« Elektrotechnik & Smarthome

Strompreisdeckel - zum Nachdenken ...

Teilen: facebook    whatsapp    email
  •  chris4789
20.1. - 22.1.2023
17 Antworten | 11 Autoren 17
12
12
Es ist Freitag nachmittag, draussen kalt und duster und mir ist ziemlich fad ...
Die beste Zeit für blödsinnige Berechnungen 🙃

2021 habe ich ca. 7ct Arbeitspreis gehabt also ca. 1,17 Mwst.
Nun soll ich ab März ca. 58ct zahlen, also 9,67 Mwst.

Mir ist nicht so fad, dass ich verschiedene Verbraucher berücksichtige, alle haben die gleichen Tarife wie ich 🙂

Österreich verbraucht so um die 60 TWh Strom im Jahr, das sind 60 x 10 hoch 9 kWh.
Diese 60 Milliarden mal 8,5ct ergeben 5,1 x 10 hoch 9 Euro, also 5,1 Milliarden Mehreinnahmen für den Finanzminister 🤬

Wenn Du so einen Deal in der Privatwirtschaft an Land ziehst regnet es einen hohen 7-stelligen Provisionsbetrag ...

Ich will jetzt nicht politisch werden und auf die bevorstehende Landtagswahl in NÖ hinweisen 😉
Aber mit diesen Zahlen kann sich jeder ein Bild machen wie die jetzige Regierung die  Endverbraucher, die die Mwst ja schlussendlich bezahlen, vera....t.

Ich hoffe ich habe mich nicht verrechnet, bei so großen Zahlen bin ich eher schlecht ...

  •  ck
20.1.2023 ( #1)
Ich empfehle:
1) freu dich über die 7ct
2) wechsle den Anbieter (Bestbieter derzeit unter 27ct Arbeitspreis)

  •  Zwosti
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
20.1.2023 ( #2)
Ok, dir ist wirklich fad.
Ich würde da eher mit einem Durchschnittspreis von 25 Cent für dieses Jahr rechnen und nicht mit so einem kurzfristigen High bei irgendwelchen Anbietern.
Gibt noch genug, wo die Preisbremse nicht einmal zieht, weil noch zu billiger Arbeitspreis.

  •  speeeedcat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
20.1.2023 ( #3)
Ich will jetzt überhaupt nicht politisch werden und ergreife überhaupt keine Partei, aber mir gefallen unreflektierte Aussagen wie


chris4789 schrieb: Ich will jetzt nicht politisch werden und auf die bevorstehende Landtagswahl in NÖ hinweisen 😉
Aber mit diesen Zahlen kann sich jeder ein Bild machen wie die jetzige Regierung die  Endverbraucher, die die Mwst ja schlussendlich bezahlen, vera....t.


Glaubt bitte wirklich irgendwer, es würde sich etwas ändern?
Ich wage die These: wer am Machttisch sitzt, verhält sich auch dementsprechend, egal welche Coleur das Sagen hat.
Förderungen in welcher Art auch immer nehmen wir doch auch alle.

Grundlegende Reformen werden wir vermutlich nicht ohne massive Schmerzen erleben. 

2


  •  BungalowImGruen
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
21.1.2023 ( #4)
Versteh nicht ganz, was du damit aussagen willst. Die MwSt-Mehreinnahmen hätte der Staat auch ohne Strompreisbremse, einfach aufgrund der Preissteigerungen. 
Der Unterschied ist doch, dass jetzt ein sehr großer Teil dieser Mehreinnahmen wieder an die Bevölkerung ausgeschüttet wird:
Bei deinem Beispiel: 3,8 Mio Haushalte zu 2900kWh x 30 Cent Strompreisbremse ergeben 3,3 Mrd EUR Ausgaben für den Staat. Wenn man jetzt die 150 EUR Energiebonus auch noch dazurechnet, bleibt von den Mehreinnahmen eh fast nix mehr übrig  ...

  •  Takeiteasy
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
21.1.2023 ( #5)


speeeedcat schrieb: Glaubt bitte wirklich irgendwer, es würde sich etwas ändern?
Ich wage die These: wer am Machttisch sitzt, verhält sich auch dementsprechend, egal welche Coleur das Sagen hat.

Leider nicht, dafür ist der Österreicher zu gemütlich, um das mal zu ändern. Frag mich nicht wie, aber Jahr für Jahr gar nix Tun und alles akzeptieren "weil man kann ja eh nix machen" ist meiner Meinung nach zu wenig Selbst in der Coronapandemie wurde alles hingenommen, was von politischer Seite beschlossen wurde.



speeeedcat schrieb: Förderungen in welcher Art auch immer nehmen wir doch auch alle.

Sind doch jene Steuern, die sie dir vorher schön aus der Tasche ziehen, also zahlst du sie im besten Fall selbst und bekommst nur einen Bruchteil davon zurück.



BungalowImGruen schrieb: Die MwSt-Mehreinnahmen hätte der Staat auch ohne Strompreisbremse, einfach aufgrund der Preissteigerungen.

Die auf einem Merit-Ordner Prinzip aufbaut, das sicherlich nicht der Fairnesshalber eingeführt wurde und nun für die enormen Preissteigerungen verantwortlich ist. Wie man sieht, wurden die Strompreise ja nach Einführung dieser Strompreisbremse bei so manchem Anbieter plötzlich erhöht. Es zahlt ja eh der Staat (also der Steuerzahler selbst) was dazu.




  •  altehuette
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
21.1.2023 ( #6)


Takeiteasy schrieb: Selbst in der Coronapandemie wurde alles hingenommen, was von politischer Seite beschlossen wurde.

Leider kommen wir schon wieder ins Politische.
Es steht (stand) Jedem frei in ein Land auszuwandern wo es keine Maßnahmen gab. Wenn man hier nicht zufrieden ist, ganz einfach, Koffer packen und in ein Land ziehen wo Milch und Honig fließen. Dass hier nicht alles rund läuft, weiß eh Jeder. Aber, haben andere Länder leicht keine Probleme? Jedes Land hat Probleme, seine Schwächen. Sind wir doch froh in Österreich leben zu können! Freie Wahlen, Demonstrationsrecht, und dass die vielen "bösen" Ausländer den Karren am Laufen halten! Egal, ob Pflege, öffentlicher Verkehr, Bau, usw. Die Populisten haben sonst eh nichts aufzuweisen, ausser lautes Geschrei und Hetze, und Niedermachen den Gegner aufs Übelste! Jeden halbwegs mündigen Bürger müssten jetzt schon die Augen aufgehen, was da im Busch steht!
Die jetzt am Meisten gegen die Klimaaktivisten schimpfen (pinkeln), (man kann dazu stehen wie man will), Dieselben waren es, die Strassen verstopften und Verkehr behinderten dauernd mit ihren unnötigen Demos!
Für mich ist jetzt das abgeschlossen!

4
  •  berhan
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
21.1.2023 ( #7)


Takeiteasy schrieb: Die auf einem Merit-Ordner Prinzip aufbaut, das sicherlich nicht der Fairnesshalber eingeführt wurde und nun für die enormen Preissteigerungen verantwortlich ist. Wie man sieht, wurden die Strompreise ja nach Einführung dieser Strompreisbremse bei so manchem Anbieter plötzlich erhöht. Es zahlt ja eh der Staat (also der Steuerzahler selbst) was dazu.

Hat jetzt aber nix mit der Merit-Order zu tun.


  •  spkd
21.1.2023 ( #8)


BungalowImGruen schrieb: Bei deinem Beispiel: 3,8 Mio Haushalte zu 2900kWh x 30 Cent Strompreisbremse ergeben 3,3 Mrd EUR Ausgaben für den Staat.

Effektiv sind es ja sowieso nur maximal 24 Cent die zugeschossen werden, da man ja direkt von den 30 Cent die MwSt zahlen muss...

  •  chris4789
21.1.2023 ( #9)
Mein Beitrag ist sicher polemisch, war aber auch so gewollt.

Es stehen da natürlich auch Ausgaben gegenüber aber soviel ich weiß sind die Energieerzeuger meist zum Großteil in Landes- oder Bundesbesitz, zumindest mehrheitlich.
Da wird dann nochmals der Gewinn abgeschöpft.

Die Mehreinnahmen bei Brennstoffen sowie Diesel und Benzin habe ich noch garnicht angesprochen.

Ist wie wenn Du einem Arbeiter 20.- von 100.- Euro gibst, die er erwirtschaftet hat.
In der Privatwirtschaft ist das eine Prämie.
In der Politik gibt es nur die 20.-, "ach wie nett sind wir doch und Euch natürlich aus der Patsche helfen".

  •  Takeiteasy
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
21.1.2023 ( #10)


altehuette schrieb: Leider kommen wir schon wieder ins Politische.

Wenn nicht die Politik, wer macht denn dann die Gesetze und den Folgen daraus? Mehr ist dazu nicht mehr zu sagen.


  •  Takeiteasy
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
21.1.2023 ( #11)
@chris4789 "sarkasmus on" Bitte keine Kritik am System, es ist hier eh alles bestens, musst nur in andere Länder schauen, da ist alles viel schlimmer.. "sarkasmus off" 😉

  •  Rotkehle
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
21.1.2023 ( #12)
Leider hat hier wieder einer das System der Umsatzsteuer nicht verstanden - die übrigens eine EU einheitliche Steuer ist und deshalb in allen Mitgliedstaaten so gelebt wird ( die Sätze sind unterschiedlich aber das war es dann auch schon). Ich finde es lustig, dass hier manche glaube der Staat würde sich an uns bereichern. Wo soll denn das ganze Geld für die Hilfsmaßnahmen hergekommen sein? Alles was vom Staat ausgegeben wird muss durch Steuern letztendlich finanziert werden. Natürlich sind in diesem Forum eher die Gutverdiener präsent die es sich auch in harten Zeiten "richten" können  - die breite Masse braucht aber leider Unterstützung. Ich denke mir keiner will in einem Land mit sozialen Unruhen und Beschaffungskriminalität leben, weil die Leute hungern und sich die Energie nicht leisten können. Interessant ist auch, dass die Leute die immer für freie Marktwirtschaft schwärmen in Krisenzeiten sich den Kommunismus mit staatlichen Preisen wünschen.

Seien wir doch froh über die aktuelle Krise da nur in solchen Zeiten das System verändert wird. Warum schreien plötzlich alle nach Wärmepumpen, Photovoltaik, Dämmung und Heizungstausch - sicher nicht, weil die große Ökowelle ausgebrochen ist.

Ich zB habe mein Konsumverhalten in den letzten Monaten wegen der Inflation hinterfragt und mit eine paar unwesentlichen Maßnahmen konnten wir die Ausgaben so optimieren, dass wir sorgar weniger Kostenals vor der Krise an haben und trotzem keine Einbußen an Lebensqualität feststellbar sind.

Raunzen ist leider typisch österreichisch.

2
  •  chris4789
21.1.2023 ( #13)


Rotkehle schrieb:

Leider hat hier wieder einer das System der Umsatzsteuer nicht verstanden - die übrigens eine EU einheitliche Steuer ist und deshalb in allen Mitgliedstaaten so gelebt wird ( die Sätze sind unterschiedlich aber das war es dann auch schon). Ich finde es lustig, dass hier manche glaube der Staat würde sich an uns bereichern. Wo soll denn das ganze Geld für die Hilfsmaßnahmen hergekommen sein?

Uiuiui, lese dir meine Beiträge nochmals durch, es geht nicht im Geringsten um das System der Ust.

Es geht darum Hilfe populistisch zu verkaufen obwohl die Mehreinnahmen die Hilfe betragsmäßig übersteigen.

Beim Raunzen kann ich dir nur beipflichten, aber ab und zu isses ja wirklich schön und tut der Seele gut 😌




  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo chris4789, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
  •  altehuette
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
21.1.2023 ( #14)
Jede Krise hat auch ihre Chancen!

  •  ds50
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
22.1.2023 ( #15)
1. Das pöhse Merit-Order System hat uns sehr lange Zeit billigste Strompreise beschert. Das hat auch keinen gestört!

2. "Der Staat" ist nicht ein abstraktes pöhses Unternehmen vom Planeten Vulkan, "der Staat" sind wir alle.

3
  •  Takeiteasy
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
22.1.2023 ( #16)


ds50 schrieb: 1. Das pöhse Merit-Order System hat uns sehr lange Zeit billigste Strompreise beschert. Das hat auch keinen gestört!

Ich dachte das war die liberalisierung des Strommarktes.



ds50 schrieb: "Der Staat" ist nicht ein abstraktes pöhses Unternehmen vom Planeten Vulkan, "der Staat" sind wir alle.

Also so wie ich das erlebe, scheint die Politik der Staat zu sein. Aber, es soll hier keine Diskussion abseits des eigentlichen Thema enstehen. 

1
  •  ds50
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
22.1.2023 ( #17)
Diese Diskussion ist vom TE als politische Diskussion gestartet worden.


chris4789 schrieb: Aber mit diesen Zahlen kann sich jeder ein Bild machen wie die jetzige Regierung die Endverbraucher, die die Mwst ja schlussendlich bezahlen, vera....t.

 




Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Präsenzmelder und Access Points
« Elektrotechnik- & Smarthome-Forum