» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Auslegung Decken- und Wandheizung

111 Beiträge | letzte Antwort 17.12.2018 | erstellt 13.5.2017
Da es im Forum wenig über Wand- und Deckenheizung und deren Auslegung zu lesen gibt, möchte ich hier mein Projekt dokumentieren.
Es wäre schön, wenn ihr das Ganze hinterfragt und bei Fehlern verbessert. Noch bin ich in der Planungsphase.

Zu den Voraussetzungen.
ca. 160m² beheizte Fläche
HWB lt. Energieausweis: 3840kwh/a bei einer Heizlastabschätzung inkl. KWL von max. 4,3kW
Bauart: Mischbauweise, im EG Beton (Hanglage erdberührend), der Rest Holzriegel

Da wir es im Sommer nicht zu warm mögen, soll mit der Heizung im Sommer auch passiv gekühlt werden. Aus diesem Grund wird komplett auf Fußbodenheizung verzichtet, was meinem Bodenaufbau mit Massivholzdielen entgegen kommt.
Heizi und Heizung ist schon ausgewählt. Es gibt eine KNV 1255PC.
Zur Auslegung (raumweise Heizlast und Hydraulik) bekomme ich prof. Hilfe.

 
7.10.2017 19:55
wobei, wenn du die hoval (mit rotationswärmetauscher) nimmst, kommt die feucht warme sommerluft eh nicht mehr so feucht rein. bei plattenwärmetauschenden kwls kommt mal die ganze feuchte rein und kann beim sewt raus.
7.10.2017 20:55
ich nehm ws die poloplast oder so einen Rotationswärmetauscher mit Kondensationsrotor... aber das heisst nicht das dieser Kondensat absondert...
Das macht erst eine kühle Oberfläche wie ein SEWT denke ich oder?
7.10.2017 21:08


uzi10 schrieb: ich nehm ws die poloplast


Die Polo-Air 400 oder 450? ... hast du da evt. einen Preis? (ich meine nicht die Bruttopreisliste)

Sorry für offtopic


7.10.2017 21:39
ja die 450+..... die bessere,....
aber den preis den ich hab, kriegt ma nicht so lecuht
7.10.2017 22:09
bei mir wird es die neue zehnder Q350 mit enthalpietauscher, da ist es sicher im Sommer clever den SEWT laufen zu lassen. Und danke Jungs, dass ihr immer wieder Argumente findet, wenn ich an meinen Entscheidungen zweifle.
7.10.2017 22:43
lass dich nicht verunsichern.. das gerät ist super gut :).. aber mir is einfach zu teuer
7.10.2017 23:59


uzi10 schrieb: aber den preis den ich hab, kriegt ma nicht so lecuht


Bitte Preis per pn. Bei einem Projekt wurde mir die 450 angeboten, wo ich aus dem Staunen nicht mehr rauskomme (so teuer).
8.10.2017 13:59


ap99 schrieb: Bitte Preis per pn. Bei einem Projekt wurde mir die 450 angeboten, wo ich aus dem Staunen nicht mehr rauskomme (so teuer).


PN
8.10.2017 14:03


energiesparhaus schrieb: @alpenzell: Die können auch versuchen vor die Url https:// zu schreiben. Vl. lädt dann der Browser die Hochladen-Seite nicht aus den Cache.


ja, das klappt. danke. wundere mich nur, dass es scheinbar nur bei mir die probleme gibt.
8.10.2017 16:37
@alpenzell: Das Caching ist von vielen Faktoren abhängig, evtl. hängt ja auch ein Proxy dazwischen oder ein Router der Seiten cached. Schön dass es jetzt klappt.
7.11.2017 10:23
@alpenzell:
Sag mal, hast du dich nun schon für ein Konzept für die Umsetzung der Deckenheizung/Kühlung entschieden? Wird die tatsächlich komplett eingeputzt?

Ich bin auch grad auf der Suche nach dem geeignetem System.
Die EG-Zwischendecke kann ich als BKA ausführen. Geht ja recht günstig.
Aber für die OG Decke suche ich auch noch eine brauchbare Lösung...
7.11.2017 13:03


Pedaaa schrieb: Wird die tatsächlich komplett eingeputzt?


yepp. Die Schienen sind schon da. An der Decke gibt es noch eine 2cm Holzfaserplatte unter die CLT Decke (Putzträger und E-Installationsebene). Ist meine Wintertätigkeit. Verputzt wird dann, wenn es die Temp zulässt.
Bin gespannt, ob es auch hält. Werde es auf jeden Fall bildtechnisch dokumentieren.
21.3.2018 13:51
Alpenzell und Pedaa, was ist aus Euren Projekten mit der eingeputzen Deckenheizung/kühlung geworden? Nur so aus Interesse!
21.3.2018 15:07
Hallo,

mein Hausbau hat sich leider etwas verzögert.
Durch das "super" Wetter in letzter Zeit haben wir den Abriss der Bestandsgebäude nun bis nach Ostern verlegt. Dann wirds hoffentlich langsam mal losgehen.

Im EG hab ich eine aktivierte Betondecke geplant.
Im OG geht das nicht, weil ich ein klassische Haus mit Zangendecke und Spitzboden habe.
Einputzen ist da auch nicht so toll.

Also werd ichs im OG als Trockenbau Heiz- und Kühldecke verwirklichen.
So schaut das aus:

Auslegung Decken- und Wandheizung
 

von oben nach unten:
- Holz-Zangendecke
- Lattung
- 36mm Holzfaserplatte mit eingefrästen Nuten für 16mm FBH-Rohr (VA 150mm)
- Wärmeleitbleche
- 10mm Gipsfaserplatte

Ich bin gerade dabei die ganze Berechnung und Auslegung zu starten.
Ein wenig FBH kommt ja auch überall hinzu
Wird noch sehr spannend

Vor allem bin ich mir noch nicht sicher, wie ich das Zusammenspiel aus trägem Estrich, und superträger BKA und schneller Trockenbaudecke genau regeln/lösen werde.
Aber der Plan wäre es schon, zumindest im Winter alles gleichzeitig nutzen zu können.

Sollte die Abstimmung nicht gut klappen,
ist der Notfallplan: Decken nur zum Kühlen. Fußboden nur zum Heizen.
(aber eben nur wenn alle Stricke reißen...  )
21.3.2018 15:43
guter plan!
24.3.2018 20:13
ha, und ich habe die ersten vier Heizkreise verlegt. Bin arg am kämpfen und improvisieren.
Hab das Problem, dass ich immer mehr lfm verlege, als berechnet. Hab im Vorfeld einfach bei VA10 mit 10lfm/m² gerechnet und bei VA7,5 mit 13,3.

Und VA7,5 mit 16/2er Rohr ist schon sportlich. Morgen probiere ich die ersten zwei Deckenkreise. Hier mal ein paar Impressionen.


Auslegung Decken- und Wandheizung
Auslegung Decken- und Wandheizung
Auslegung Decken- und Wandheizung
Auslegung Decken- und Wandheizung


24.3.2018 20:17
Bisher habe ich immer gegenläufig verlegt (Vor- und Rücklauf nebeneinander). Horizontal und vertikal habe ich bunt gemischt. Habe vorher von Hand Verlegebilder gezeichnet und drauf geachtet, dass ich so wenig Bögen wie möglich mache.
Zweites Bild von unten ist VA7,5. Zwei Heizkreise, einer geht nach rechts und einer nach links raus.
24.3.2018 20:46
bist du depatt.. echt heftig,... alles unter Abstand 10 is nimma leicht... fettes Lob!!
Auslegung Decken- und Wandheizung

ich hab immer schon 13er Omegabogen am Eck gemacht und bin dann VA 10 weitergefahren..
Aus was besteht eig deine Wand? Schilft?
24.3.2018 21:35


uzi10 schrieb: ich hab immer schon 13er Omegabogen am Eck gemacht und bin dann VA 10 weitergefahren..
Aus was besteht eig deine Wand? Schilft?


bei dir sieht es doch noch gerader aus, als bei mir. Und das ist wenigstens mal eine große Fläche. Ich habe eindeutig zu viele Fenster. 
Material bei den Außenwänden ist eine 4cm Holzfaserplatte (Bild unten). Bei allen anderen Bildern sind es Zwischenwände mit Schilfrohrmatten vom Neusiedler See auf OSB.

Morgen mache ich mal Bilder von der Deckenvariante. Da habe ich die Schienen in 30cm Abstand montiert. Da gibt es gut was zu klicken. Und dann auch wieder VA7,5 - tja bin ja selbst schuld. Nur weil ich bei -14° mit 30° Vorlauf auskommen will, bzw. das Maximum aus der passiven Kühlung im Sommer rausholen möchte.
24.3.2018 22:15
sagt mal, wenn meine Anbindungen der Heizkreise auf dem Boden mit Strohhäckseln überschüttet werden, sollte ich die zusätzlich noch dämmen? Ich habe es eigentlich vor, aber muss es sein?
24.3.2018 22:25
ist nur die frage, ob du sicher gehen willst, dass die thermisch nicht aktiv werden.
wie wäre es mit leerrohr? kann nicht schaden, ist kein aufwand..



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum