» Diskussionsforum » Elektrotechnik

Zu viele Dosen

Teilen: facebook    whatsapp    email
19.11. - 20.11.2021
11 Beiträge | 9 Autoren 11
0
Hallo, ich hoffe, ihr könnt mir Ratschläge zur weiteren Vorgangsweise geben: Unser Elektriker hat zuviele Dosen in die Wand gesetzt. Klar scheint das ein Luxusproblem zu sein - aber die sind halt auch an Stellen an denen wir eigentlich keine Dosen haben wollten.
Die Frage ist: Wie weiter vorgehen? Dosen einfach mit einem Deckel zumachen in der Idee, dass mans ja vielleicht doch irgendwann mal brauchen könnte? Ist aber einfach nicht sehr schön. Oder gibts da Lösungen die "unsichtbar" sind?
Rausnehmen und die Löcher irgendwie füllen? Wenn ja? Wie?

Ich könnt vermutlich aus der einen Dose eine Steckdose machen - aber die anderen sind dafür komplett ungeeignet platziert. Ich möchte auch definitiv keine Mehrkosten für Taster die ich nicht bestellt habe und nicht brauche.

Irgendwelche Ideen?

 
 
19.11.2021 ( #1)
Hi
Was kommtn da drauf? Putz? Verspachtelt? ...?
Was für Wandln san des?

Plan A Steckdosen
Plan B Würd a Foto machen, und an Styroporblock einspachteln/einputzen.

Lg Wolfgang
19.11.2021 ( #2)
Die Wände sind 12cm Innenwände Ziegel.
Wenn man das einspachtelt kann mans dann theoretisch später immer noch aufmachen? Wie gesagt: Halt ich für sehr unwahrscheinlich dass ich an der Stelle je was haben möchte aber Die Möglichkeit an sich tut mir ja auch nicht weh. Ich will nur nicht, dass es bis dahin hässlich ausschaut.
19.11.2021 ( #3)
Man kann Dosen auch so zuspachteln, dass man nach dem Übermalen überhaupt nix mehr sieht (habe dazu Dosendeckel passend zugeschnitten, damit er ins Loch passt und dann die paar mm drübergespachtelt). Wer weiß, ob du die ein oder andere dann doch noch irgendwann mal brauchst.


19.11.2021 ( #4)
Wir haben es genau wie chrismo gemacht. Wobei ich Signaldeckel genommen habe (sind die roten Deckel, damit man die Dose nach dem Innenputz noch findet). Einfach die Fähnchen wegschneiden und überspachteln. Sieht man nicht mehr, kann man aber "erklopfen".
19.11.2021 ( #5)
Die Frage ist: Wie sieht die Wand aktuell aus? Ist es noch Ziegel oder bereits verputzt?
Davon hängt in diesem Fall die mögliche Lösung ab...
20.11.2021 ( #6)
Falls deine Wände noch nicht verputzt sind:

Mach es wie @hipfi geschrieben hat, nur würd ich dir empfehlen dosenseitig des Signaldeckels einen Dauermagnet zu kleben, so findest du die Dose später wieder leichter. Die Dose später durch Klopfen zu finden, ist je nach Putzstärke besser/schlechter realisierbar.

Liebe Grüße
20.11.2021 ( #7)
Die Dosen kann auch der Maler verspachteln, falls der Putz schon drauf ist.
Die Idee mit Magnet find ich super, ich würde nur zb 5 Cent auf den Deckel kleben (oder etwas anderes magnetisches). Ist billiger und falls in der Dose LAN oder Bus liegt, beeinflusst der Magnet doch etwas.
20.11.2021 ( #8)
Habt ihr keine Planung gemacht oder wie kam der Elektriker überhaupt dazu, und von wievielen Stellen reden wir da?

(Nur reine Neugierde,  keine Kritik oder sonstwas,  mich interessiert es einfach wie solche Sachen zustande kommen)
20.11.2021 ( #9)


hipfi schrieb: Ist billiger und falls in der Dose LAN oder Bus liegt, beeinflusst der Magnet doch etwas.

Eher nicht 😂.
20.11.2021 ( #10)
my 2 cents:
Stück Tapete reicht auch zum unsichbar verspachteln.
Beilagscheibe reicht auch für Metalldetektor zum wiederfinden.
20.11.2021 ( #11)
Es sind in Summe 4 Dosen, doch wir hatten schon einen Plan, der Elektriker hat sich nur nicht dran gehalten ;) Die Wand ist schon verputzt, drüber putzen sollt aber doch machbar sein. Ich hab am Montag auch einen Termin mit dem Elektriker vor Ort damit wir uns das mal anschauen.
Magnetischen Gegestand in den Deckel reingeben klingt jedenfalls gut wenn wir uns fürs zuspachteln entscheiden.


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Elektrotechnik