» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Steuerung LWP

4 Beiträge | 16.9. - 13.10.2017
hallo
ich hab mal ne frage bezüglich der steuerung für meinen pflauderer.
ich hab heute mal die heizung angemacht da sie nächste woche schon kälter melden.

jetzt steht da sollwert vorlauf 24,8 grad, ist wert bei 25 grad
und rücklauf sollwert ebenfalls 24 grad und ist wert 24 grad

das ding läuft halt jetzt auf 16% dauerhaft dahin, aber kein ein und ausschalten bzw takten?
soll das so sein?

 
16.9.2017 22:17
servus stefan,

wenn das eine modulierende maschine ist, ja.

theoretischer idealzustand:
herbst anspringen, winter durchlaufen, frühjahr abschalten ...
16.9.2017 23:04
ja modulieren tut sie.
16% ist grundlast, wenn sie das nicht mehr reinbekommt schaltet sie ab.
18.9.2017 11:33
ist es dann auch normal das vl und rl auf 1K beinanderliegen bei modulierenden geräten?
oder ist das nur übergangszeit bestimmter natur?
immerhin schreibst du meist von 5K


13.10.2017 18:37
das kommt darauf an.

nur bei den wenigsten moduliert die umwälzpumpe mit.
wenn diese auf einem fixwert steht dann ist die spreizung klein (wie bei dir) bei teillast (heizgrenze, runtermoduliert) und hoch bei vollast.

1K ist sehr sehr wenig und schaut danach aus als ob man pumpenstrom sparen könnte...

bei vollast wären dann 5K und etwas mehr ein optimaler wert...


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum