» Diskussionsforum » Bauforum

Welcher Dübel für Gips Bauplatten mit Hohlraum?

15 Beiträge | letzte Antwort 9.7.2018 | erstellt 4.7.2018
Hallo
In der Wohnung einer Freundin sollen Möbel an die Wand montiert werden.
Manche Innenwände wurden mit Gips Bauplatten hergestellt. Diese Platten sind aber keine Massivplatten sondern haben runde Hohlkammern, die horizontal verlaufen.
Im Internet konne ich solche Gips Bauplatten bis jetzt noch nicht finden, diese hier sind so ähnlich:
https://www.ytong-silka.de/silka-bauplatte.php
Am Bild sieht man hinten eine Platte mit Hohlkammern. Die Platten bei meiner Freundin haben allerdings die Hohlkammern horizontal verlaufen(am Bild sind sie ja vertikal), und sie hat 2 Hohlkammern nebeneinander im Querschnitt(am Bild ist nur 1 Hohlkammer im Querschnitt).
Ich habe nun versucht mit einem Metall-Hohlraumdübel, so wie dieser
https://www.hornbach.at/shop/Metall-Hohlraumduebel-Tox-Acrobat-M4-32-50-Stueck/8229677/artikel.html
einen Hängeschrank zu montieren, jedoch ist mir schon beim Festziehen der Schraube die Platte zwischen Vorderseite und erstem Hohlraum ausgebrochen.
Weiss jemand, welche Dübel sich für diese Platten besser eignen?
mfg
Sektionschef
4.7.2018 16:48
https://www.hilti.at/d%C3%BCbeltechnik/weitere-metalld%C3%BCbel/r1167

Pressdübel wie diese Hilti HHD-S! Gibts auch vom Fischer usw
4.7.2018 17:27
Danke,nur genau so einen hatte ich anfangs probiert und hat mir ein Stück von der Diele ausgebrochen. Ich vermute ich brauche einen längeren Dübel der sich im Steg zwischen den 2 Hohlräumen verspreizt.
MfG
Sektionschef
4.7.2018 19:53
Hallo

wären solche ein Option - daß sie sich durch beide GK Platten durchbohren und so a bessere Stabilität erhalten?


https://www.hausjournal.net/wp-content/uploads/Rigips-Duebel-Tragkraft.jpg
Bildquelle:https://www.hausjournal.net/wp-content/uploads/Rigips-Duebel-Tragkraft.jpg


lg Wolfgang


4.7.2018 19:56
oder solche:

http://c.heimwerker.de/fa/_processed_/csm_hohlraumduebel-kippduebel-fischer_c4968485ac.jpg
Bildquelle:http://c.heimwerker.de/fa/_processed_/csm_hohlraumduebel-kippduebel-fischer_c4968485ac.jpg



weitere Infos hätte ich noch hier gefunden:
http://www.heimwerker.de/haus/baustoffe-und-bauelemente/duebeln-und-schrauben/duebelwahl-im-trockenausbau.html

lg Wolfgang
4.7.2018 22:50
würde fischer sx mit 8x60mm nehmen. dieser dübel ist für hohlwände, ziegelhohlkammerwände und massivwände geeignet. zuerst verhält er sich wie ein normaler spreizdübel, wenn er aber wegen hohlkammern keinen halt bekommt beginnt er sich zum verknoten und verkeilt sich so im loch bzw. in den hohlkammern. damit das verknoten funktioniert, muss die schraube bis über das dübelende hineinragen.

zusätzlich würde ich für so eine handwerker-tag auch zur sicherheit einen 2K-dübelmörtel (injektionsmörtel) besorgen mit mehreren mischerköpfen, damit kann man die SX-dübel gut einkleben.
5.7.2018 7:05
Ich hab erst am Wochenende Küchenhochschränke auf eine Rigipswand montiert und dafür diese Dübel verwendet --> https://www.obi.at/duebel/fischer-gipskartonduebel-metall-gkm-k-10-st-/p/9641432
5.7.2018 7:15
Es handelt sich hier NICHT um Gipskartonplatten sondern um Gipsdielen/Gips Bauplatten mit einer Stärke von ca. 10-12cm. Wie schon anfangs beschrieben sehen diese Gipsdielen ähnlich wie diese aus
https://www.ytong-silka.de/silka-bauplatte.php
haben aber 2 Hohlkammern nebeneinander und diese sind horizontal angeordnet.
Ich habe eine Zeichnung dazu angefertigt.
Diese Metallhohlraumdübel oder Dübel die sich verknoten sprengen beim Festschrauben die dünne Wand zwischen 1. Hohlraum und Aussenseite, ist mir schon passiert.
Ich vermute ich brauche einen längeren Dübel der sich im Steg zwischen den beiden Hohlräumen verspreizen kann.
Welcher Dübel für Gips Bauplatten mit Hohlraum?
mfg
Sektionschef
5.7.2018 7:39
vl so was?

https://www.hilti.at/d%C3%BCbeltechnik/weitere-metalld%C3%BCbel/r2607
https://www.hilti.at/d%C3%BCbeltechnik/weitere-metalld%C3%BCbel/r2640

wenn nicht einkleben mit langen Siebhülsen(System Hilti HIT)... hält fast überall
5.7.2018 9:00
Danke, ich denke einkleben mit Siebhülse zB. Fischer Fill&Fitt
https://www.fischer.de/de-de/produkte/standardbefestigungen/chemie/fluessigduebel-fill-fix
könnte funktionieren, allerdings müsste dann wahrscheinlich sehr viel Material eingespritzt werden, damit die Siebhülse im Hohlraum hält, oder?
Möglicherweise würde auch ein Langschaftdübel gehen, der sich am mittleren Steig verspreizen kann. Allerdings steht bei dem Dübel dabei, dass er nur für Durchsteckmontage geeignet ist
https://www.obi.at/duebel/fischer-langschaftduebel-sxr-6-x-60-z-k-8-st-/p/7126899 was auch wiederum eine Einschränkung wäre.
Generell suche ich ja eine Lösung für 6er oder 8er Dübel um allgemeine Dinge wie Regale, Hängekasten oder Vorhangstangen an die Wand zu montieren.
mfg
Sektionschef
5.7.2018 9:19


Sektionschef schrieb: Danke, ich denke einkleben mit Siebhülse zB. Fischer Fill&Fitt
https://www.fischer.de/de-de/produkte/standardbefestigungen/chemie/fluessigduebel-fill-fix
könnte funktionieren, allerdings müsste dann wahrscheinlich sehr viel Material eingespritzt werden, damit die Siebhülse im Hohlraum hält, oder?
Möglicherweise würde auch ein Langschaftdübel gehen, der sich am mittleren Steig verspreizen kann. Allerdings steht bei dem Dübel dabei, dass er nur für Durchsteckmontage geeignet ist
https://www.obi.at/duebel/fischer-langschaftduebel-sxr-6-x-60-z-k-8-st-/p/7126899 was auch wiederum eine Einschränkung wäre.
Generell suche ich ja eine Lösung für 6er oder 8er Dübel um allgemeine Dinge wie Regale, Hängekasten oder Vorhangstangen an die Wand zu montieren.
mfg
Sektionschef


Naja die Siebhülse wird vollgespritzt und durch das reindrücken der Gewindestange verteilt sich das dann im Ziegel und verbindet sich! Da ist das leiwande beim Hilti, dass man x Siebhülsen zusammenstecken kann und lang machen kann und ausspritzen kann und somit tief und fest verankern kann, wenn viele Kammern sind oder bei brüchigen uralten Lochziegel
5.7.2018 9:27


uzi10 schrieb: Naja die Siebhülse wird vollgespritzt und durch das reindrücken der Gewindestange verteilt sich das dann im Ziegel und verbindet sich!


Danke, der Fischer Fill&Fix arbeitet da scheinbar anders: Man setzt ebenfalls eine Siebhülse ein und spritzt sie mit dem 2Komponentenzeugs zu, jedoch steckt man dann keine Gewindestange ein sondern lässt es hart werden und dreht dann anschliessend eine Holzschraube in das harte Material ein. Würde sich für meine Anwendungen besser eignen, wie gesagt vorwiegend 6er oder 8er Dübel.
mfg
Sektionschef
5.7.2018 11:28
Falls das Material nicht spröde ist sondern so ähnlich wie Ytong würde ich gar keinen Dübel verwenden - einfach eine möglichst lange Spax- Schraube eindrehen!
Vielleicht noch mit kleinem Durchmesser vorbohren...
5.7.2018 11:43


Sektionschef schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von uzi10: Naja die Siebhülse wird vollgespritzt und durch das reindrücken der Gewindestange verteilt sich das dann im Ziegel und verbindet sich!

Danke, der Fischer Fill&Fix arbeitet da scheinbar anders: Man setzt ebenfalls eine Siebhülse ein und spritzt sie mit dem 2Komponentenzeugs zu, jedoch steckt man dann keine Gewindestange ein sondern lässt es hart werden und dreht dann anschliessend eine Holzschraube in das harte Material ein. Würde sich für meine Anwendungen besser eignen, wie gesagt vorwiegend 6er oder 8er Dübel.
mfg
Sektionschef


man kann auch einen 8er Dübel damit einkleben.... so oder auch in die Hülse! Gibt auch Innengewindehülsen! Musst schaun bei den verschiedenen Hersteller was dir zusagt und anrufen und fragen
6.7.2018 21:45


Sektionschef schrieb: Dübel die sich verknoten sprengen beim Festschrauben die dünne Wand zwischen 1. Hohlraum und Aussenseite, ist mir schon passiert.


Probiers einfach mal aus, bevor du mit Kanonen auf Flöhe (Injektionsmörtel) schießt.

Also die Fischer SX verknoten nur, wenn die Spreizwirkung nicht funktioniert. Die seitliche Perforierung ist so gemacht, dass die nicht aufgeht wenn der Dübel rundum mit Material umschlossen ist. Wenn die Schraube am Dübelkopf durchgeht, so ist dort eine Kreuz-Perforierung welche die Drehbewegung des hinteren Teils auslöst und die seitlichen Perforierungen aufreißen und verknoten und der Dübel auch wieder hält. Das passiert nur wenn das Loch zu groß ausgebohrt ist (zB wegen verbogenen Bohrer, porösen Baustoff). Ansonsten ist es schon ein normaler Spreizdübel. Natürlich muss man mit Gefühl arbeiten und evtl. andere Schraubendicken (3,5 bis 5mm gehen beim SX8) ausprobieren. Ich denke aber dass die Gipsbauplatte höhere spezifische Festigkeit hat (abgesehen von den Hohlkammern) als Ytong und dort kann man auch super mit dem SX arbeiten.

Ich glaube kaum dass dieses Wandsystem ausschließlich mit 2K-Injetionsmörtel schwer belastbar ist. Wie hätte man vor den 90iger-Jahren (Hilti und Würth waren damals Vorreiter mit den 2K-Injektionsdübeltechnik, Anfangs noch mit Messing-Siebhülsen) dort sonst was befestigt.
9.7.2018 8:18
was immer gut hält sind die gips-gips schrauben die direkt in die Gipsplatten hineingeschraubt werden?



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]