» Diskussionsforum » Baurecht-Forum

Versicherungsproblem

4 Beiträge | 8.11.2006 - 9.4.2008
Hallo,

haben uns letzte Woche uns einen Grund in Unterpremstätten gekauft, der bis Ende 12/06 zu zahlen ist (was wir im Laufe des Novembers machen werden!).
Jetzt beginnen am Montag nächste Woche unsere Nachbarn (ostseitig) den Keller auszuheben. Da auf unser Grundstück etwa 15 Bäume ragen, die dem Nachbarn (nordseitig) gehören (mit dem habe ich schon eine Verinbarung, dass ich die erste Baumreihe fällen darf), will ich die am Samstag mit Hilfe von Freunden und 2 Kettensägen umschneiden.

Da ich bis dato keine Rohbauversicherung abschließen konnte, da ich den Kaufvertrag vom Rechtsanwalt noch nicht erhalten habe (erst nach Bezahlung, eh klar!) wollt ich fragen, was passiert und welche Versicherung mir einen evtl. Schaden zahlt, wenn ein Baum auf das Wirtschaftsgebäude des bereits bestehenden Nachbarn (westseitig) fällt und einen beträchtlichen Schaden anrichtet.
Muss ich den dann aus meiner Tasche zahlen, oder haftet die Haushaltsversichung!

Jetzt haben wir ein Problem

 
8.11.2006 13:18
die etwas "andere" antwort
hallo.

hört sich prinz. nach viel platz an.
ich denke ihr habt noch nicht oft einen baum gefällt richtig?
empfehle daher folgende seite:
http://www.husqvarna.ch/?url=%2Fnode1462%2Easp%3Fframes%3Dfalse

lg

p.s.: viel glück oder no risk no fun ...
13.11.2006 17:01
Baumfällen
Ich würde empfehlen auf den Baum zu klettern und die Äste abzuschneiden, solange der Baum noch steht. Dann ein Seil anbringen (auf die Länge achten *gg*). Mit dem Seil kann der Baum beim Fällen in eine exakte Richtung gezogen werden. Auf die Versicherung würde ich mich nicht verlassen, v.a. wenn man keine Erfahrung hat ist es mit der Fahrlässigkeit nicht weit her.
1.12.2006 11:07
privat einen Baum fällen
ist als private Tätigkeit zu sehen - und ist somit in deiner privaten Haftpflichtversicherung enthalten.
Diese wiederum ist ein Teil der Haushaltsversicherung. Auf welchen "Wohnraum/Adresse " die Haushaltsversicherung läuft, ist egal, da diese weltweit gilt.

Viel Glück beim forsten!


9.4.2008 20:18
weiss
nicht warum ein Kaufvertrag notwendig ist um eine Rohbauversicherung abzuschließen...mit den Plänen zur Versicherung und bevor der Bagger kommt Beginndatum machen... 1 Jahr is die sowieso gratis... bzw. bis zum Einzug, wenns nicht klappt mit dem Grundkauf kannst die sowieso kündigen... da kein risiko vorhanden ist...
Dieser Thread wurde geschlossen, es sind keine weiteren Antworten möglich.

« Baurecht-Forum