» Diskussionsforum » Bauforum

Unterdruck vorbeugen Bora Absaugung

7 Beiträge | 4.11. - 8.11.2019
Hi Ihr lieben, ein verzwicktes Thema und sicher nicht ganz neu.

Hat jemand von euch Erfahrung mit dem "berbel mauerkasten bmk-f 150"? Das ist der, der automatisch auffährt und Unterdruck im Haus vorbeugt. Die Luft wird da also reingezogen, da die Bora Absaugung (Professionell Abzug 2.0) ordentlich raussaugt an anderer Stelle.

https://www.berbel.de/dunstabzugshauben/zubehoer/abluft-zubehoer/mauerkasten/

Wir würden den Mauerkasten im Stiegenhaus bzw. etwas vom Wohnraum/Küche entfernt positionieren, keine Türen dazwischen nach Küche und Wohnraum. Der wird dann mit dem Bora Abzug zusammengeschalten: Geht der Dunstabzug los, geht gleichzeitig der berbel mauerkasten auf und frische Luft kommt ins Haus gezogen.

lg! Danke!

 
5.11.2019 0:50
Frischluft ohne Wärmerückgewinnug ist ja nicht gerade energiesparend... Wenn man viel kocht, könnte es rund um den Mauerkasten zu Schimmelbildung kommen.
Warum nicht den Dunstabzug mit Umluft + KWL?
5.11.2019 12:36
Dunstabzug mit Umluft finde ich nicht so prikelnd. Filtertauschen, Filterwaschen usw. - KWL haben wir komplett. Das mit der Enegie sehe ich locker, weil der Dunstabzug läuft jetzt nicht Stunden, sondern mal 15min alle paar Tage. Dafür muss ich aber irgendwie den Unterdruck lösen, da der große Bora Abzug ordentlich saugt.
5.11.2019 19:49
Fester auf🍹


6.11.2019 10:46


vespa1947 schrieb: Dunstabzug mit Umluft finde ich nicht so prikelnd. Filtertauschen, Filterwaschen usw. - KWL haben wir komplett. Das mit der Enegie sehe ich locker, weil der Dunstabzug läuft jetzt nicht Stunden, sondern mal 15min alle paar Tage. Dafür muss ich aber irgendwie den Unterdruck lösen, da der große Bora Abzug ordentlich saugt.

Wenn Du eine KWL hast, solltest Du auf einen Dunstabzug mit Umluft setzen. Schau Dir nur mal die notwendigen Luftmenge für die FOL an. Das ist, bei geschlossen Räumen, mit der KWL nicht vereinbar. Und eine Nachstömung für den Dunstabzug ist, ausser Fenster aufmachen, nicht so einfach zu lösen.
Umluft in Kombination mit KWL funktioniert bestens. Unterhalt und Reinigung bleibt sich ja gleich.
Gruss HDE
6.11.2019 13:04
Wer ein offene Wohnküche hat und einmal Fisch brät weiß dann seine Abluft zu schätzen im Vergleich zur umluft...

aber ja wir kippen dann das Küchenfenster und alles gut... wenn's ganz besonders Geruchsintensiv ist dann Fenster im Wohnbereich offnen weil dann strömt die Luft von dort...

alle wollen einem immer diese Umluft Lösungen einreden...

ich darf vorschlagen du fragst in deinem Freundeskreis wer eine Umluft Lösung hat und testest es einfach... dann hat sich die Diskussion eh erübrigt...

aber was willst du denn hören die Leute haben sich von irgendwelchen Verkäufern Umluft System einreden lassen haben viel Geld dafür ausgegeben und jetzt müssen sie damit leben... da ist dann eine Objektive Berichterstattung oft schwer! 
8.11.2019 12:30
Hatte im Altbau Abluft und im Neubau Umluft. Der Unterschied bei den Gerüchen ist gering. Es gibt ja auch Aktivkohlefilter. Bora ist ohnehin übermäßig teuer, und der Mauerkasten inkl Einbau ja auch nicht gratis, abgesehen von den Problemen, die es im Winter geben kann (lies mal die Amazon Rezensionen)...
8.11.2019 13:43


Gast Karl schrieb: [ref]Gast Karl:55570_1#527676[/ref]Hatte im Altbau Abluft und im Neubau Umluft. Der Unterschied bei den Gerüchen ist gering. Es gibt ja auch Aktivkohlefilter. Bora ist ohnehin übermäßig teuer, und der Mauerkasten inkl Einbau ja auch nicht gratis, abgesehen von den Problemen, die es im Winter geben kann (lies mal die Amazon Rezensionen)...

In Fachkreisen (Niedrigenergie, Minergie) wird jedenfalls von der Kombination KWL mit Küchenfortluft eher abgeraten.
Das "warum" wurde ja schon ausreichend genug besprochen.
Gruss rundum



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauforum