» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Wolf BWL Reparatur

1 Beiträge | letzte Antwort 22.11.2018 | erstellt 22.11.2018
Hallo!

Ich möchte hier eine Lösung für einen Fehler bei der Wolf BWL zur Verfügung stellen. Möglicherweise ist es ein Serienfehler, jedenfalls bin ich nicht der erste mit dem Problem. Meine BWL ist 5 Jahre alt und hatte in den letzten Tagen eine Heißgas-Fehlermeldung und eine wegen Sauggas-Temperatur. Die Fehler sind aufgetreten, weil die LWP komplett vereist war. Und das lag an einem defekten Lamellen-Temperaturfühler, so daß 26°C Lamellentemperatur gemessen wurden. Den Fühler kann man leicht selbst austauschen, hier ist eine Beschreibung:

https://docplayer.org/1777840-Montageanleitung-austausch-zuluft-und-lamellenfuehler.html

Und das ist der neue Fühler:

https://www.waerme24.de/heizung/wolf-temp-fuhl-ntc5k-m-rundst-0-8m-279905899.html

Details: Den Fehler erkennt man bereits ohne Aufschrauben an der Temperaturanzeige der Lamellen. Ich habe beim kaputten Sensor 4.7 kOhm (bei 0° C) gemessen. Wer im Winter Ersatz braucht, braucht ihn schnell. Daher habe ich mit dem Gedanken gespielt, statt des teuren Originalteils schnell einen beliebigen 5k NTC bei Conrad zu holen, aber ich war nicht sicher, ob dann die R/T-Charakteristik identisch ist. Daher auch noch diese Information: Bei grob 22°C hat das Originalteil 16 kOhm, bei 4° C sind es 5.6 kOhm. Wenn die Steilheit stimmt, dann dürfte auch ein anderer NTC einsetzbar sein, denn kalibriert wird anschließend sowieso und der wichtigste Meßpunkt wird ja bei rund 0 Grad liegen,

Ohne Gewähr, ich hoffe es hilft jemandem.


 
22.11.2018 17:13
danke dir!


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum