« Hausbau-, Sanierung  |

Schwarzdecker noch heuer...

Teilen: facebook    whatsapp    email
  •  Erker2022
20.11. - 13.12.2022
14 Antworten | 5 Autoren 14
14
Liebes Forum.
Ich bekomme bei meinem Haus an drei Seiten Flachdach Konstruktion, Erker Garage und Balkon. Das soll natürlich so bald wie möglich noch vor dem Winter umgesetzt werden. Ich mach mir Sorgen das wir ansonsten zu viel Wasser in den Rohbau ziehen. Zumindest die erste Lage Bitumen, sollte dementsprechend geflämmt werden, bevor der Niederschlag noch mehr wird. Die attika ist soweit mal mit Glattstrich vorbereitet. Die letzten Tage gab es natürlich mehr Niederschlag und Pfützenbildung an den Flachdächern. 
Wie trocken muss es sein bevor die Bitumenbahn geflämmt wird. Ich vermute, richtig trocken wird die beton Decke heuer nicht mehr. Muss ich mir hier sorgen machen? Muss der schwarzdecker vor der Bitumenbahn das stehende Wasser wegbringen?
Danke und LG


2022/20221120509309.jpg

2022/20221120424771.jpg

2022/20221120940537.jpg

2022/2022112098464.jpg

  •  babysnakes
  •   Bronze-Award
20.11.2022  (#1)
Mein Schwarzdecker hat mir damals gesagt, dass beim Flämmen keine Lacken stehen sollen. Feucht macht nix, das diffundiert dann mit der Zeit raus, so seine Aussage.

1
  •  hektor
  •   Bronze-Award
21.11.2022  (#2)
Unter dem Gefrierpunkt sollte das Flämmen nicht erfolgen. Wie wird bei Dir das Gefälle realisiert? 

1
  •  Erker2022
21.11.2022  (#3)
Bitumen, dann Gefälledämmung und anschließen, 1,5mm epdm.

1


  •  Erker2022
23.11.2022  (#4)
Eine frage noch an die experten: 
Mein Schwarzdecker hat mich heute kontaktiert, dass er die EPDM folio erst im nächsten Jahr bekommt, aber wenn wir die Abdichtung mit 9mm Bitumen mache, würde er es heuer noch schaffen. Er sagte, er würde mir das zum selben preis machen.

Was meint ihr? spricht etwas gegen bitumen vs epdm 1,5mm?

LG 

1
  •  DrShouter
  •   Bronze-Award
23.11.2022  (#5)
Bitumen ist doch günstiger als EPDM? Also egher ein Geschäft für ihn und nicht für dich?

1
  •  Erker2022
23.11.2022  (#6)
ja aber man hat mehr arbeitszeit oder?

1
  •  DrShouter
  •   Bronze-Award
23.11.2022  (#7)
Sorry, kann ich nicht sagen. Bei uns kommt nächste Woche die EPDM Folie rauf.
Flämmen (Dampfsperre) hat bei uns nur 2-3h gedauert.

1
  •  hektor
  •   Bronze-Award
27.11.2022  (#8)

zitat..
Erker2022 schrieb: Eine frage noch an die experten: 
Mein Schwarzdecker hat mich heute kontaktiert, dass er die EPDM folio erst im nächsten Jahr bekommt, aber wenn wir die Abdichtung mit 9mm Bitumen mache, würde er es heuer noch schaffen.

Dann bietet er Dir eine 2lagige Abdichtung an. 
Wenn er es Dir zum gleichen Preis machen würde, wäre es sicher eine Überlegung wert. 


1
  •  Erker2022
27.11.2022  (#9)

zitat..
hektor schrieb:

──────
Erker2022 schrieb: Eine frage noch an die experten: 
Mein Schwarzdecker hat mich heute kontaktiert, dass er die EPDM folio erst im nächsten Jahr bekommt, aber wenn wir die Abdichtung mit 9mm Bitumen mache, würde er es heuer noch schaffen.
───────────────

Dann bietet er Dir eine 2lagige Abdichtung an. 

Wenn er es Dir zum gleichen Preis machen würde, wäre es sicher eine Überlegung wert.

Er meinte 9mm kommen drauf.
ich lese imm epdm lebt länger..
Kann es aber nicht beurteilen.


1
  •  opa12
27.11.2022  (#10)
Wir haben bei unserem Flachdach auf der Garage heuer im Frühjahr die EPDM Folie entfernen lassen und durch Bitumen geflämmt ersetzt.
Die Folie war 17 Jahre am Dach und eigentlich noch dicht, aber die ist immer mehr geschrumpft und hat es zum Schluss schon bis zu 15cm aus den Ecken gezogen. War nur noch eine Frage der Zeit bis zum undicht werden.
Geflämmt wurde die erste Schicht direkt auf die Betondecke, dann kam die Gefälleisolierung und daruf noch einmal 2 Schichten geflämmt.
Aus dieser Erfahrung würde ich nie wieder EPDM Folie verwenden.

Bg Franz


1
  •  hektor
  •   Bronze-Award
27.11.2022  (#11)

zitat..
opa12 schrieb: Aus dieser Erfahrung würde ich nie wieder EPDM Folie verwenden.

Das wäre auch genau der Grund, weshalb ich ebenfalls Bitumenflämmbahnen vorziehen würde..... 


1
  •  Erker2022
11.12.2022  (#12)
Nächste Woche soll es mit dem flämmen losgehen. Jetzt mach ich mir sorgen bezüglich der tiefen Temperaturen. Bei minus 1,2 Grad flämmen, ist das ein Problem aus eurer Sicht? 

1
  •  hektor
  •   Bronze-Award
12.12.2022  (#13)
Die Firma wirds vermutlich durchziehen. - Ob es sinnvoll bei diesen Temperaturen ist, dass ist ne andere Geschichte....


1
  •  Erker2022
13.12.2022  (#14)
Gestern haben's die Grundierung aufgetragen, das Dach war Staub trocken und konnte noch gut anziehen. Der trockene Schnee hat gar nix gemacht. Heute hab ich alles abgeschaufelt, Grundierung schon recht trocken, ich denke morgen und übermorgen wäre ein gutes zeitfenster zum flämmen, obwohl +0 grad 

1


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Wie zu machen: Deckendurchbrüche und Spalten zw. Betondecke und Ziegel

otovo-pv