» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Gegenwart im Stromnetz - WP & SmartGrid

387 Beiträge | letzte Antwort 21.2.2018 | erstellt 14.3.2016
hier möchte ich euch von meinem test mit meiner wp im smartgrid berichten.

die vorgeschichte dazu steht in diesem faden
http://www.energiesparhaus.at/denkwerkstatt/allgemein_a.asp?Thread=34614
der mittlerweile archiviert und damit gesperrt wurde.

auf der energiesparmesse wels habe ich den syncer zum testen bekommen, der es ermöglicht daß meine wp übers netz von aWATTar einen täglich angepaßten fahrplan bekommt zum optimalen nutzen der preistäler - lastmanagement beim verbraucher zum nutzen des verbrauchers und des netzes.

< 1 2... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15... 16 17 18 19 20 >

6.9.2017 12:58
Warum wohl
Hoffe der Link funktioniert

http://bit.ly/2gG59eV

Das Teil ist nicht WP-Besitzer gedacht, aber die Art der Steuerung sehe ich als Vorbild für eine modulierende WP.
7.9.2017 19:56
779€ für einen "Smartfox" von Fronius.

Allein weil es ein Abklatsch von der alten Technologie in neuem Design, würde ich das Ding nicht kaufen.
Wenn sie sich mal was neues einfallen lassen würden, und nicht vorhandenes in neues Plastik pressen, sehe ich Fortschritt.

Im Ohmpilot vom Fronius sehe ich kein Fortschritt.
29.10.2017 12:34
so siehts am energiesektor aus wenn eine starkwindlage über europa zieht - strompreise bis -10ct/kwh weil der windstrom durch die decke geht...
#BILD#20171029438139.png #BILD#20171029571513.png #BILD#20171029861202.png

hier sieht man wie deutscher windstromüberschuß in A in die alpenspeicher gepumpt wird...
#BILD#20171029756853.png
#BILD#20171029947998.png

so reagiert meine wp darauf und lagert ein...
#BILD#2017102974073.png

interessant auch diese grafik...
#BILD#20171029432179.png

die wp verarbeitet ja den stundenvariablen strompreis von aWATTar, simpel gesagt wird jeder tag nach erzeugungssituation gedrittelt in rot, gelb, grün entsprechend den zu bevorzugenden heizzeiten.

hier ist das steckersymbol rot trotz eines negativen strompreises von -3,3 ct/kwh (inkl netz & fixgebühren) weil eben rundherum der strompreis noch deutlich negativer war...

lastflexibles puffern & speichern in den alpenspeicherseen, den häusern und künftig den e-autos...

so geht smart-grid als teil der energiewende ...


30.10.2017 9:59
Gibt es schon Werte, wie hoch der durchschnittliche Preis je kw/h auf bspw. ein Jahr gerechnet war mit aWa?
30.10.2017 11:24


Kleinhirn schrieb: Gibt es schon Werte, wie hoch der durchschnittliche Preis je kw/h auf bspw. ein Jahr gerechnet war mit aWa?


Du meinst den stündlichen Tarif "Hourly"?

Hier:
#BILD#20171030719033.jpg

..netto...
30.10.2017 11:26
Apropos, da gibt's ja auch einen neuen Tarif:
#BILD#20171030469995.jpg
3.11.2017 7:59
So kann der Energiefluss an einem sonnigen Wintertag aussehen, wenn man WP mit PV (2,5kWp) und Smart Grid miteinander kombiniert

WW-Bereitung habe ich dabei noch durch Luxusladung bei 70Hz nach oben gepusht

Stromverlauf ist vom gesamten Haus (Haushalt+WP+PV).
#BILD#20171103132002.png
3.11.2017 9:00
cooooooooooool!
3.11.2017 9:01


Meinereiner schrieb: da gibt's ja auch einen neuen Tarif:


hourly mit deckel für die die nicht zuviel sparen wollen ...
3.11.2017 9:05
hier eine broschüre mit basisfakten zum schlauen netz...
https://www.google.at/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=2&ved=0ahUKEwiEno6U-KHXAhWMDRoKHfQ7BSgQFgg4MAE&url=https%3A%2F%2Fwww.feei.at%2Ffile%2F204%2Fdownload%3Ftoken%3Dghrlnv78&usg=AOvVaw3uB
3.11.2017 10:24


Meinereiner schrieb: Du meinst den stündlichen Tarif "Hourly


nein, ich meinte nicht den vom Vertreiber als Durchschnitt gerechneten, sondern den im Haus dann tatsächlich verbrauchten/bezogenen..
keine Ahnung wie awatar da den Durchschnitt rechnet..
3.11.2017 11:59
Mein persönlicher Durchschnittspreis der letzten 12 Monate ist 3,94 cent/kWh, war also teurer wie yearly. Allerdings muss man sagen das der extrem teure Jän17 voll hineingespielt hat, und ich in de günstigen Sommermonaten dank PV fast nichts verbraucht habe. Regelung auf Strompreis hats bei mir bisher nicht gegeben.

Nach den kommenden Wintermonaten kann ich dann sagen wo mein Hourly mit WP wirklich liegt.
3.11.2017 12:37
servus h!, es gibt dazu lastprofile 'haushalt', etc...

ich schreibe auch sowas genau auf, hier meine kurve aus dem letzten jahr dazu...
#BILD#2017110375727.jpg

'kosten alt' war der vorherige fixe tarif, ich habe ihn zu vergleichszwecken fiktiv weitergerechnet...

seit letztem mai fahre ich mit aWATTar hourly, seit jänner mit smart-price-adaption

du siehst ich habe mir mit hourly ungefähr 20% erspart, so habe ich das letzte jahr trotz höherem heizwärmebedarf (rekordwinter) mit niedrigeren kosten abgeschlossen.

der energiepreis (ct/kwh, zweite graue spalte) ist mein durch schlaue nutzung (lastverschiebung) individuell erzielter einheitspreis. er schwankt zwischen 1,95 und 5,1 ct/kwh

mein allin (inkl ust, zweite spalte von rechts) strompreis schwankt wegen des extrem unterschiedlichen bedarfs sommer/winter zwischen 12 und 29 ct/kwh.

relevant sind die 12 ct/kwh, da die gewichtet dominieren.

die 29 ct/kwh kommen durch den eigenen wp-zähler zustande, der fixe gebühren (zählerpunkt, zählermiete) hat die bei den 10€ pro monat fürs warmwasser extrem durchschlagen...

den luxus leiste ich mir noch wegen der exakten erfassung meiner wp und des webportals beim netzbetreiber...
13.11.2017 6:25
Hab seit ein paar Tagen das Problem das ich keine Awattar Werte auf der WP habe, daher die Regelung darauf auch inaktiv ist.

Habe nichts geändert, WP hängt im Netz. Hat jemand das selbe Problem?
13.11.2017 7:47
Danke an Euch beide Executer und Arne!!
Wobei wahrscheinlich das Einsparpotential etwas höher ist bei Flächenheizungen.. Einlagerungspotential ist ja bei meinen radiatoren nicht in dem Ausmaß gegeben...?

13.11.2017 8:25
@mario, ja, es wird/wurde gerade am uplink geschraubt, hat vermutlich damit zu tun. halte euch am laufenden...

@h1, hab ja auch großteils gußtrümmerl, die typischen 3-5 stunden täler & berge puffert eh die hütte perfekt...
14.11.2017 12:15
er ist wieder da:

#BILD#20171114508362.jpg
14.11.2017 13:06
jetzt warten wir noch auf den bf1, der flimmert noch etwas am schirm ...
17.11.2017 8:06
habe den HOURLY CAP jetzt noch nicht ganz verstanden... aber ich interpretiere ihn wie folgt:

Stromfixpreis von derzeit 3,4cent/kWh
günstiger wird es nur wenn ich mein Lastprofil vom Normaldurchschnitt so ändere, dass die Verbräuche in die günstigeren Zeiten gelegt werden. Die Preisreduktion ergibt sich in 10% Schritten bis 30%.

D.h.:
Ich profitiere nicht direkt von günstigen IST-Preisen sondern nur von prozentuellen Werten ?

Oder hab ich hier einen Denkfehler ?
17.11.2017 8:59


americium schrieb: Ich profitiere nicht direkt von günstigen IST-Preisen sondern nur von prozentuellen Werten ?


Ich habe den Thread so gelesen, dass selbstverständlich tatsächliche Preise verrechnet werden, in irgendwelchen Cent je kWh. Aber natürlich kann man das in Prozent zu einem Basiswert ausdrücken.

Auf S. 8 sieht man zwei schöne Fotos von Arne, wo man erkennen kann, wie der Strompreis, angegeben in ct/kWh, steigt und fällt:
http://energiesparhaus.at/denkwerkstatt/allgemein_a.asp?Thread=41168_8
17.11.2017 22:38
Hi!
Jaja der hourly tarif ist logisch den hab ich ja und steuere je nach preis die verbraucher... Aber ich meine den hourly CAP.
< 1 2... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15... 16 17 18 19 20 >



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]