« Elektrotechnik & Smarthome  |

Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) für sehr kurze Zeit

Teilen: facebook    whatsapp    email
 1  2  > 
  •  Altromondo
  •   Bronze-Award
3.7. - 8.7.2024
34 Antworten | 17 Autoren 34
34
Ich hab eine inselfähige PV mit einem Batteriespeicher und einen manuellen Umschalter.

Meine Haus-IT (Modem, Switch, Access points, NAS, Loxone, insgesamt ca. 70 Watt dauerhaft) hängt am Backup Ausgang des Wechselrichters und wird im Falle eines Stromausfalles weiter versorgt ohne auszufallen. (Die anderen Lasten des Hauses kann ich dann mit einem Schalter auch auf Backup umschalten.)

Nun ist es so, dass bei Ausschalten des WR WR [Wechselrichter] (zB Firmware Update) auch die IT stromlos ist, weil diese eben am WR WR [Wechselrichter] hängt. Das nervt mich.

Nun könnte ich die IT umhängen, weg vom Backup, zurück auf das normale Hausnetz. Dann wäre es egal wenn ich den WR WR [Wechselrichter] ausschalte, ABER dann würde bei Stromausfall auch die IT ausfallen (keine Loxone, also geht vieles nicht mehr im Haus) und das würde ich gern vermeiden, also fällt die Lösung aus.

Ich habe jetzt folgende Lösung ins Auge gefasst:
Wenn ich den WR WR [Wechselrichter] ausschalten will/muss, dann hänge ich die IT mit einem Verlängerungskabel ans normale Hausnetz. Dieses umstecken soll ohne einen Ausfall der IT passieren.

Daher dachte ich an eine USV Lösung, die die Geräte für die Zeit versorgt in der ich umstecke. Vermutlich würden 10 Sekunden genügen. Sagen wir 120 Watt für 1 Minute, dann wäre das eine 2 Wattstunden (Wh) Batterie.

Ich bin dabei auf folgende Geräte gestoßen:

UPS Steckdosenleiste mit 270 W und 54 Wh ca. 90 Euro
https://geizhals.at/eaton-3s-gen2-ups-3s450d-a2558753.html

USV mit 360 W und 20 Wh ca. 50 Euro
https://geizhals.at/fsp-nano-600-ppf4800305-a1140229.html

Solargenerator mit 80 W und 74 Wh ca. 100 Euro
https://geizhals.at/technaxx-tx-205-solargenerator-5014-a3172945.html

Was würdet Ihr nehmen?
Oder gibt es eine andere Lösung für mein Problem?

  •  Benji
  •   Gold-Award
3.7.2024  (#1)
zumindes die ersten beiden sind sogenannte "Offline-USV's" d.h. die schalten intern (meit mit einem Relais) um. Das kann zu kurzen Störungen führen, viele Geräte kommen damit klar, empfindlichere (und ggf. billige) Geräte nicht.

Besser wäre eine "Online-USV" bei der diese Störungen nicht auftreten. Diese sind aber idR signifikant teurer, und haben auch dauerhaft Verluste (weil auch im Normalbetrieb eine Wandlung AC=>DC=>AC erfolgt

1
  •  christoph1703
3.7.2024  (#2)
Wenn du 120 W brauchst, wird der verlinkte Solargenerator zu schwach sein, oder?
Ich würde noch recherchieren, welche Akkus verbaut sind. Blei ist ganz schlecht, LFP würde ich bevorzugen. Ansonsten würde ich noch Kapazität und Leistung vergleichen. 360 W aus einem Akku mit 20 Wh bedeutet Entladung mit 18 C. Um auf der sicheren Seite zu sein, wäre 1 C ideal, je nach Akkutechnologie könnte bis 5 C auch noch drin sein. Alles darüber geht meistens schon sehr auf die Lebensdauer, auch wenns nur ein paar Minuten sind.

Je nachdem was dranhängt, könntest du auch DC-seitig puffern. Wäre dann halt eine Selbstbaulösung und in Summe wohl auch nicht günstiger als die verlinkten.

Dass Geräte mit dem Umschalten Probleme haben, habe ich selber noch nicht erlebt. Schaltnetzteile sollten eigentlich so ziemlich alles schlucken können, aber wer weiß was für Pfusch am Markt erhältlich ist...

1
  •  Cyber83
  •   Bronze-Award
3.7.2024  (#3)
Meine empfehlung: auf willhaben nach einer online usv schauen. Die gibt's dort für wenig Geld, akku dazu kaufen (oft werden sie mit defektem Akku verkauft) und für immer ruhe haben.
Die sind unkaputtbar, akku ist alle 3-5 Jahre zu tauschen, das war's.


1
  • ▾ Anzeige
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo Altromondo,
hier gibt es dazu Erfahrungen und Preise: Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) für sehr kurze Zeit



  •  Gawan
  •   Gold-Award
3.7.2024  (#4)
Ich hab die hier vor meinem ganzen IT Equipment hängen:

https://www.amazon.de/APC-Smart-UPS-SMT-Unterbrechungsfreie-Stromversorgung/dp/B004VJ4DB8/?ie=UTF8&tag=wwwenergiespa-21

Schafft ca. 15 Minuten Laufzeit für sämtliche Server etc.

Seit ich Victron hab schaltet die USV sich aber so gut wie nicht mehr ein ... eigentlich gar nicht mehr soweit ich mich jetzt erinnere.

1
  •  Altromondo
  •   Bronze-Award
3.7.2024  (#5)
Damit wir vom gleichen reden:

Es wird generell zwischen drei USV-Typen unterschieden:

  •    VFD (Voltage Frequency Dependent from Mains Supply) - Standby- oder Offline-USV
  •     VI (Voltage Independent from Mains Supply) - Line Interactive-USV oder Netzinteraktive-USV
  •     VFI (Voltage and Frequency Independent from Mains Supply) - Online-USV

Quelle: https://www.thomas-krenn.com/de/wiki/USV_Grundlagen

Ich denke, dass für mich eine Offline-USV besser ist, weil diese weniger Verluste hat, weil sie nicht dauerhaft gleichrichtet / wechselrichtet.
Außerdem vermute ich dass ein kurzer Ausfall im Millisekunden-Bereich kein Problem ist, weil die Geräte alle Netzteile haben (leider meist verbaut, also ich glaub DC speichern wird nix), welche eine gewisse Zeit puffern.

Ich hab einmal einen Versuch gemacht und den "Notstrom-Schalter", der ein 1-0-2 Schalter ist, ganz schnell umgeschaltet sodass die Geräte zuerst vom Netz versorgt waren und dann von der Batterie und die meisten Geräte sind durchgelaufen. Dieses Umschalten dauerte sicher 100 Millisekunden oder so...

Gibt es eigentlich einem manuellen (bzw. einfachen) Umschalter für Schuko Stecker mit dem man von einer Quelle auf eine andere in 10 Millisekunden oder so umschalten kann?
Das wäre nämlich eine Lösung ohne Verluste...

Vielleicht noch dazu:

zitat..
christoph1703 schrieb: Wenn du 120 W brauchst, wird der verlinkte Solargenerator zu schwach sein, oder?

Zur Zeit sehe ich 71 Watt dauerhaft, also sollten 80 Watt reichen. Reserven gibts halt dann nicht mehr viel.
Auf den Solargenerator bin ich nur deswegen gestoßen weil die gerade populär sind. Eigentlich kann das Gerät viel zu viel, dass ich nicht brauche. (PV Panel anhängen...)


1
  •  axeldb
3.7.2024  (#6)
Hat Loxone nicht ein Produkt hierfür? 

https://shop.loxone.com/deat/power-supply-backup.html#:~:text=Bei%20einem%20Stromausfall%20versorgt%20die,f%C3%BCr%20eine%20noch%20l%C3%A4ngere%20Batterielaufzeit.


1
  •  EinHausinWien
  •   Bronze-Award
3.7.2024  (#7)
Ich halte eine Online USV für den Heimgebrauch für Overkill. Wenn man schon eine USV anschaffen möchte, würde ich eine vernünftig dimensionierte (=nicht am Anschlag) Line-Interactive USV von einem etablierten Hersteller nehmen und mich damit abfinden, dass die Akkus Verschleißmaterial sind.

Wenn Geld keine Rolle spielt, kannst du auch eine Li-Ion USV nehmen.

1
  •  Altromondo
  •   Bronze-Award
3.7.2024  (#8)

zitat..
axeldb schrieb: Hat Loxone nicht ein Produkt hierfür?

Kostet 750 Euro und die Batterien sind nicht dabei.
Und ich kann Modem, Switch, Access Points und NAS nicht anhängen.

Ich will nicht so viel Geld ausgeben, weil ich eigentlich ja die USV schon habe. Nämlich der Hybridwechselrichter mit Ersatzstromfunktion und ein 14,2 kWh Hochvoltbatterie.

Mir gehts nur darum das Umstecken eines Steckers von einer Steckdose zur anderen zu puffern. Dafür ist schnell was "Overkill" 😅

Aber mir wärs ca. 100 Euro wert und meine Hauptpriorität ist, dass das Ding wenig Energie ziehen soll. Also eine super-duper Server USV die dann vielleicht permanent 20 Watt zieht würd ich nicht nehmen auch wenn die Liste 1000 Euro kostet und sie mir jemand schenken würde. (Wir sind ja hier schließlich im Energeisparforum 😅)

Wenn ich so nachdenke wäre mir ein schneller Umschalter am liebsten. Also eine Offline USV nur statt dem Akku ein zweiter Schuko Stromanschluss 😅


1
  •  Cyber83
  •   Bronze-Award
3.7.2024  (#9)
https://www.willhaben.at/iad/kaufen-und-verkaufen/d/usv-1500va-952170520/

1
  •  christoph1703
3.7.2024  (#10)

zitat..
Altromondo schrieb: Also eine super-duper Server USV die dann vielleicht permanent 20 Watt zieht würd ich nicht nehmen auch wenn die Liste 1000 Euro kostet und sie mir jemand schenken würde.

Ich schon, dann verkauf ichs um 800 und kauf mir was Passendes für 100 😃

Es gibt schon automatische Umschalter für wenig Geld, aber von denen wird glaub ich aus Sicherheitsgründen immer abgeraten. Hab mich nicht genauer damit beschäftigt, also weiß nicht genau wo das Problem ist. Sowas würde aber deine Anforderungen erfüllen und braucht im Betrieb fast nichts.

1
  •  sir0x
  •   Bronze-Award
3.7.2024  (#11)
Ich hab eine einfache Eaton 3S 850 DIN, die hält mein Netzwerkzeugs gute 45min am Leben (zuletzt beim Smartmeterwechsel getestet)

1
  •  altenberg
  •   Gold-Award
3.7.2024  (#12)

zitat..
sir0x schrieb: Ich hab eine einfache Eaton 3S 850 DIN, die hält mein Netzwerkzeugs gute 45min am Leben

Schon, aber wenn der Akku leer ist, dann geht nix mehr.


zitat..
Cyber83 schrieb: Meine empfehlung: auf willhaben nach einer online usv schauen. Die gibt's dort für wenig Geld, akku dazu kaufen (oft werden sie mit defektem Akku verkauft) und für immer ruhe haben.
Die sind unkaputtbar, akku ist alle 3-5 Jahre zu tauschen, das war's.

Kann ich aus der Praxis leider nicht bestätigen, hatte bei Marken USVs (die hier eh schon erwähnt wurden) auch schon Defekte, obwohl neue Akkus drinnen waren.




1
  •  cc9966
  •   Gold-Award
3.7.2024  (#13)

zitat..
Benji schrieb: zumindes die ersten beiden sind sogenannte "Offline-USV's" d.h. die schalten intern (meit mit einem Relais) um. Das kann zu kurzen Störungen führen, viele Geräte kommen damit klar, empfindlichere (und ggf. billige) Geräte nicht.

Die Definition ist korrekt.

zitat..
Besser wäre eine "Online-USV" bei der diese Störungen nicht auftreten. Diese sind aber idR signifikant teurer, und haben auch dauerhaft Verluste (weil auch im Normalbetrieb eine Wandlung AC=>DC=>AC erfolgt

Meine Erfahrung ist umgekehrt. Die Online-USV ist billig, weil im niedrigen Leistungsbereich bekommt man ohnehin nur Online-USV's. Ab einer bestimmten Größe der notwendigen Leistungsaufnahme gibt es nur noch Offline-USV's bishin zu NEA's. Meist behilft man sich mit Beidem. Also eine parallele Stromzufuhr von Online-USV mit Batteriekapazität-Auslegung für geringe USV-Autonomiezeit nur für den Zweck der unterbrechungsfreien Umschaltung auf die Offline-USV (bzw. NEA) mit hoher Autonomiezeit.

1
  •  sir0x
  •   Bronze-Award
4.7.2024  (#14)

zitat..
altenberg schrieb: Schon, aber wenn der Akku leer ist, dann geht nix mehr.

Schon klar, deshalb hab ich ja die 45min angegeben, die die USV überbrücken kann (bei 90-100W bei mir)

Für die Anforderung von @­Altromondo sollte das mehr als reichen, da die USV ja eigentlich nie zum Einsatz kommt, da er ja Ersatzstrom über einen 14kWh Akku hat.

1
  •  thohem
4.7.2024  (#15)
Ich hab eine LEGRAND UPS Keor PDU 800VA/480W für meine Sternwarte, falls das Dach offen ist und der Strom ausfällt. Damit kann der PC noch alles sauber runterfahren und zu machen. Die hat halt mehr Power, muss aber auch mehr machen als "nur" die IT für paar Minuten am Leben halten

1
  •  sir0x
  •   Bronze-Award
4.7.2024  (#16)
Achja, kann wahrscheinlich eh jede USV, aber meine kann ich per USB auslesen


_aktuell/20240704895743.png

1
  •  GeoPod
4.7.2024  (#17)

zitat..
Cyber83 schrieb:

https://www.willhaben.at/iad/kaufen-und-verkaufen/d/usv-1500va-952170520/

Hallo, dank dir für die Empfehlung. Ich suche auch eine USV für mein Netzwerkzeug von Unifi. 
DreamMachine Pro und Poe Switch. 
Wie lange würde eine solche USV bei einem Stromausfall halten? Sorry für die naive Frage, aber ich kenne mich mit der Materie leider gar nicht aus....


1
  •  sir0x
  •   Bronze-Award
4.7.2024  (#18)


_aktuell/20240704965393.png

https://www.apc.com/de/de/products-runtime-graph/SUA1500RMI2U/apc-smartups-1500-va-usb-seriell-rm-2-u-230-v/

1
  •  GeoPod
4.7.2024  (#19)
Dank dir vielmals. 

Laut Strommessung komme ich auf 64W Verbrauch. Wäre also eine Laufzeit mit über 3 Std. ....
Das wäre schon sehr brauchbar. Wo bekommt man die passenden Batterien dafür?

1
  •  stefan4713
4.7.2024  (#20)
wir haben bei unseren NEURALGISCHEN punkten (pc an der kassa) relativ einfache "billige" usv's angeschlosen (APC....) gibts schon für wenig geld (200€)
da kannst in ruhe dein update am WR WR [Wechselrichter] machen

eine NAS ohne strom braucht halt seine zeit bis sie wieder da ist und die modems üblicherweise auch....

rate dir von den billigsten lösungen definitiv ab - so steckdosenleisten und so

1
  •  stefan4713
4.7.2024  (#21)
@­Altromondo und such nach bypass schalter
wir haben bei unserem serverraum um die usv zu warten, natürlich einen verbaut
der schaltet unterbrechungsfrei um

1
 1  2  > 


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]


next