» Diskussionsforum » Bauforum

Wimberger Baumängel

14 Beiträge | letzte Antwort 9.12.2018 | erstellt 6.12.2018
Ich habe mit der Firma Wimberger gebaut. Die Bauabwicklung ist meiner meinung nach verbesserungswürdig. Ich hatte auch einige Mängel und war mit der bearbeitung der Reklamation nicht sehr zufrieden.

Ich würde gerne wissen ob irgendwer auch Baumängel hatte und wie die Firma Wimberger die Reklamationen bearbeitet hat.

 
6.12.2018 19:40
komisch, dass du dich genau dafür erst extra gestern angemeldet hast
gezielter bashingversuch?
7.12.2018 6:46
Ja ich habe mich gestern angemeldet weil ich ratlos bin.

Seit monaten kommte es uns so vor also ob unsere Reklamationen nicht ernsthaft bearbeitet werden. Wir haben Bausachverständige aus eigener Tasche bezahlt die der Firma klare anweisungen gegeben haben und dennoch wurde die Reperatur wieder falsch ausgeführt. Mit einem Sachverständigen fing das Bauunternehmen im nachhinein einen Streit per mail an.

Die Antwort auf meinen Reklamationen sind teilweise technisch inkorrekt.

Und teilweise scheint mir die Firma ratlos zu sein.

Ich weiß wirklich nicht mehr was ich tun soll.

Erneut einen Sachverständigen zu beauftragen finde ich nicht gut da die Firma sich sowieso nicht dran hält. Das Nächste wäre vor gericht zu gehen was ich auch nicht will da das eine starke finanzielle Belastung ist.

Darum möchte ich wissen wie die Erfahrung von anderen leuten ist.
7.12.2018 8:38
was hast den für mängel?


7.12.2018 9:06
...und was hast du schon bezahlt?

Klar, das ist jetzt nur teilweise hilfreich, nichts mehr zu bezahlen, weil man ja möchte dass der Hausbau weitergeht und korrekt ausgeführt wird.
Was hat den der Sachverständige gemeint, wie man weiter vorgehen soll? Der hatte ja vermutlich schon öfter mit solchen Fällen zu tun.
7.12.2018 10:00
Du bist hoffentlich nicht in finanzielle Vorleistung gegangen, hast also nicht etwas zur Gänze bezahlt, was noch nicht oder noch nicht mängelfrei von der Baufirma umgesetzt wurde? 

Wenn das gegeben ist, ein Sachverständiger Mängel festgestellt hat und die Baufirma diese erneut nicht mangelfrei umgesetzt und nachgebessert hat bzw. offenkundig wird, dass sie dazu  nicht in der Lage oder nicht Willens ist, dann wäre der nächste logische Schritt, dass Du die Mängel von einer anderen Firma fachgerecht beheben lässt und von die Kosten hierfür von dem in Abzug bringst, was Du an W*mberger noch nicht bezahlt hast. Wie das genau ablaufen muss (Anzahl der Versuche, Fristsetzungen etc.), damit das so auch alles Rechtens ist, solltest Du mit einem Anwalt klären.

Wenn Du bereits alles gezahlt hast - also in Vorleistung gegangen bist, schließlich hat ja W*mberger nicht die vereinbarte Gegenleistung mangelfrei erbracht - wird es ungleich schwieriger. Nach dem, was Du kurz umrissen hast, wird es wohl ohne Anwälte und Gericht nicht weitergehen.

Ansonsten:
Hast Du Dich schon an die Geschäftsführung gewandt? Mit sowas musst Du Dich an diesem Punkt definitiv an die nächsthöhere Instanz wenden. Erwirke, dass ein anderer Bauleiter mit der Mängelbehebung beauftragt wird und kündige an, dass Du andernfalls eine andere Firma die Mängel fachgerecht und so wie vom Sachverständigen vorgegeben umsetzt und W*mberger das in Abzug bringst.
In weiterer Folge könntest Du Dich auch an die Bauherrenhilfe bzw. Günther Nussbaum wenden. W*mberger hat sicher kein Interesse daran, in "Pfusch am Bau" medial in Erscheinung zu treten.

Um welchen Standort geht es eigentlich?
7.12.2018 10:37
also hier bei uns, in der heimat von wimberger, hat er keinen all zu guten ruf mehr.
er hat extrem
viele projekte und verheizt die guten poliere, denen wird dann alles zuviel und gehen zur konkurenz, wo sie weniger stress haben. 
das weniger brauchbare personal bleibt dann über... 

in den letzten 2 jahren haben einige meiner bekannten hier mit wimberger gebaut, aber zufrieden war keiner. 
viele planungs und baufehler, liefertermine soweit verzogen das aufträge bis 70k € dann trotz pönale fremdvergeben wurden weil sie die schnautze von der firma voll hatten.
7.12.2018 10:53
Wäre mal interessant zu wissen, um welche Mängel es sich handelt?

Wir haben auch mit Wimberger gebaut, ohne größere Probleme.
Die kleineren Mängel die aufgetaucht sind, wurden anstandslos behoben.
Mann muss teilweise mit etwas Nachdruck dahinter sein, aber dann passts.
Aber die Arbeiter und Bauleiter haben auch gesagt, dass im Grunde zuviele Projekte angenommen wurden und sie vom Personal her fast nicht nachkommen.

Ein Bekannter baut auch gerade mit WB, der beschwert sich auch andauernd.
Der ist aber selber Schuld, wenn er glaubt es reicht 1x pro Woche auf die Baustelle zu fahren.
Da gehts weniger um technische Ausführungsmängel, sondern um Kleinigkeiten wo halt Entscheidungen vom Bauherrn fällig sind. Da machens die Arbeiter halt wie sie glauben.
Ich habe ihm schon gesagt, dass das Träumerei ist, wenn er glaubt er lässt sich ein Haus in einem halben Jahr schlüsselfertig hinstellen und muss sich um nichts kümmern und alles passt.
7.12.2018 11:50
Wir haben im September mit w*mberger den Rohbau gemacht. 
Von dem was wir mitbekommen haben, liegt es am Polier, Verkäufer und den Bauleiter, ob es funktioniert. Da hatten wir anscheinend Glück gehabt. Denn wir haben von anderen Gewerksfirmen, die Rückmeldung bekommen, das sie ganz andere w*mberger Baustellen kennen. 
Wir mussten trotzdem von Anfang bis zum Schluss immer dahinter sein. Unter den gleichen Bedingungen würden wir es wieder so machen.
8.12.2018 7:35
Hallo
Ich und mein Bruder haben auch 2014/2015 und das zweite Haus 2015/2016 mit Wimberger Schörfling gebaut beide Häuser Belagsfertig.

Wir haben mit Ich bau Mit gebaut und Fixpreis und bei beiden hat alles super gepasst der Bauleiter super und der Polier(David leider schon in Pension) war einsame Spitze wenn es Kleinigkeiten gegeben hat dan nur mit den Subunternehmer und da wurde immer mit dem Bauleiter eine für mich gute Lösung gefunden ohne Sachverständiger etc...

Und beide Häuser waren 5-6000€ Euro billiger wie im Vertrag da viel weniger Stunden gebraucht wurden als kalkuliert waren .

Wenn sie gewollt hätten hätten sie Nachforderungen stellen können ,da bei gewissen Positionen bessere Leistungen erbracht wurden wie in der Leistungssbeschreibung stand.
Also ich kann das nich nachvollziehen da muss die Qualität schon sehr nachgelassen haben die letzten beiden Jahre

Das die Leistungen vor dem Vertragsabschluss alle im Vertrag sein sollten das sollte klar sein den  spätere Änderungen werden natürlich mit hohen Preisen abgerechnet da man in einer schlechten Verhandlungsposition steht
8.12.2018 9:28
Es steht und fällt alles mit den handelnden Personen. Keine Firma in der Größe von W*mberger macht überall alles gut oder alles schlecht.

Solange der TE aber nicht mit Details herausrückt, tendiere ich mittlerweile eher zu der Annahme, dass es sich um die Negativkampagne eines Mitbewerbers handelt.
8.12.2018 11:50


MissT schrieb: Es steht und fällt alles mit den handelnden Personen. Keine Firma in der Größe von W*mberger macht überall alles gut oder alles schlecht.

Solange der TE aber nicht mit Details herausrückt, tendiere ich mittlerweile eher zu der Annahme, dass es sich um die Negativkampagne eines Mitbewerbers handelt.


das wär ja sowieso der Hammer...sämtliche Foren und Leute die etwas über XXX schreiben zu klagen und alles löschen lassen und dann so dämlich sein. würde mich aber nicht wundern, was die bei uns abgeliefert haben :-/
9.12.2018 13:49
Wir haben zum Glück noch nicht alles Bezahlt.

Wir hatten bei fast alle Gewerken Reklamationen. Von dem das Betonmauern um fast 20 Zentimeter falsch gesetzt wurden über eine nicht richtig funktionierende Heizung bis hin zu Rissen in der Fassade haben wir alles.  

Der Polier war bei uns auch sehr bemüht.

Die Subunternehmen waren in meinen Augen alle sehr unprofessionell. Die Beratung habe ich nicht besonders gut empfunden. Fast jeder Subunternehmen hat sachen bei seinen Gewerken vergessen.

Die Firma Wimberger ist ein Qualitätssiegel Mitglied beim Sachverständigen Nussbaum. Den könnte ich mal über den Sachverhalt in kenntnis setzen. Mal abwarten was passiert.
9.12.2018 16:46


Mauch schrieb: Die Firma Wimberger ist ein Qualitätssiegel Mitglied beim Sachverständigen Nussbaum.


genau den würde ich mir auf die Baustelle holen, dass W+mberger stark nachgelassen hat  sollte er schon wissen 
9.12.2018 16:54
dieses "qualitätssiegel" bekommen doch alle, die einen jährlichen beitrag zahlen oder nicht??
insofern hinsichtlich mängel/qualität ja nicht wirklich aussagekräftig



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauforum