» Diskussionsforum » Forum für Sonstiges

Welches Schulnotebook

Teilen: facebook    whatsapp    email
  1
16.11. - 17.11.2020
24 Beiträge | 18 Autoren 24
Hallo!
Vielleicht können mir die technikaffinen Forumuser schnell weiterhelfen.
Ich bräuchte nun für meine 10jährige (1.Klasse Gym) doch noch schnell ein eigenes Notebook, welches sie nun auch (fast) täglich mit in die schulische Betreuung nehmen kann. Eigentlich wollte ich noch bis nächstes Jahr auf das Schulgerät warten.
Sie ist leider recht schusselig, daher soll es zwar ausreichend Leistung für Officeanwendungen und Internet haben, aber nicht zu teuer und halbwegs robust sein. Kein Gaming. Betriebssystem sollte Windows 10 sein.

Kenne mich leider nicht mit den derzeitigen Prozessoren und Standards aus. Fürs Einlesen fehlt mir derzeit einfach die Zeit (und heute noch in Elektrogeschäft zu fahren habe ich mir lieber erspart.)

Was würdet ihr empfehlen? Würde mir  500€ als Preisrahmen  vorstellen.

Lg Monika

 
16.11.2020


monika1979 schrieb: ein eigenes Notebook, welches sie nun auch (fast) täglich mit in die schulische Betreuung nehmen kann.


monika1979 schrieb: Würde mir 500€ als Preisrahmen  vorstellen.

Aus meiner Erfahrung wird das ziemlich schwierig. Ein täglicher solider Begleiter, der einen guten Akku haben soll und auch noch einigermaßen robust ist, bekommst du nicht um das Geld.

Ich habe beruflich wie privat gute Erfahrungen mit HP EliteBooks diverser Generationen gemacht. Da bist du aber preislich leider ganz wo anders.


monika1979 schrieb: derzeitigen Prozessoren und Standards aus.

Das kannst du ziemlich ignorieren, für Schule und Office reicht schnell mal was aus. 8 GB RAM Minimum sollte das Ding aber schon haben für Win 10. Die Qualitätsmerkmale sind dann eher Akku, Display, Gewicht, Scharniere, Keyboard. 
0
16.11.2020
Grund für das Preislimit ist vor allem, dass sie nicht gerade sorgfältig mit ihren Dingen umgeht. Wenn ich wüsste, dass das Ding auch einen Sturz von vom Tisch aushält und für die nächsten 3-4 Jahre von der Leistung her ausreicht, hätte ich auch kein Problem mit einem höheren Preis... 0
16.11.2020
Ein gebrauchtes Gerät von willhaben wäre keine Option? Mein Surface Pro 3 (Für die Uni gekauft) ist immer noch Top, dank Touchscreen und wirklich gutem (aktiven) Stift kann man sehr gut auch mit der Hand mitschreiben. Gebrauchte Surface Geräte bekommst sicher unter 500 Euro.

Wenn ich schon weiß, dass mein Kind unachtsam mit so teurem Gerät ist, kaufe ich da sowieso nichts neues. Wenn das gebrauchte 1-2 Jahre unfallfrei überstanden hat, kann man auch über ein neues Gerät nachdenken. 0


16.11.2020
Möchte eigentlich schon etwas Neues, da der Akku zumindest 4h durchhalten sollte und bei gebrauchten Geräten weiß man das  nie so genau. 0
16.11.2020


monika1979 schrieb: Möchte eigentlich schon etwas Neues, da der Akku zumindest 4h durchhalten sollte und bei gebrauchten Geräten weiß man das  nie so genau.

Schau doch mal bei 

refurbed.at

die bieten allerhand elektronisches, wiederaufbereitet, mit Garantie und weit unter Neupreis. 
Ich habe dort schon 3 iPhones und 1 iPad gekauft. Alle super. Absolut keine Gebrauchsspuren. 
Ich bekomme für diese Werbung keine Provision. Bin einfach dort zufriedener Kunde und finde das Konzept sehr gut. 

1
17.11.2020
Huawei Matebook D 15 Zoll mit AMD Ryzen prozessor. Ist aber eine Spur über deinem Budget.  0
17.11.2020


balmung schrieb: Huawei Matebook D 15 Zoll mit AMD Ryzen prozessor. Ist aber eine Spur über deinem Budget.

Wäre auch genau meine Empfehlung, wobei ich das 14"-Modell interessanter finde.
Bei notebooksbilliger 549, wenn ihr zufällig eine Diners Club Karte habt 449 EUR.
0
17.11.2020
Ich habe bisher auch nur gutes über refurbed.at gehört. Selber habe ich zwar dort noch nichts gekauft, wäre aber bei Premium-Marken Produkten wie einem iPhone die Anlaufstelle Nr. 1 für mich. 

Für Freunde und Bekannte, die mich immer wieder nach Empfehlungen fragen, kaufe ich immer gerne auf notebooksbilliger.de ein. Dort gibt es immer tolle Wochen-Angebote (https://www.notebooksbilliger.de/angebote). In deiner Preis-Range wären z.B. zwei solide Notebooks verteten. 0
17.11.2020
Hallo,

ich kann den AfB Shop sehr empfehlen (https://www.afbshop.at/).
Dort findest du in jeder Preiskategorie etwas passendes.
Es handelt sich größtenteils um aufbereitete Firmengeräte.

Konkret für Officeanwendungen könnte z.B. folgendes passen:
https://www.afbshop.at/notebooks/notebooks/17119/hp-elitebook-850-g3-15-6-zoll-core-i5-6300u-at-2-4-ghz-8gb-ram-256gb-ssd-fhd-1920x1080-win10home?c=469

wenns etwas kompakter sein soll:
https://www.afbshop.at/notebooks/notebooks/2878/dell-latitude-e5470-14-0-zoll-core-i5-6300u-at-2-4-ghz-8gb-ram-250gb-ssd-fhd-1920x1080-win10pro?c=469#558beff6328fc0a8805a117aa6bf6510

AfB Shop hat auch immer wieder Gutscheinaktionen (Newsletteranmeldung, etc.) - einfach mal auf Google oder Facebook danach suchen.

Liebe Grüße 0
17.11.2020
Ich bin letztens hier fündig geworden:

https://www.afbshop.at/

Verkaufen auch aufbereitete Buisnessgeräte und mir gefällt der soziale Ansatz.
Habe ein HP Book mit SSD Festplatte genommen, das ist robust, leise und startet schnell. 
Beim Akku wird eine Restkapazität garantiert, falls er dann doch zu schwach ist kann man ja immer noch einen Neuen kaufen. 
Such das Gerät gemeinsam mit deiner Tochter aus, die Kinder haben da oft Ansprüche und mehr Ahnung als man denkt. Dann wird sie auch eher darauf aufpassen wenn er "ihr" Gerät ist. 0
17.11.2020


Phase87 schrieb: Hallo,

ich kann den AfB Shop sehr empfehlen (https://www.afbshop.at/).
Dort findest du in jeder Preiskategorie etwas passendes.
Es handelt sich größtenteils um aufbereitete Firmengeräte.

Konkret für Officeanwendungen könnte z.B. folgendes passen:
https://www.afbshop.at/notebooks/notebooks/17119/hp-elitebook-850-g3-15-6-zoll-core-i5-6300u-at-2-4-ghz-8gb-ram-256gb-ssd-fhd-1920x1080-win10home?c=469

wenns etwas kompakter sein soll:
https://www.afbshop.at/notebooks/notebooks/2878/dell-latitude-e5470-14-0-zoll-core-i5-6300u-at-2-4-ghz-8gb-ram-250gb-ssd-fhd-1920x1080-win10pro?c=469#558beff6328fc0a8805a117aa6bf6510

AfB Shop hat auch immer wieder Gutscheinaktionen (Newsletteranmeldung, etc.) - einfach mal auf Google oder Facebook danach suchen.

Liebe Grüße

Sorry aber das sind doch keine guten Angebote.

530 EUR für ein gebrauchtes Mittelklassegerät das vor 4 Jahren auf den Markt gekommen ist?

Das Dellgerät wiegt 1,8 kg und ist für heutige Maßstäbe riesig.

Für 30 EUR mehr bekommt man ein neues 1,3kg-Gerät mit 2k-Display und deutlich höherer Leistung.

https://www.preisjaeger.at/deals/huawei-matebook-13-ryzen-5-8gb512gb-win-10-241285
0
17.11.2020
> Huawei Matebook D 15 Zoll

Habe ich auch und würde ich empfehlen, dieses ist schön leicht und Akku hält auch ausreichend lange durch. Problem ist aber in dieser Preisklasse: Diese sind alles nicht so robust dass sie einen Sturz ohne weiters wegstecken. Toughbooks sind eine ganz andere Preisklasse.

Würde eine gut gepolsterte Notebooktasche dazukaufen und dem Kind eindringlich erklären dass sie das Notebook immer sofot dort verstauen soll, wenns es nicht mehr verwendet wird...und mir ist schon bewusst, dass das bissl Wunschdenken ist, dass es funktioniert ;)

Alternative: Wie lange dauert es denn, bis die Schule Notebooks bereitstellt? Weil das wäre wohl die günstigere Alternative... 0
17.11.2020


querty schrieb: Wie lange dauert es denn, bis die Schule Notebooks bereitstellt?A

Sie würde nächstes Jahr eines bekommen. Ausborgen würden wir nicht, da dies wirklich sozial schlechter gestellten vorbehalten bleiben sollte.
Mein teures Acer ist zu groß und schwer und will ich ihr auch nicht geben....
Zu Hause kann sie es nutzen, aber für die Schule ist es nichts....
Mal sehen ob sie heute die Schulcomputer nutzen darf um an den Videokonferenzen teilzunehmen. Handy ist glaub ich eher mühsam......
0
17.11.2020
Mein Sohn (5. Klasse Gym) hat für die Schule ein Lenovo IdeaPad Flex 5 ausgesucht und ist damit recht glücklich. Hat Touchscreen auf dem er auch mitschreibt, kann als Tablet verwendet werden, ist für 15" relativ leicht und kompakt für den Schulweg, hat lange Akkulaufzeit (ist eh ein Blödsinn, wenn Laptops verwendet werden sollen müssen sie halt Steckdosen in den Schulen machen...)
Mit i5 Prozessor und brauchbarer Konfiguration hat es €599 gekostet und eine €40 Versicherung deckt Schäden inklusive Fallschäden ab.  0
17.11.2020
Hilft jetzt nicht wenn das Notebook schnell benötigt wird. Aber für später mal ist die Ubook Aktion sehr interessant. Hier gibt es Notebooks/Tables für Schüler u. Studenten vergünstigt. Leider nur jeweils 1 Monat lang immer zu Semesterbeginn: https://ubook.at/ 0
17.11.2020
Hallo,

Vielleicht wäre auch das was für euch 

https://www.notebooksbilliger.de/asus+tuf+gaming+fx505dt+hn635+673576/notebooks/hp+14+dk0100ng+668584#section_customerReviews

AMD Ryzen 5 / 8GB Ram / 512GB SSD Festplatte / Entspiegeltes IPS Full HD Display / unter 1,5kg 
486€ 

Oder eben ein Huawei Matebook bzw. das fast gleiche Honor Magic book 

https://www.notebooksbilliger.de/huawei+matebook+d+14+ryzen+654478/eqsqid/223a80cb-6cf2-4a83-9c01-885a66999043
529€

https://www.hihonor.com/germany/product/honor-magicbook-14#18149394064040
529€ 
Wenn man den Wohnsitz in DE hat kann man noch dise Gutscheine nutzen auf der Honor Seite. 

lg Chris 0
17.11.2020
Also ich bin Grundsätzlich ein Fan von Laptop mit einer Displaygröße von 15,6 Zoll. Ich finde bei der Größe passt noch das Verhältnis von Gewicht und Größe. Ein weiterer Vorteil von dieser Größe ist ein Tastaturlayout welches einer normalen Tastatur sehr nahe kommt. 
Ein nicht spiegelndes Display würde ich auch empfehlen.
So wie rabaum bereits geschrieben hat, wenn es ein reines Schullaptop sein soll würd ich nicht so viel wert auf den Prozessor legen, wenn das Ding eine SSD Festplatte(Größe abhänig von den Daten die darauf gespeichert werden sollen), 8 GB RAM und eine lange Akku Laufzeit hat, sollte es für den normalen Schulaltag vollkommend ausreichen.
500 Euro wird eher knapp werden, aber um 600 Euro sollte etwas zum Finden sein.

Hier ein Beispiel, habe mir aber jetzt nicht die genauen Daten angesehen:
https://www.mediamarkt.at/de/product/_hp-notebook-250-g7-i5-1035g1-8gb-ram-512gb-ssd-15-6-zoll-fhd-silber-15s43es-1786429.html

Am besten bei Geizhals mal die Kriterien festlegen und schauen was vorgeschlagen wird. 0
17.11.2020
Welches Betriebssystem hat das Handy?

Wir standen auch vor 2 Jahren bei unserer Großen vor der Wahl, ein Macbook anzuschaffen oder doch ein Windows-Gerät (ist es geworden). Windows bez. der office-Anwendungen.
Sie hat ein iPhone, deswegen die Frage.
Nun, jetzt ist es soweit, das WD-Gerät kommt weg, ein Macbook wird einziehen. Mit dem office-Paket installiert, dass sie ohnedies von der Schule hat.
Somit ist sie in der Apple-Welt, die sie ohnedies kennt, sync'n somit mit dem Phone kein Problem.
Als 4.-Klässlerin in der IT-HAK nimmt sie viel lieber Mama' s oder Papa' s Macbook als ihr eigenes SSD-Window' s Gerät. Also sie kann die Unterschiede und Vorteile klar einteilen, das mein ich damit.

Unsere Jüngere hat ein altes Windows-Laptop und nimmt aber seit gestern mein altes iPad pro für' s Home-Schooling. Es taugt ihr viiiiieeel besser als das Laptop, vor allem das Air-Print drucken klappt wunderbar, da finden die WD-Lap' s oftmals den WLAN-Drucker nicht.
Beim iPad ist eine Schutzhülle-Tastatur Kombi, das funkt auch sehr gut.

Sollte jetzt nur ne Anregung sein, wenn kein iPhone, bitte vergessen.

Liebe Grüße 0
17.11.2020


speeeedcat schrieb: Welches Betriebssystem hat das Handy?

Wir standen auch vor 2 Jahren bei unserer Großen vor der Wahl, ein Macbook anzuschaffen oder doch ein Windows-Gerät (ist es geworden). Windows bez. der office-Anwendungen.
Sie hat ein iPhone, deswegen die Frage.
Nun, jetzt ist es soweit, das WD-Gerät kommt weg, ein Macbook wird einziehen. Mit dem office-Paket installiert, dass sie ohnedies von der Schule hat.
Somit ist sie in der Apple-Welt, die sie ohnedies kennt, sync'n somit mit dem Phone kein Problem.
Als 4.-Klässlerin in der IT-HAK nimmt sie viel lieber Mama' s oder Papa' s Macbook als ihr eigenes SSD-Window' s Gerät. Also sie kann die Unterschiede und Vorteile klar einteilen, das mein ich damit.

Unsere Jüngere hat ein altes Windows-Laptop und nimmt aber seit gestern mein altes iPad pro für' s Home-Schooling. Es taugt ihr viiiiieeel besser als das Laptop, vor allem das Air-Print drucken klappt wunderbar, da finden die WD-Lap' s oftmals den WLAN-Drucker nicht.
Beim iPad ist eine Schutzhülle-Tastatur Kombi, das funkt auch sehr gut.

Sollte jetzt nur ne Anregung sein, wenn kein iPhone, bitte vergessen.

Liebe Grüße

Grundsätzlich ein guter einwand Alex, aber ein Macbook wird sich um 500 Euro noch weniger ausgehen.
Dann bleibt nur die iPad Variante, glaub aber nicht das die zu 100% einen Laptop ersetzen kann.
Was halt auch immer zu beachten ist, ist die Kompatibilität bei Apple Geräten außerhalb der Applewelt, welche zwar mittlerweile schon viel besser geworden ist, aber man weiss ja nie welche Software die Schulen so aus dem Hut zaubern. 0
17.11.2020
Hallo Monika
Ich hatte vor einiger Zeit Ausschau gehalten nach einem Notebook für das Studium. Schliesslich habe ich mich für Apple, MacBook, entschieden. Ich habe auch ein Apple Handy und kann daher die Kombi der Apple Geräte sehr gut nutzen. Wenn ich nach Hause fahre aus der Uni schaue ich oft noch etwas nach und dafür benötige ich dann en Laptop nicht, da ich über die Cloude auf alle Dokumente über das Handy zugreifen kann. Tolle Sache.  0
17.11.2020
Brauchst du ein Convertible? Also wo man am Bildschirm rumfingern kann?

Schau mal in Richtung Lenovo Ideapad oder Ideapad Flex. Das werd ich mir holen für meine Kinder. Auf jeden Fall mit Ryzen 3 oder 5 (4er Serie). 0



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Forum für Sonstiges