» Diskussionsforum » Hausbau-, Sanierung

Unterbau und Verfugung Feinsteinzeug Terrasse

Teilen: facebook    whatsapp    email
0
30.4. - 2.5.2021
4 Beiträge | 2 Autoren 4
Hallo leibes Forum

Wir verlegen Feinsteinzeug in Holzoptik 120x30x2cm auf unserer Terasse (Südseitig, Überdacht). Unterbau ist eine betonierte Terassenplatte (vom Haus Thermisch gegrennt, mit Flüssigabdichtung flächig und 30cm hochgezogen abgedichtet - obwohl überdacht, und an der Vorderkante ein Schotterstreifen zur Drainage). 

Gleich vorneweg: Sandverlegung oder auf Stellzlager kommt NICHT in Frage.

Angeboten wurde uns:
Der Unterbau soll im Bettungsmörtel auf Traszementbasis (Zementgehalt von 200 - 250 kg/m3 und W/B - Wert zwischen 0,4 - 0,45) hergestellt werden. 

Er muss ein Wirlpool mit ca 2,4x2,4m und einem gewicht von 2500 kg (KEINE flächige Belastung sindern trägergestell auf einer Rahmenkonstruktion).

Erst Frage ist dieser Unterbau für das Whirlpool und diese Belastungen ausreichend?

Als Verfugung wurde uns Fuge auf Zementbasis angeboten - passt das, ich meine die Terasse ist südseitig die Platten sind in Holzoptik, also werden schon sehr heiss werden, auch mit entsprechendem Wärmeunterschied (weil eben überdacht und die Sone nur die Hälfte der Terasse bescheint) - wir haben Sorgen dass die Fugen reissen können durch die unterschiedlichen Ausdehnungen? Gibt es hier Alternativen???

Vielen Dank

Liebe Grüße


 
 
1.5.2021 (#1)


Clemens1 schrieb: Erst Frage ist dieser Unterbau für das Whirlpool und diese Belastungen ausreichend?

Was meinst du den Unterbeton oder den Beetungsmmörtel?


2.5.2021 (#2)
Der bettungsmörtel,...

nicht, dass der nach gibt und ein bisschen einsinkt unter dem Gewicht und dann springen die Fliesen bzw. die Fugen?! 


die betonPlatte ist 20cm
amiert, mit 4 Fundamenten unter dem Whirlpool (80cm tief) die trägt alles
2.5.2021 (#3)
Der Beetungsmörtel würde weder flächig und schon garnicht mit Trägergestell diese Lasten aufnehmen können.
Ich würde das Trägergestell auf die Betonplatte stellen, die Höhe welche du verlierst kann man ja mit zusätzlichen Formrohren in Beetungshöhe ausgleichen


2.5.2021 (#4)
Habe ich mir eh gedacht....


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Hausbau-, Sanierung