» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Wohnraumlüftung- Wie kann man es selbst einmessen(genaues Anemometer)?

8 Beiträge | letzte Antwort 13.3.2019 | erstellt 11.3.2019
Hallo!

Ich habe eine Wohnraumlüftung und möchte die Einstellung der Tellerventile überprüfen bzw nachstellen.

Da ich in fast jedem Raum einen Lüftgütemesser verbaut habe, kommt es mir so vor, dass die WRL nicht so eingestellt ist, wie sie sein sollte.

Irgendwie auch klar, dass das Unternehmen, welches für die Einmessung wenige Stunde eingeplant hat (vermutlich wegen marktüblichen Kostendruck) es nicht so genau macht, wie ich mir das vorstellen würde.

Somit möchte ich es selbst machen.

Die Frage ist mit welchem Messinstrument.

Es gibt um ca 500 Euro von Testo das "ideale" Gerät. Soviel möchte ich aber nicht ausgeben.

Jetzt ist die Frage, ob jemand ein genaues Anemometer um einen vernüftigen Preis kennt. 
Den benötigen Trichter für die Ein- & Ausstromventile würde ich mir 3D Drucken. Kostet mich ein paar Euros.

Ideal wäre eine Volumenstromanzeige. (bei mir um die 20m3/h)

Es geht natürlich auch eine Strömungsgeschwindigkeitsanzeige (bei mir um die 1,26m/s)

Leider sind die Geräte um die 100 Euro bei der Geschwindigkeit von ihrer Genauigkeit nicht ausreichen?!

beste Grüße
FRECH

 
11.3.2019 12:39
Ich werde das Testo 405i Messgerät nehmen, dazu einen riesen Trichter mit einen 50er oder besser 70 rohr in dem das messgerät eingebohrt wird. Das wird dann auf den Durchmesser parametriert und sollte dann den richtigen Volumenstrom anzeigen. Messfehler wirds sicher geben aber denke für eine Armateuereinmessung wirds reichen, weil der Messfehler bei jeden Ventil ist.
Geschosse kann ich bei mir einzeln über Volumenstromregler einstellen. So weiss ich dass es zb nur 100m3 ingesamt sein können.
12.3.2019 13:43
Danke für deine Antwort...

ja, die Genauigkeit passt gut...habs mir auch gerade bestellt.

Jetzt schaue ich noch wegen dem Trichter...vermutlich wirds eine Polokal- Lösung =)
12.3.2019 17:15
Jap denke auch die Polokalrohrlösung wird die billigste sein. Das testo 415 set zum messen schaut auch net anders aus aber es muss aus Gold sein


12.3.2019 18:45
@uzi: danke für den Tipp
12.3.2019 19:48
bitte ich hoff das funktioniert. ist das billigste gescheite Aneometer!
Ich weiss aber nicht wies bei Abluft ist! Ob man da auf da andren Seite des Rohres auch einen Trichter braucht zwecks Verwirbelungen und Anströmung! Aber Verwirbelungen sollten nach einen halben Meter oder Meter sich beruhigt haben!
12.3.2019 22:34
Bitte schreib, wennst mit deinen Messungen fertig bist, einen Leitdaden mit ein paar Bildern.
13.3.2019 10:15
Ich wollte auch, dass unsere KWL ordentlich eingestellt wird, weil der Installateur gemeint hatte, wenn man alle Ventile geöffnet lässt und einschaltet, ist diese automatisch, auf wundersame Weise korrekt eingestellt...
Habe dann beim Hersteller angerufen und erklärt, dass ich das nicht in Ordnung finde - er hat dann gemeint, dass ich das dem Installateur nochmal sagen soll, damit er (der Hersteller) von Ihm beaufragt wird, dann ist es kostenlos.
Jedenfalls waren wir dann 2 Wochen später nochmal zu 3. auf der Baustelle und haben alle Auslässe gemeinsam mit dem Hersteller neu + korrekt eingestellt + war kostenlos.
Daher: Mal beim Hersteller deiner KWL anrufen (war bei mir Pluggit) und wg. Einmessung nachfragen.

Nachtrag: ok, habe gelesen dass du dir schon ein Messgerät gekauft hast - bitte um Info, obs damit gut funktionert hat :)
13.3.2019 10:58
Ich hab mir eins kauft. Hab aber derzeit noch so viele andre dinge am haus und Garten zu tun und ein baby auch noch dazu dass das einregeln prio 100 hat und nix 1 :)...
Wie ihr wissts, ist des Waf so was nicht wichtig. Sobald luft bläst, funktionierts 
Also bei mir dauerds noch



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum