» Diskussionsforum » Bauforum

Staubbinder für Keller und Stiegen

20 Beiträge | 1.10. - 29.12.2018
Hallo,

wir möchten vorerst die meisten Räume im Keller nicht fliesen, hier ist ein Betonestrich.
Weiters werden die Stiegen vom Keller ins EG und vom EG ins OG vorerst im "Rohzustand" bleiben d.h. Beton. Später möchte ich die Kellerstiegen verfliesen und auf die Stiegen von EG ins OG soll eine Holzauflage kommen.

Ich möchte aber vermeiden, dass der Abrieb vom Beton ständig verteilt wird, wenn man von EG ins OG bzw. in den Keller geht und daher einen "Staubbinder" auftragen.
Ist so etwas geeignet: https://www.hornbach.de/shop/Acryl-Zement-und-Bodenfarbe-5-0-l/8126751/artikel.html ?
Wichtig ist mir aber, dass später problemlos Fliesen auf den Stiegen verlegt werden können bzw. Holz. Der Fliesenkleber wird auf dieser Beschichtung sicher schlechter halten als am Rohbeton, oder?

Wie habt ihr das gemacht? Ich bin sicher nicht der einzige, der die Stiegen später macht 
In den Kellerräumen das selbe Thema: Hier wird der Gang von der Garage zum Stiegenhaus gefliest, für die restlichen Räume kann/möchte ich mir dzt. keine Fliesen leisten.

 
1.10.2018 20:09
HAllo

ich persönlich hätte keine "banal-geniale" Lösung dafür gefunden, alles, was Du draufpinselst, könnte den Fliesenkleber in seiner Funktion behindern. Und bei FBH war ma das zu haglich.

Wir ham halt öfter staubgesaugt bzw. geschaut, daß schnell im keller + Stiege gefliest wird

Wenn Du Katzen hast, hast übrigens eine super Möglichkeit anhand der Staubspuren nachzuverfolgen, wo die lieben Gfraster während des Tages unterwegs sind....

lg Wolfgang
1.10.2018 20:33


kraweuschuasta schrieb: Wir ham halt öfter staubgesaugt bzw. geschaut, daß schnell im keller + Stiege gefliest wird


Tja, das wäre natürlich eine Lösung  , andrerseits + da Geld ja eine Rolle spielt gibts halt Dinge, die wichtiger sind z.B. Esszimmertisch, Wohnzimmermöbel, Terrassenbeleuchtung, ...
1.10.2018 21:19
Terassenbeleuchtung wichtiger als geflieste Stiegen? 


1.10.2018 21:40
Wenn ihr dort fließt, funktioniert Grundierung (selbe Marke wie Fliesenkleber, damit du im System bleibst). Wir werden auch oben nicht fertig bis zum Umzug bzw. warten wir da noch mit dem Boden besorgen. Haben dort grundiert - kommen ja nachher ohnehin Fliesen in den Gang und unter dem schwimmend verlegten Laminat und der Trittschalldämmung in unserem Schlafzimmer wird es nicht stören ... Zumindest bei uns funktioniert die Grundierung sehr gut - hat sich auch noch nichts abgetreten und Staub ist dort viel weniger als dort wo der Boden noch fehlt und auch sonst nichts ist außer Estrich ... Großartig schwere Sachen dort "herumziehen" aber sicherheitshalber lassen.
1.10.2018 22:42
Hallo, von einer "Betonfarbe, Beschichtung" wurde auch mir bei Hornbach abgeraten eben aus dem Grund dass dann fer Fliesenkleber nicht mehr so gut haltet.

Wir haben dann auch einfach grundiert und hoffen dass der Kleber später halten wird

lg
2.10.2018 9:12
"Nicht für Garagenböden geeignet." Wegen der Wasserbelastung? Ich hätte noch nen alten Werkstattboden wo ab und zu ein Fahrzeug bzw. Traktor untergestellt wird. Spricht hier was dagegen? 
2.10.2018 10:45
Zum Staub binden, einfach die Grundierung verwenden.
2.10.2018 14:47


Innuendo schrieb: "Nicht für Garagenböden geeignet." Wegen der Wasserbelastung? Ich hätte noch nen alten Werkstattboden wo ab und zu ein Fahrzeug bzw. Traktor untergestellt wird. Spricht hier was dagegen?


nein - eher weil die Farbe unter anderem die Weichmacher in den Reifen nicht verträgt
2.10.2018 15:08


Mrjack schrieb: Terassenbeleuchtung wichtiger als geflieste Stiegen?


Kosten für Terrassenbeleuchtung: 30€ für LED Strahler, Schalter und Stom sind ja schon da.
Kosten für Stiegen fliese: mehrere 100€ für Fliese und Arbeitszeit



Shan schrieb: funktioniert Grundierung (selbe Marke wie Fliesenkleber, damit du im System bleibst)


P**** schrieb: Zum Staub binden, einfach die Grundierung verwenden.


Danke, was habt ihr da genau verwendet? Ein Produkt zum aufspachteln oder kann man das einfach "aufstreichen" wie z.B. die Grundierung vor dem Flämmen?
Ist sowas geeignet: https://www.amazon.de/MEM-500062-Super-Haftgrund/dp/B002LB7F22/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=wwwenergiespa-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B0030BEM0K
?
2.10.2018 21:20
Hallo, wir haben so ne Art Teppichfliesen genommen.
die waren selbstklebend trotzdem haben wir zusätzlich sparsam Kontaktkleber eingesetzt. War jetzt nicht voll hübsch hat aber den Zweck erfüllt und sogar 4 Jahre durchgehalten 👍
3.10.2018 20:16


Anschi2 schrieb: so ne Art Teppichfliesen


ka blöde Idee!!

ist dann aber viel Mist zum entsorgen, oder kann ma die irgendwie sinnvoll recycen?

lg Wolfgang
4.10.2018 8:17
Ich hab's mit einer kurzflorigen Rolle (das sind die, die man auch für den Auftrag von diversen Abdichtungen verwendet) aufgetragen. Verwendet habe ich Sopro GD 749. Da aber dann unbedingt in einem System bleiben. Sprich wenn Fliesen legen, dann auch Sopro (Fliesenkleber und Fugenmasse). Sonst andere Marke und dort die jeweilige Grundierung. Hornbach hat glaube ich eine gute Eigenmarke, die eigentlich ein Markenprodukt ist. Wir hatten im Bad das Problem mal Sopro Dichtschlemme aufzutreiben, da wir Fliesenkleber, Grundierung etc. mit den Fliesen mitbestellt hatten - es die Marke von Dichtschlämme aber beim Obi, Hornbach, Amaz.n Österreich etc. nicht zu kaufen gibt. Qualität von Sopro ist meines Erachtens nach gut und arbeiten mit den Produkten möchte ich gerne wieder, allerdings sind die Sachen im Vergleich nicht so billig.
28.12.2018 22:21
Unser Fliesenleger hat uns jetzt als Anstrich für Staubbindung und Grundierung Ardex P51 empfohlen. Hat das von euch schon mal jemand verwendet? Ich hätte vor, nun diese zu verwenden: https://www.ardex.de/produkte/untergrundvorbereitung/ardex-p-51/

Die Stiegen vom EG ins OG sind Rohbeton. Jetzt habe ich mir gedacht, dass ich diese natürilch auch einstreichen werde. Hier möchten wir später mal (in 2-3 Jahren) eine schöne Holzstiege, derzeit aber nicht leistbar.
Deshalb hätte ich gedacht, dass ich doch auf den Rohbeton etwas aufspachteln könnte. Also nur so, dass die Oberfäche glatt und ohne der natürlichen Unebenheiten vom Beton ist - die Höhe soll nicht verändert werden. Ich denke, das würde dann schöne ausschaun.
Haltet ihr das für sinnvoll und möglich und falls ja, welches Produkt könnte man dazu verwenden?
29.12.2018 19:14
Servus!
Ardex P51 kann ich absolut empfehlen. Ich habe diese Grundierung unter meinen Fliesenböden aufgetragen und die ist super. Nur zum Vergleich: im Keller habe ich einen Bodenlack aufgetragen und da hat die Ardex nur noch für einen Teil der Fläche gereicht. Und dann begann der Murks. Weil ich den weiteren Weg zum Ardex Händler („xxxx, mein Bester“) sparen wollte, habe ich bei „Alles in xxx“ eine andere Grundierung gekauft. Diese Grundierung taugt genau gar nix. Fast wie Wasser. Da löst sich jetzt überall die Bodenversiegelung. Die Ardex im Vergleich hat den Boden so richtig versiegelt/beschichtet.

Würde nur noch die Ardex kaufen. 
29.12.2018 19:27
Was erhoffst dir von der verlängerten Baustelle im Haus? Billiger werden die Arbeiten auch nicht mehr werden.
29.12.2018 20:27
@viermax: Danke für deine Rückmeldung, das klingt ja sehr gut. Werde mir in den nächsten Tagen die Ardex Grundierung besorgen und damit Keller und Stiegen vom EG ins OG einstreichen.


rabaum schrieb: Was erhoffst dir von der verlängerten Baustelle im Haus? Billiger werden die Arbeiten auch nicht mehr werden.


Ich erhoffe mir, dass ich dadurch den Keller ev. in 2 Jahren fliesen kann und trotzdem keinen Staub herumtrage durchs ganze Haus. Wenn Geld keine Rolle spielt würde ich natürlich sofort alle Kellerräume fliesen, Terrassenplatten legen, Garten anlegen, ...aber das ist wohl bei den wenigsten so, dass sie gleich alles komplett fertig machen können. ;)
29.12.2018 20:48


querty schrieb: Wenn Geld keine Rolle spielt


querty schrieb: Terrassenplatten legen, Garten anlegen,


Da bin ich ja voll bei dir, alles geht nicht gleichzeitig. Auch den Lagerraum im Keller verstehe ich noch. Aber die zentrale Stiege im Haus nicht fertig machen? Dort geht jeder mehrfach auf und ab - jeden Tag - auf dem rohen Beton - 2 Jahre lang? Ich würde es jeden Tag verfluchen.

Kann dir nur wärmstens empfehlen, dass ihr den zentralen Wohnraum auch wohnlich gestaltet. Die paar Hundert Euro werden sich wohl noch wo rauszwicken lassen.
29.12.2018 21:19


rabaum schrieb: Die paar Hundert Euro werden sich wohl noch wo rauszwicken lassen.


Na ja,
der TE wird ja in ein paar Jahren eine schöne Holzstiege errichten.  So eine wird sich mit ein paar Hundert Euro  auf die Schnelle nicht ganz  ausgehen .  Da ist Ansparen besser als
Schulden zu machen - auch wenn zur Zeit Geld billig zum ausleihen ist. Aber Schulden sind
und bleiben Schulden.


29.12.2018 21:28
Nein, keine schöne Holzstiege - der TE schreibt ja selbst:


querty schrieb: Kosten für Stiegen fliese: mehrere 100€ für Fliese und Arbeitszeit


 


Kleinermuk schrieb: Da ist Ansparen besser als Schulden zu machen


Das ganze Haus basiert ja auf Schulden, sonst könnte wohl kaum wer vor 60 mit dem Bauen beginnen.
29.12.2018 21:51
Kann mir mal jemand hier erklären, warum man beim selben Anbieter / Hersteller bleiben sollte, wenn man irgendetwas grundiert / darunter mal "Staub-gebunden" hatte und dann darauf Fliesen verlegt. Die Fliesenkleber von allen Anbietern bemerken wohl kaum, ob derselbe Anbieter darunter irgendwie verwendet wurde. Entweder es hält, oder es hält eben nicht. Wenn es nicht hält - dann bei allen Anbietern oben bei den Fliesen gleich (fehlende zusätzliche notwendige Grundierung).



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauforum