten ist ein Dimensionierungsfaktor bis zu 120% möglich. Lt. Auslegungssoftware habe ich aber trotzdem einen Energienutzungsfaktor von 100%.
Und wenn es mir das Ganze leichter macht, ist eben bei max. 6kWp Schluss...


20.6.2017 23:01
Hab grad in tulln ein projekt mit da evn rennen. Die fragen eig nimma nach was du verbaut hast. Da tragst du einmal type ein und passt.. kein mensch weiss eig wieviel du an pv leistung wirklich verbaut hast


Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]