» Diskussionsforum » Fenster & Türen-Forum

Sprung in CPL Türzarge

4 Beiträge | letzte Antwort 8.11.2018 | erstellt 7.11.2018


Sprung in CPL Türzarge
 
Hi,
haben im Badezimmer in einer CPL Türzarge einen Sprung, der immer grösser wird. Die Türe befindet sich in einem Nassraum und ist somit sowohl Dampf als auch manchmal Spritzwasser ausgesetzt.
Was wären eure Tipps, um das Ganze möglichst einfach und effizient zu reparieren? Silikon? Acryl? Wachs?
Schonmal danke für eure Hilfe!
7.11.2018 13:55
Hi,

ich würds vorsichtig mit einem Schraubenzieher aufspreizen und satt D4-Holzleim (wasserfest) reindrücken. Dann mit einer Schraubzwinge zusammenpressen. Durch den Druck wird der Leim an der Oberfläche herauskommen und so das Eindringen weiterer Feuchtigkeit verhindern.

Ich nehme an, daß die Feuchtigkeit ursprünglich von unten von nassen Fliesen angesaugt wurde. Falls genug Platz zum Reinsprühen ist: Es gibt für Fahrzeuge Hohlraumschutz-Spray, das ist so ein Wachs-Spray, der möglicherweise den Schutz erhöht. Und dann rundherum eine Abdichtung mit transparentem Silikon machen.
7.11.2018 14:43
wenns ein neubau ist, würde ich jetzt die zarge tauschen. materialkosten sind so 90-150 eur bei cpl-zargen. ein paar jahre später bekommst nicht mehr die passende zarge, wenn doch dann hat sie anderen weißton.

optisch unauffällig reparieren bekommt man schwer hin, wenn eine spanplatte geöffnet ist kann man die nur mehr mit abstand-spalt zusammenleimen. wenn sich der spalt weiter öffnet und die tür nicht ordentlich schließt, hast nihct nur einen optischen sondern auch technischen mangel.
7.11.2018 15:00
Vielen Dank für eure Antworten. Zarge tauschen wäre eine Option ja. Einfach mit weißem Silikon füllen wird nichts bringen? Oder ist da Holzleim die bessere Variante bzw. gibts da nicht sowas ähnliches wie Knetmasse?


8.11.2018 10:44
Mit Silikon wird es nicht schön werden. Denke man sollte möglichst tief Holzleim in den Spalt einbringen, mit Schraubzwinge dann bei ausgehängter Tür das zusammenzwicken und aushärten lassen. Danach absichtlich mit dem Messer links und rechts vom Riss 1 mm breit die Dekorschicht runterschneiden. Also so eine V-Fuge einschneiden und diese mit einem Weissen Holzkitt (Reparaturkitt, Möbel-Kitt) auffüllen, überstehendes abschleifen (links und rechts von der V-Fuge mit Malerband vor dem Schleifen abkleben). Dann wird es weniger auffällig.
Silikon ist jedenfalls auffälliger, weil es nicht schleifbar ist und auch tiefer sein wird.


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]