» Diskussionsforum » Hausbau-, Sanierung

WU-Betonkeller Garage, feuchte Flecken nach Regen

Teilen: facebook    whatsapp    email
0
7.6.2021
12 Beiträge | 4 Autoren 12
Hallo zusammen,

ich habe mich seit gestern Abend durch alle möglichen Beiträge gelesen aber keine passende Antwort oder Hilfe gefunden, vielleicht habe ich auch einfach nur etwas überlesen.
Zu meinem Problem:
Mein Mann und ich sind im März 2021 in unser Haus gezogen, ein Neubau in Massivbauweise, 30er Ziegel, die Fassade mit VWS kommt im August. Unser Keller ist mit einem WU-Beton ausgeführt worden, in der Garage (in der kein Auto steht) ist die geschliffene Bodenplatte unser fertiger Boden, darunter ist nur mehr die Sauberkeitsschicht. Die Wände sind mit Perimeterdämmung abgedichtet worden und wir haben eine Drainage angelegt, die Erde bei uns ist sehr lehmig.
Seit gestern, es hat bei uns in der Gegend stark geregnet, sind auf dem Garagenboden nun feuchte Flecken aufgetaucht, feucht im Sinne von der Beton hat sich dünkler gefärbt und an zwei kleinen Stellen dürfte auch Wasser an die Oberfläche getreten sein. Mein Mann hat nun Panik, dass das Grundwasser drückt und der Beton deswegen feucht wird, ich glaube, dass das die Restfeuchte vom Beton ist, die jetzt mit den veränderten Wetterverhätnissen wieder austritt. Die Wände sind komplett trocken und beim Garagentor, wo immer ein leichter Luftzug ist, ist der Boden ebenfalls trocken.

Wir haben unter der Bodenplatte keine weitere Abdichtung gemacht, weil uns sowohl vom Planer/Baumeister, als auch von der Baufirma gesagt wurde in einem nicht beheizten Raum, ist bei WU-Beton keine extra Abdichtung notwendig. Meiner Meinung nach, wäre schon viel früher ein Problem aufgetreten, wenn die Bodenplatte tatsächlich undicht wäre, denn der Garagenboden ist seit letztem Sommer fertig.

 
 
7.6.2021 (#1)
Hallo,

poste doch mal bitte den Plan auf welchem der genaue Wandaufbau ersichtlich ist. Hilfreich wären auch Fotos vom Bau bzw. Angebote/Rechnungen um zu sehen was tatsächlich verbaut/verrechnet wurde.

Mit der Perimeterdämmung kann man nur dämmen und nicht abdichten. Wenn also keine Abdichung besteht, müsste der Keller wasserundurchlässig sein.

Leider wird der Begriff WU-Beton oft missbraucht und Laien glauben, dass der Keller Eigenschaften hat, welche tatsächlich gar nicht bestehen. Dies hängt natürlich auch vom Lastfall ab (Grundwasser, Bodenbeschaffenheit, sonst. bauliche Maßnahmen, etc.)

LG Mario
7.6.2021 (#2)
Hallo,

anbei ein paar Bilder, von der frischen Platte, der Innenansicht im Keller, die Abdichtung außen, der Wandaufbau (mehr als den Plan haben wir nicht). Die verwendeten Betonarten und wie die Flecken aktuell aussehen. Zur Info noch, bei unseren Nachbarn ist der Keller tatsächlich undicht, da hat es ihnen nach den letzten Regenschauern Wasser hineingedrückt. Deren Baufirma versucht jetzt herauszufinden wo das Wasser herkam. Das Bodengutachten ist leider nicht sehr aussagekräftig bezüglich drückendem Grundwasser.


WU-Betonkeller Garage, feuchte Flecken nach Regen


WU-Betonkeller Garage, feuchte Flecken nach Regen


WU-Betonkeller Garage, feuchte Flecken nach Regen
Die Flecken waren gestern deutlich dünkler.


WU-Betonkeller Garage, feuchte Flecken nach Regen
Die verwendeten Betonarten von Südbeton


WU-Betonkeller Garage, feuchte Flecken nach Regen


WU-Betonkeller Garage, feuchte Flecken nach Regen


WU-Betonkeller Garage, feuchte Flecken nach Regen
 
7.6.2021 (#3)
Ich bin jetzt kein Experte in dem Bereich, aber mit dem in Plan angegebenen 30 cm starken Betonwänden bzw. der Bodenplatte lässt sich eine funktionierende Weiße Wanne herstellen.

Am letzten Foto sieht man bei dir auch, dass ein Fugenblech zwischen den Wänden und der Bodenplatte verbaut wurde.

Abgedichtet wurde auch, was gut ist, allerdings stelle ich mir die Frage wie am Foto 5 der Übergang zwischen dem bereits abgedichtetem Teil und und dem hoffentlich später erfolgten Rest gemacht wurde. Die Reihe unten pickt schon und da hat man ja kaum Platz und die Abdichtung weiterzuführen.

Ist ein ewiges Streitthema, aber meiner Meinung nach sind die Noppenbahn falsch herum gedreht, die Noppen sollten vom der Dämmung weg zeigen.

Wenn die Feuchtigkeit nur am Boden auftritt und bei stärkeren Regen könnte es durchaus sein, dass dies aufsteigende Feuchtigkeit ist. 


7.6.2021 (#4)


WU-Betonkeller Garage, feuchte Flecken nach Regen
Wurde das so gebaut?
Da schaffst du nicht mal die Mindest U-Wert Anforderung.
Kondensat ?

Wurde der tiefere und der höhere Teil gleichzeitig betoniert.

Was macht eigentlich der Lichtschacht direkt auf der Kelleraußenwand, da gehört XPS dazwischen.
7.6.2021 (#5)
@Baumau, also alles was zugeschüttet wurde, ist auch abgedichtet, ein Teil der Abdichtung ist jetzt noch zu sehen und wird dann als Fassade weiter ausgeführt. So habe ich das zumindest verstanden. Dort hinten steht das Außengerät der Wärmepumpe, deswegen wurde da nicht weiter aufgeschüttet, also unser Keller ist zur Hälfte auf Sicht. Ist es schlimm, wenn die Feuchtigkeit von unten heraufkommt?

@BAULEItER von mir als Laie ausgedrückt, auf die Fundamentplatte, wurde Bitumen gerollt und dann mit Flämmpappe darüber, dann die Schüttung, die Fußbodenheizung, der Estrich und die Fließen. Hätte man da mehr machen müssen?
Ja wurden gleichzeitig betoniert.

Beim Lichtschacht ist XPS dazwischen (bin jetzt extra rausgegangen) das sieht man nur auf dem Bild nicht, weil eine XPS Platte niedriger war als der Lichtschacht, das wurde dann später ergänzt.
7.6.2021 (#6)
Das selbe Phänomen haben wir auch.
Wenn die Luftfeuchtigkeit extrem hoch ist meistens bei Regen färbt sich der Betonboden auf Grund von Fecuhte stellenweise. Wir sind bei der Garage aber 70cm - 1m über dem Urgelände und es ist noch keine Erde in dem Bereich am Beton anliegend (außer unten natürlich) Daher kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen das das aufsteigende Feuchtigkeit bzw. drückendes Grundwasser ist da das Urgelände ringsum auch oberflächlich nicht feucht ist. Habe auch mit mehreren BM geredet die meinten sie hätten dass noch nicht gesehen. Kann man glauben oder nicht. ;) Ich vermute trotzdem das es sich dabei um Reste von Streusalzen auf dem Boden handelt die oberflächlich Wasser ziehen. Wir haben die Garage noch nicht ausgemalt weil wir erst seit 3 Monaten im Haus wohnen und ich habe ehrlicherweise seit Winterbeginn noch nie den Boden in der Garage gereinigt (außer gekehrt). ^^ Deshalb hab ich probehalber mal ein wenig Salz auf den Boden geschüttet und voila beim nächsten fecuhten Wetter war der Bereich herum "nass". Ist vielleicht eine Erklärung aber keine Garantie.


WU-Betonkeller Garage, feuchte Flecken nach Regen
7.6.2021 (#7)


Ayuzawa schrieb: auf die Fundamentplatte, wurde Bitumen gerollt und dann mit Flämmpappe darüber, dann die Schüttung, die Fußbodenheizung, der Estrich und die Fließen. Hätte man da mehr machen müssen?

Dämmung? 
Mindest U-Wert gegen Erdreich ist lt. OIB 0,4 W/m2k.


Ayuzawa schrieb: Beim Lichtschacht ist XPS dazwischen (bin jetzt extra rausgegangen) das sieht man nur auf dem Bild nicht, weil eine XPS Platte niedriger war als der Lichtschacht, das wurde dann später ergänzt.

ja jetzt hab ichs auch gesehen.
7.6.2021 (#8)
@Hammerfaust aber in unserer Garage ist noch nie ein Auto gestanden, wie sollten denn da Streusalze hinkommen? Mein Mann hat den Boden übrigens schon mal mit einem Hochdruckreiniger gesäubert um den Staub raus zu bekommen 😁
7.6.2021 (#9)
@BAULEItEr Dämmung wurde keine gemacht, weil ursprünglich keine Fußbodenheizung im Keller geplant war, letztendlich war es dann auch eine finanzielle Entscheidung 🙈
7.6.2021 (#10)


WU-Betonkeller Garage, feuchte Flecken nach Regen

Da würde ich mal mit dem Planer und bem Ausführenden drüber reden.🙄
Wobei sich der ausführende auf dem Planer rausreden wird, aber der Planer?
Dass das überhaupt genehmigt wurde wundert mich, was steht den im Energieausweis?
7.6.2021 (#11)
Jetzt haben wir uns überschnitten.


Ayuzawa schrieb: Dämmung wurde keine gemacht, weil ursprünglich keine Fußbodenheizung im Keller geplant war, letztendlich war es dann auch eine finanzielle Entscheidung 🙈

Na dann kann der Planer nix dafür😇.


7.6.2021 (#12)


BAULEItEr schrieb: Na dann kann der Planer nix dafür😇.

Doch der Keller wäre laut Aufbauliste ja immer beheizt gewesen🤨

Dieser Thread wurde geschlossen, es sind keine weiteren Antworten möglich.

« Hausbau-, Sanierung