« Fertighaus

Sonderausstattung FTH

Teilen: facebook    whatsapp    email
  •  rasenkavalier
8.11. - 9.11.2021
14 Antworten | 9 Autoren 14
0
Hallo, 
ich werde mich nun wahrscheinlich für ein Massiv-FTHFTH [Fertigteilhaus] entscheiden. Welche Sonderausstattung habt ihr euch gegönnt und würdet ihr auf jeden Fall wieder machen, bzw. jedem anderen aktiv empfehlen? Oder umgekehrt, bereut ihr eine Zusatzinvestition die ihr definitiv nicht mehr machen würdet?
LG

  •  paso
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
8.11.2021 ( #1)
Wir haben ein Smarthome und eine RWG (Rückwärmegewinnung), wobei RWG noch nicht im Betrieb ist.Beides kann ich empfehlen...

  •  derLandmann
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
9.11.2021 ( #2)
Die Frage ist was ist in der Standardausstattung bereits vorhanden und wo sind deine persönlichen Vorlieben?

  •  passra
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
9.11.2021 ( #3)


derLandmann schrieb:

Die Frage ist was ist in der Standardausstattung bereits vorhanden und wo sind deine persönlichen Vorlieben?

...und wieviel Geld ist für Sonderwünsche vorhanden?



  •  tomsl
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
9.11.2021 ( #4)
Wir waren recht sparsam bei Sonderwünschen. Was bei uns über den Standard hinausging war z.B:

- elektrisch betriebene Raffstore bei den großen Fenstern/Verglasungen (würde ich wieder machen). Bei den "normalen" Fenstern haben wir Kurbeln, mit denen bin ich auch zufrieden.
- Beschattung war bei uns generel nicht im Standard dabei, insofern auch ein Extra.
- frostsicherer Gartenwasserhahn
- Dusche(n) mit bodentiefer Duschtasse (empfinde ich angenehmer als Fliesen)
- Bidet im Hauptbad (darauf würde ich nicht mehr verzichten wollen)
- Starkstromanschluss (UNBEDINGT MACHEN!!!)

  •  ds50
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
9.11.2021 ( #5)
Ich hab zwar ein Baumeisterhaus, aber auch "Sonderwünsche", welche mehr oder weniger zu empfehlen sind.

Wichtig finde ich:
- Beschattungsthema (elektrisch betriebene Raffstores)
- Genügend Steckdosen / LAN Dosen
- richtig ausgelegtes Heizsystem (FBHFBH [Fußbodenheizung] / BKABKA [Betonkernaktivierung] / WH) mit passiver Kühlmöglichkeit (Erdwärme / RGKRGK [Ringgrabenkollektor])
- große PV (Dach vollmachen), das ist besser als jedes Sparbuch / Bausparer / ETF
- Parkett und Stein / Fliesen statt Laminat oder Vinyl
- Starkstromanschluss für E-Auto

Sehr angenehm sind:
- ZSA mit einziehbarem Saugschlauch (ist wirklich genial)
- Smart Home (wäre aber ohne Eigenleistung wohl zu teuer)
- Regenwasserzisterne (+ frostsichere Außenarmaturen)
- Walk-In Dusche

und:


tomsl schrieb: Bidet im Hauptbad

Oder Duschklo.

  •  Notausgang
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
9.11.2021 ( #6)
Grundsätzlich sind Sonderwünsche mE an den Stellen am sinnvollsten eingesetzt, die man später nicht mehr wirtschaftlich "angreifen" kann (FBHFBH [Fußbodenheizung], Fenster, Vorbereitung für PV, Lichtauslässe, elektrische Beschattung etc.).

Was ich jedenfalls machen würde: so viel Fläche wie möglich mit FBHFBH [Fußbodenheizung] nutzen (zb auch unter der Dusche, Badewanne, etc.) und so eng wie möglich verlegen lassen (ordentlich geplant natürlich). 

Was ich bereue: dass ich mir nicht rechtzeitig die Möglichkeiten für den Belag einer Betonstiege angeschaut hab. Dadurch dass wir die Höhe nicht entsprechend geplant haben ist sich bei uns nur Fliesen/Parkett "ausgegangen" - die mE beste Lösung wäre Massivholz gewesen. Parkett schaut zwar super aus (gleiche Optik wie Böden), ist aber im Vergleich zu Massivholz einfach zu empfindlich...


ds50 schrieb:

- Genügend Steckdosen / LAN Dosen

Steckdosen sehe ich genauso, bei LAN Dosen wäre ich mir nicht sicher ob ich mir den (bei einem FTHFTH [Fertigteilhaus] sicher hohen) Aufpreis leisten wollen würde.

Ich habe mir in jedes Zimmer außer den Bädern mindestens 2 Cat7 Lankabel gelegt und im Keller einen großen LAN Schrank montiert (habe aber auch nur das Material bezahlt). Bisher habe ich aber nicht einmal die Verkabelung im fertiggemacht - bei ordentlichen WIFI-Geräten ist der Mehrwert aktuell halt inzwischen wirklich überschaubar...

mE ist es für den "Normalnutzer"  ausreichend wenn man vom Standort des Routers in jedes Stockwerk ein Kabel legt und dort einen hochwertigen WIFI-Access-Point installiert.

  •  stefan4713
9.11.2021 ( #7)
 • eine ordentlich haustüre - mußten wir aufzahlen
 • beschattung fenster - je nach vorlieben von euch
 • überalle gelsengitter keller, EG, OG inkl. terrassentür
 • netzwerkdosen waren vor 10 jahren auch der renner - würde ich heute nicht mehr machen, da sehr viel über w-lan geht - wird immer schneller/billiger - vlt. wenn du ein büro plants oder beim fernseher für streaming
 • größerer verteilerkasten - gerade durch haustechnik/pv-anlagen sind diese schnell zu klein
 • KEINEN kamin - das blöde ding war damals noch lt. gesetz erforderlich


  •  tomsl
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
9.11.2021 ( #8)


stefan4713 schrieb: netzwerkdosen waren vor 10 jahren auch der renner - würde ich heute nicht mehr machen, da sehr viel über w-lan geht - wird immer schneller/billiger - vlt. wenn du ein büro plants oder beim fernseher für streaming

Wir haben 2 Netzwerkdosen für APs geplant, und selbst die hätten wir uns sparen können weil wir mit unserem Router überall im Haus sehr gutes WLAN haben.

  •  stefan4713
9.11.2021 ( #9)


tomsl schrieb:

──────
stefan4713 schrieb: netzwerkdosen waren vor 10 jahren auch der renner - würde ich heute nicht mehr machen, da sehr viel über w-lan geht - wird immer schneller/billiger - vlt. wenn du ein büro plants oder beim fernseher für streaming
──────

Wir haben 2 Netzwerkdosen für APs geplant, und selbst die hätten wir uns sparen können weil wir mit unserem Router überall im Haus sehr gutes WLAN haben.

jo, bei uns auch - die cat5 cabel gammeln im zusätzlichen verteilerschrank am patchfeld rum, im OG in jedem der 3 zimmer zumindest eine netzwerkdose, im EG detto und sogar im keller in beiden räumen - je eine - alle für nix - dank gutem W-lan

  •  Gemeinderat
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
9.11.2021 ( #10)
- elektrisch betriebene Rollläden / Verschattung
- LAN
- ordentliche Dämmung des Kellers :P
- Insektenschutz
- Kamin wollen und werden wir auch keinen mehr machen


  •  derLandmann
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
9.11.2021 ( #11)


ds50 schrieb: Oder Duschklo.

Beim Duschen kacken? Ist das noch en-vogue?
Hat die Dusche dann einfach einen größeren Abfluss? Gabs doch früher mal in italienischen Häusern wo die Plumps-Keramik gleichzeitig die Duschtasse war 👀
 
Auf keinen Fall möchten wir auf unseren Heizkamin verzichten. Raumtrenner zwischen Essbereich und Wohnzimmer und von beiden Seiten verglast. Traumhaft.

  •  ds50
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
9.11.2021 ( #12)
😂

https://www.geberit-aquaclean.at/home/

  •  derLandmann
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
9.11.2021 ( #13)
ah 

😁

  •  schurlmaster
9.11.2021 ( #14)
Holz Alu Fenster und eine dieser premium terassentüren.
Rollos unbedingt elektrisch ! 

Leider hab ich die Katzentür nicht mitgenommen diese wäre echt noch super vll lass ich ja eine Nachrüsten. 

Zusätzlich zu den innensteckdosen nicht die aussensteckdosen und ausreichend Licht vergessen 




Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Elk vs. Vario Haus
« Fertighaus-Forum