» Diskussionsforum » Forum Bau-Finanzierung

Wertpapierdepot

6 Beiträge | letzte Antwort 8.11.2018 | erstellt 7.11.2018
Hallo,

ich möchte mich zukünftig etwas mit Aktien beschäftigen (mit kleineren Beträgen).
Aus gegebenem Anlass benötige ich in den nächsten Tagen ein Depot.
Worauf ist bei der Eröffnung eines Depots zu achten bzw. welche Anbieter sind laut heutigem Stand zu empfehlen? 
Ich weiß es gibt bereits einen Thread aus 2015 aber in 3 Jahren tut sich ja doch einiges.

Aktuelle Konten sind bei easybank, santander, sparkasse, ing diba vorhanden.
7.11.2018 14:43
Ich habe ein Depot bei flatex.at. Waren zumindest damals von den Gebühren her die günstigsten in Österreich.
Nachteil: Sie verlangen Negativzinsen auf dort liegendem Guthaben.
8.11.2018 11:00


austriansales schrieb: (mit kleineren Beträgen


musst mal schauen ob sich das auszahlt. du hast ja immer kauf, verkaufspesen, depotgebühren (naja.. manchmal)

kommt drauf an, wie du dein portfolio aufbaust und an welcher börse du handelst, welchen broker du hast bi ba bo.

da kommts auf viele dinge an... so pauschal kann man das sicher nicht sagen.
8.11.2018 11:09
Schließe mich rk an, es wäre gut, wenn du ein bisschen mehr weißt, was du möchtest. 



Beispiel: Flatex hat nicht nur die Negativzinsen, sondern auch eine relativ saftige Gebühr bei ausländischen Dividendenzahlungen über 15 Euro. Vor allem bei jenen US-Aktien, die vierteljährlich die Dividende ausschütten, kann das ganz schön ins Geld gehen. Das kann dir wurscht sein, wenn du nicht auf Dividendenaktien außerhalb des deutschsprachigen Raumes setzen willst. 

Andererseits hast du bei Flatex keine laufenden Depotgebühren und keine jährliche Leistungspauschale.



Vielleicht hilft dir dieser Vergleich weiter, da kann man oben auswählen ob "Kleinanleger", "Vieltrader" etc. https://www.modern-banking.at/vergleich-brokerage-1.php Schließe mich rk an, es wäre gut, wenn du ein bisschen mehr weißt, was du möchtest. 

Beispiel: Flatex hat nicht nur die Negativzinsen, sondern auch eine relativ saftige Gebühr bei ausländischen Dividendenzahlungen über 15 Euro. Vor allem bei jenen US-Aktien, die vierteljährlich die Dividende ausschütten, kann das ganz schön ins Geld gehen. Das kann dir wurscht sein, wenn du nicht auf Dividendenaktien außerhalb des deutschsprachigen Raumes setzen willst. 
Andererseits hast du bei Flatex keine laufenden Depotgebühren und keine jährliche Leistungspauschale und eine große Auswahl an EFT Sparplänen.

Vielleicht hilft dir dieser Vergleich weiter, da kann man oben auswählen ob "Kleinanleger", "Vieltrader" etc. https://www.modern-banking.at/vergleich-brokerage-1.php


8.11.2018 12:04
@austriansales
wie gut kennst du dich denn am kapitalmarkt aus? wie schaut deine veranlagungsstrategie aus? wo willst du denn investiert sein?


austriansales schrieb: ich möchte mich zukünftig etwas mit Aktien beschäftigen (mit kleineren Beträgen).


daraus entnehme ich, dass du ein blutiger anfänger bist.

die größten anfängerfehler sind jene, sich gleich ein depot einzurichten und analystemeinungen 1:1 für bare münze zu handeln. da kannst du nur verlieren. oder man glaubt man ist der big zocker... und handelt gleich mit optionsscheinen, weil da schnelles geld dahinter ist (wenn mans kann)

nahezu jeder broker verfügt über musterdepots. leg dir zuerst mal so eines an und trade mit 100k spielgeld herum. da kannst nix verlieren und die erfahrungen sammeln, die für die börse nötig sind.  und ja, du wirst gute und wahrscheinlich sehr viel mehr schlechte machen, aber aus diesen kannst du enorm viel lernen.

bevor man sich aufs "parkett" wagt, sollte man die grundzüge der Börse kennen


8.11.2018 12:34
Danke für eure Rückmeldungen.
Ich werde mich in die Materie natürlich schön langsam einarbeiten und nichts überstürzen, das Risiko gehe ich nicht ein.
Ich hätte mir das ganze Thema eigentlich für die Zeit nach dem Hausbau aufgehoben, aktuell habe ich zu wenig Zeit dafür.
Der Grund warum ich bereits jetzt ein Depot anlegen möchte ist, dass ich mich vor einiger Zeit an einer AG beteiligt habe, die jetzt an die Börse gehen möchte.
8.11.2018 15:54
na dann, wirds ja eh ein paar papiere bzw. optionen geben, oder? *G*

darf man fragen welche AG das ist? vielleicht ists ja dann an der börse ein investment wert für mich.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]