» Diskussionsforum » Forum rund um's Haus

Umfrage: KWL - wie oft öffnet man ein Fenster

17 Beiträge | letzte Antwort 10.7.2018 | erstellt 8.7.2018
Wir haben nun schon so oft im Forum gelesen, dass man bei einer KWL kaum mehr die Fenster öffnet (wird z.B. öfters in den Planungsfehlern erwähnt: "Da wir eine KWL haben, hätte ich mir die Fenster sparen können und alles als Fixverglasung machen sollen, günstiger und wir öffnen die Fenster nie...")
Bei uns sieht es im Moment so aus, dass wir im EG nur Fixverglasungen haben werden + HST, im OG werden wir im Schlafzimmer und in den Kinderzimmern jeweils ein Fenster einbauen, zwecks sommerlicher Nachtabkühlung.
Im Badezimmer schwanken wir allerdings: zur Zeit haben wir jeweils ein bodenhohes Element mit unten Fixverglasung und oben zum öffnen geplant, überlegen jetzt allerdings, es komplett durch eine Fixverglasung zu ersetzten...
Daher meine Frage: wie oft öffnet ihr eure Fenster, speziell im Bad, bei KWL...?
8.7.2018 13:10
Im EG eigentlich nur, wenn wir auf die Terrasse gehen. Im og haben wir nachts gekippt, damit mehr kühle luLu rein kommt. Im Bad mach ich das Fenster meist nur zum putzen auf.
8.7.2018 13:44
Wir haben einen Bungalow mit KWL.
Ausser die Terrassentür und die HST hatten wir noch nie ein Fenster offen. Wir sind im Dez. eingezogen.
Ich hab im Bad auch eine Fixverglasung und neben ein Fenster...wir haben uns da auch nicht drüber getraut..ohne Erfahrung.
Wir hatten noch nie das Bedürfnis das Fenster im Bad aufmachen zu müssen. Weil ein anlaufen vom Fenster oder dergleichen gibt es ja nicht. Natürlich ist es aber auch beim Bungalow leichter die Fenster oder Verglasungen von aussen zu putzen, weil ja ebenerdig.

mbg
8.7.2018 16:52
Viele unserer Fenster haben wir (fast!) nie in den letzten bald 2 Jahren offen gehabt.

Aber deswegen gleich Fixverglasung nehmen?
Was bringt das? Preisvorteil? Dämmwert? Haltbarkeit? Zahlt sich das wirklich aus?

Bad ist aber immer wieder mal offen, weil mal viel Wäsche drinnensteht, auch nach einer intensiven Duschsession macht man es mal auf. Würde ich nicht verzichten wollen. Außerdem bräuchten wir es - in unserem Fall - zum querlüften im OG.

Auch machen wir manche Fenster öfters mal auf wenn man mit jemanden tratscht (Straße, Nachbarn, Kinder im Garten etc.).


8.7.2018 17:30
Wir bekommen unser KWL erst, aber drei Szenarien haben wir vor Augen:
1. Querlüften am frühen Morgen im Hochsommer, je mehr Fenster man öffnen kann, desto schneller kann das Haus gekühlt werden.
2. Fensterputzen, v. a. im OG: Wir haben keine Lust, auf Leitern rumzukraxeln oder eine Putzfirma zu beauftragen.
3. VOGELGESANG vom Frühling bis in den Herbst

Für 1. und 2. werden wir die Fenster sicher öffnen, für 3 vielleicht dann doch eher in den Garten gehen: Vogelgesang liegt im Wettstreit mit etwas kleineren Flugobjekten, die sich offenbar nichts Schöneres vorstellen können, als in unserem Haus ihr Quartier aufzuschlagen.

Ach ja, und sobald wieder jüngeres Gemüse den Garten unsicher macht, dann gibt es natürlich einen vierten Grund, warum zumindest die Terrassentür offenstehen wird
8.7.2018 17:41
Wir haben 2 fix ferglaste Fenster bei KWL. In der Küche haben wir 2 fenster 1 fix und das andere zum öffnen, ist praktisch um Speisen auf die Terasse zu reichen. Das andere ist im Esszimmer, da haben wir aber auch ne Terassentür zum öffnen. Generell finde ich sollten aber alle Fenster lieber zum öffnen sein. Wir mussten sugar bei unserem Schlafzimmerfenster im OG die mittlere Verstrebung weglassen aus sicherheitsgründen wenn es brennt und damit die Feuerwehr dann besser reinkommt.
8.7.2018 18:04
zum Fensterputzen und querlüften im Sommer zum Kühlen in der Nacht, im Sommer auch mal im Bad zum schnellen Lüften
Im Winter bleiben die komplett geschlossen
8.7.2018 21:38
Sehe das genauso wie alpenzell. Wir haben auch einen KWL und doch ein paar Fenster zum öffnen, sodass man ggf. querlüften kann. Beim Innenputz war es schon mal sehr praktisch, wenn man die Fenster öffnen kann, KWL läuft ja noch nicht.
So groß ist der Preisnterschied jetzt eigentlich garnicht bei normalgroßen Fenstern fix vs. zum öffnen und wirklich große Fenster kann man eh nur als Fixverglasung machen oder als Hebeschiebetür.
Ich bin froh, dass wir trotz KWL einige Fenster normal öffnen können - wie oft das nötig sein wird, wird sich noch zeigen. ;)
8.7.2018 21:45
Ich kann noch nichts zu KWL und Fensterlüftung sagen, aber die meisten öffenbaren Fenster braucht man ja alleine schon wegen dem Fensterputzen. Im EG haben wir einige Fixverglasungen gemacht, aber im OG ist zumindest ein Teil des Fensters immer zu öffnen. Dafür haben wir bis auf die Terrassentüren überall auf Insektengitter verzichtet, weil wir davon ausgehen, dass wir die Fenster anonsten kaum offen haben werden.
8.7.2018 22:35
Im Bad würde ich auf einen Flügel nicht verzichten. Wir haben hier trotz KWL öfter mal geöffnet. Nach 2 Duschen unmittelbar hintereinander und viel Feuchtigkeit schadet das schnelle Durchlüften nicht.
8.7.2018 22:45
Ich geb euch nen Tipp:
Wo Rollläden kommen: auf keinen Fall Fixverglasung:
Die Dinger sind sonst fast unmöglich zu reinigen.
8.7.2018 22:46
Wir wohnen erst 3 Monate im Haus. Wir hatten alle Fenster (bei 2-Flügeligen nur 1 Flügel) zum Hinauslüften der Hitze offen - wir hatten da Ende Mai/Anfang Juni ein Problem, das ich auch im Forum gepostet habe. Wir lassen im Sommer gerne ein Schlafzimmerfenster und ein zweites Fenster im OG gekippt, um es ein bisschen durchziehen zu lassen. Aber auch ohne Durchzug ist das gekippte Schlafzimmerfenster angenehm, weil es kühler ist. Nach dem Duschen mache ich gern für 10min das Badfenster auf, dann ist die Feuchtigkeit schneller draußen. Offene Fenster haben für mich auch etwas mit "Natur und Geräuschkulisse hereinlassen" zu tun. Hierfür fehlen uns aber leider noch die Insektenschutzgitter.

Bedenken sollte man auch, dass mit Innenputz und Estrich viel Feuchtigkeit anfällt, die raus müssen. Räume ohne öffenbare Fenster stelle ich mir hierfür furchtbar vor.

Wir haben von allen ebenerdig von außen zugänglichen Fenstern (auf 2 Seiten EG, auf 1 Seite KG) bei 5 Elementen Kombinationen aus fix und öffenbar (HST mitgezählt), 2 einzelne Fixverglasungen und 2 öffenbare Fenster. Alles, was nicht von außen zugänglich ist, ist ausnahmslos öffenbar. Ich habe keine Lust auf akrobatische Einlagen beim Fensterputzen, z. B. bei Kombinationen aus fix und öffenbar im OG.
8.7.2018 23:00
Noch was: Es ist übrigens auch sehr angenehm, wenn man bei schweißtreibenden Arbeiten ein Fenster kippen oder öffnen kann.
9.7.2018 10:29


ildefonso schrieb: Bad ist aber immer wieder mal offen, weil mal viel Wäsche drinnensteht, auch nach einer intensiven Duschsession macht man es mal auf. Würde ich nicht verzichten wollen. Außerdem bräuchten wir es - in unserem Fall - zum querlüften im OG.


Ist bei uns auch so. Außerdem schlafen wir gerne bei offenem Fenster - trotz KWL.
9.7.2018 10:44
Wir dachten bei der Planung auch im ersten Moment, super, fast nur mehr Fixverglasungen, wenn wir eh nichts öffnen müssen -> minimaler Kostenvorteil beim Kauf, weniger Wärmeverlust, keine Wartung

Nach genauerer Überlegung ist es aber doch so geworden, dass wir im Obergeschoß generell nur normal öffenbare Fenster haben, alleine wegen dem Putzen.
Im Erdgeschoß wollten wir wegen eventuellem Querlüften dann auch auf jeder Seite mindestens ein öffenbares Fenster, das geht einfach viel schneller, wenn es außen wirklich mal "idealer" ist als innen.

Ergeben haben sich schlussendlich Fixverglasungen nur mehr im Wohn-Esszimmer (eine Fixverglasung beim Wohnzimmerteil, beim Esszimmerteil/Terrasse eine Dreifachverglasung mit 2 Fixteilen und 1 Terrassentür), in der Küche (1 große Fixverglasung im Süden, 1 kleineres Fenster im Osten), sowie im Stiegenhaus zwischen Erd- und Obergeschoß (2 Meter breit, nur 70cm hoch, wäre für einen Flügel nicht so optimal). WC und Büro haben auch im Erdgeschoß öffenbare Fenster bekommen.

Dadurch, dass unser Erdgeschoß wegen rausstehendem Keller noch weiter erhöht ist und der Garten auch noch nicht fertiges Niveau hat, habe ich die beiden Fixteile von Wohnzimmer und Küche erst ein mal von außen geputzt (wir wohnen seit 1 1/2 Jahren im Haus, die Fenster sind schon seit Ende 2015 drin), die Verglasung vom Stiegenhaus noch überhaupt nie. Das hat aber Ornamentglas, somit sieht man von innen keinen Dreck durch und von außen sieht man so weit rauf sowieso nicht. Alle paar Jahre sollte man aber vielleicht dennoch mit der Leiter rauf :-D
Die Zimmerfenster vom Obergeschoß wären noch höher oben, also da wären Fixverglasungen auf jeden Fall ein großer Fehler gewesen. Im Erdgeschoß können sie durchaus sinnvoll sein, muss man eben vorher überlegen. Wenn man ebenerdig ist bzw. eine Terrasse davor hat, überhaupt kein Problem.

Insektenschutzgitter kann man dafür bei KWL generell einsparen (haben wir nur bei der Terrassentür, könnte man auch weglassen, wenn die Tür immer brav hinter sich zugemacht wird), weil beim extrem seltenen Öffnen kommt da schon nicht so viel an Getier rein und fürs Fenster (Rahmen und Außenfensterbrett) putzen muss man sie dann sowieso wieder entfernen und mitputzen.
9.7.2018 11:29
Ich seh das auch unabhängig einer KWL und sind ja immer die gleichen Szenarion:

   •  Querlüften zumindest pro Stockwerk sollte möglich sein
   •  Reinigen der Glasflächen oft nur so, oder zumindest unkomplizierter, machbar
   •  Ein WC mit Fenster das sich aber nicht öffnen lässt für Besucher vlt. etwas ungewöhnlich ;)
   •  andere Szenarion die halt individuell sind. Schlafen bei offenem Fenster, Vogelzwitscherfetischisten, ... 
Um Kosten zu minimieren haben wir also genau dort Fixverglasungen wo keines dieser Szenarien zutrifft.
9.7.2018 12:43
Alles klar, vielen Dank für eure Meinungen/Erfahrungen, die decken sich so ziemlich mit unseren Überlegungen
10.7.2018 15:06
Also wir haben im Sommer am Abend und in der Früh auch immer alle Fenster offen zwecks lüften. Über nacht sind sie im EG hinter den Rolläden gekippt, im OG sind sie offen. Eine KWL ist ja keine Klimaanlage. Ich denke ohen diese Möglichkit kommt man in öfter benutzten Räumen im Sommer um. Und in der Übergangszeit WILL man ja auch alle Fenster offenhaben, wenn draußen die Sonne scheint und die Vögel zwitschern  

Im Winter machen wir allerdings wirklich seltenst ein Fenster auf. Das Gefühl daß die Luft abgestanden wäre hat man nie.



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]