» Diskussionsforum » Bauforum

Welches Werkzeug für Holzterrassenbau/ Dielenverlegung?

17 Beiträge | letzte Antwort 5.10.2018 | erstellt 3.9.2018
Hallo,
bei mir stehen noch zwei Großprojekte an. 
Dieses Jahr  der Fußboden im Haus (Massivholzdiele Eiche auf Staffelkonstruktion) und nächstes Jahr die Terrasse (Ipe auch Staffeln).
Das werde beide male schwere lange Dielen. Irgendwo hatte ich ein Werkzeug gesehen, mit dem man das Brett (Nut-Feder) an das vorige pressen kann. Hab leider keine Ahnung wie es heißt und wo man es bekommt.
Wie habt ihr das gemacht? Gibt es Empfehlungen (Links)?
Danke
3.9.2018 12:03
Du meinst wohl Montagezwingen?

zb.:
https://www.amazon.de/dp/B003CRJ92I/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=wwwenergiespa-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B0030BEM0K
3.9.2018 12:24
Die Montagezwinge geht halt nur bei der Terrasse wo du einen Spalt zwischen den Dielen hast.

Bei Böden verwendet man ein Zugeisen und ein Schlagholz.

https://www.amazon.de/Wolfcraft-6928000-Profi-Zugeisen-Ambo%C3%9F-Schonunterlage/dp/B001CBW3XS/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=wwwenergiespa-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeK

https://www.amazon.de/Wolfcraft-6929000-1-Schlagholz/dp/B001W7JVR8/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=wwwenergiespa-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B0030BEM0K
3.9.2018 12:51
ja das nennt man "Lamello" wobei ich bedenken habe dass dir das bei IPE etwas nützt? IPE verarbeiten ohne Erfahrungen damit, bzw. im Terrassenbau, sehe ich schon als Herasforderung. Ich verwende nur Akazie Terrassenbretter keilverzinkt, zu haben in 4, 5, und 6 m länge. Habe das schon 7 Jahre auf meiner Terrasse und sehr gute Erfahrungen damit gemacht. 


3.9.2018 13:33


heinzi schrieb: ja das nennt man "Lamello"


lamellos sind doch flachdübel zum verbinden von platten?
was sollte man hier beim bodenlegen damit machen?

3.9.2018 13:52


mike82 schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von heinzi: ja das nennt man "Lamello"

lamellos sind doch flachdübel zum verbinden von platten?
was sollte man hier beim bodenlegen damit machen?


hab ich mich auch gewundert?
3.9.2018 14:40
danke für die vielen Reaktionen
@kisi: das geht in die richtige Richtung, die Monatagezwingen von wolf kenne ich. Haben wir bei einem Freund genutzt. Nach 12m² hat die erste ihren Geist aufgegeben. Hast du gute Erfahrungen damit gemacht? Für die Massivholzdielen mit Nut Feder bringt mir das aber nix.
@mike: hmm kann mir nicht vorstellen, das mir das bei verzogenem Holz was bringt. Ich muss das irgendwie unter Druck halten und dann in die Feder schrauben können.
@heinzi: Lamello kenn ich als Verbindungstechnik, hab mich da vielleicht nicht klar ausgedrückt. Die Massivholzdielen haben schon Nut und Feder. Ich hab Bedenken, dass bei 2,5m Länge und 20cm Breite die Teile nicht 100ig gerade sind und ich die Dielen noch in Form bringen muss.

Im Sinn hatte ich sowas
https://www.holz-jaeger.com/online-shop/werkzeuge-hilfsmittel/hardwood-wrench/
ein wenig günstiger wäre halt nett

von Sigha gibt es auch eine gute Zwinge, die bringt mir aber nur was beim Terassenbau. Gesehen hatte ich ein Teil, was sich in die Staffel einkrallt und dann konnte mal das Brett andrücken.
3.9.2018 14:53
Relativ gut geht auch, in die Unterkonstruktion knapp neben der buckligen Diele eine Klampfe (Bauklammer, Balkenklammer, Bild: Welches Werkzeug für Holzterrassenbau/ Dielenverlegung? ) einschlagen und dann mit einem Keil, zwei gegengleichen Keilen oder einem Nageleisen mittels Hebelwirkung geradebiegen. Preislich unschlagbar. Im Aussenbereich eher nciht anwenden, da sonst die beschädigte UK schneller vermodert.
3.9.2018 16:25
Für terrassenbau ist der Spax kaiman oder ähnliches das was du suchst! 
LG
3.9.2018 16:52


Poidl92 schrieb: Für terrassenbau ist der Spax kaiman oder ähnliches das was du suchst! 
LG


sieht sehr gut aus, geht aber auch wieder leider nicht für Nut-Feder ohne Spalt. hast du ja auch geschrieben für terrassenbau. und tatsächlich mal bei obi günstiger als bei Amazon.


GeorgL schrieb: in die Unterkonstruktion knapp neben der buckligen Diele eine Klampfe (Bauklammer, Balkenklammer, Bild: ) einschlagen und dann mit einem Keil, zwei gegengleichen Keilen oder einem Nageleisen mittels Hebelwirkung geradebiegen.


sehr guter Praxistip vom Holzbauer, danke. 
4.9.2018 9:05
Hab auch schon auf Wand und Boden Massivholzdielen mit handgefertigter Nut/Feder verlegt. Hab mir 2 Spanngurte beim Ersten Brett Reingefädelt der mir bei kleinem Verzug dann zur Hand ging und auch generell hilfreich war wenn man alleine arbeitet. Aber alles was eine Wrench benötigen würde ich da gar nicht verlegen und diese nur im Terrassenbau mit Spalt verwenden wo es mehr "Luft" zum Arbeiten gibt und ein wenig Verzug auch nicht so auffällt.
4.9.2018 13:56
Ich habe bei meiner Terrasse auch Spanngurte und Keile verwendet, das hat gut funktioniert. Wenn allerdings die Bretter so verzogen sind, dass man sie nur mit Gewalt geradeziehen kann, dann sind sie unbrauchbar, dann würden auch die Schrauben ausreißen!

Gruß
GKap
4.9.2018 15:03
Für schwimmend zu legende Klick-Böden (egal ob Laminat, Parkett)
- Arbeitstisch/Böcke mit Platte
- Kappsäge (wenn mehr als 1 Raum viel besser als nur Stichsäge)
- Zugeisen (für die Stirnseiten)
- viele stumpfe Keile
- wenig spitze Keile (braucht man evtl. Hilfswerkzeug)
- Stichsäge für Zuschnittete in den Türstockbereichen und Aussenecken
- Hammer und Holzklötze (wenn man ein sch*** Klick-System hat, welches nicht wirklich nach Anleitung funktioniert)
- evtl. Handkreissäge (geht schneller als Stichsäge, wenn man viele Längsschnitte machen muss wg. Schlauch-Räume)

Für Terasse zusätzlich:
- Starker Akku-Schrauber (die meisten Terassenhölzer sind hart)
- Bitset mit Reserve-Bits TX25 (meist bei Terassenschrauben üblich)
- auch mit Spanngurte habe ich gute Erfahrungen gemacht, um die ersten beiden Reihen auf eine Linie zu bringen.
4.9.2018 20:44
Hallo Alpenzell!
Ich denke das könnte was für dich sein!
MbG Jürgen 

https://1aschrauben.de/Verlegehilfe-fuer-Terrassendielen-aus-Edelstahl-patentiert-Brettrichter
5.9.2018 7:07
Hallo Alpenzell,

wann wird die Verlegung deiner Massivholzdielen über die Bühne gehen?
Würde mir das gerne mal ansehen bzw. hätte ich eh die eine oder andere Frage an dich.

lg Benjamin
5.9.2018 10:04
vielen Dank für die starke Resonanz. 
Die Spanngurte finde ich interessant, das scheinen ja einige gemacht zu haben.
Der Link von koeni ist der Volltreffer. Das Teil sollte ja auch bei den Holzdielen funktionieren. 
Und ihr habt Recht, wenn die zu stark verzogen ist, sortiere ich sie im Haus aus. Bin gespannt, wie die Qualität so ist.
@sceoo: ja, klar. kannst mir ja mal pn schreiben mit adresse, email von dir. Baustelle ist in 2123 Schleinbach, Unterkonstruktion mache ich wahrscheinlich Ende September und Fußboden dann Anfang Oktober...
6.9.2018 7:04
@Alpenzell: Das mit der PN funktioniert leider nicht, da zu wenige Beiträge. Wenn dann müsstest du mir schreiben
5.10.2018 9:43
@Alpenzell: Bin Ende Oktober mal in Mistelbach, dann würde ich kurz vorbeikommen.
Kannst mir mal ne PN schicken, dann können wir uns zusammenreden.

Danke



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]