« Heizung, Lüftung, Klima

·gelöst· S1155 Warmwasser

Teilen: facebook    whatsapp    email
3.8. - 6.8.2022
11 Antworten | 5 Autoren 11
0
Hallo,

habe seit mehreen Tagen ein "WW - Problem" mit der S1155

lt Temp untergrenze sollten 40 Grad - 46 bereitet werden, die s1155 stoppt aber bereits bei 32,2 Grad (lt bt6)

Zeitprogramm habe ich nur ww Bereitung aktiviert, weiss nicht ob die Priorisierung bei der Zubereitung auch Auswirkung während der Kühlung hat - hier habe ich Manuell und mit 0 Heizen / 180 min WW WW [Warmwasser] eingestellt

Weiss event jemand einen rat, wie ich wieder auf die 40+ beim ww komme?

danke

3.8.2022 ( #1)
Infomeldungen oder fehler hinterlegt? 

3.8.2022 ( #2)
weder noch...

kann man die Temperatur des WW WW [Warmwasser] - ausser bei den bekannten Einstellungen - irgendwie "beeinflussen"?

Aktuell läufts so ab: WW wird bereitet, dann bei 32 Grad gestoppt - kurz in den Kühlmodus, dann erneuter Start WW WW [Warmwasser] + 15 min Pause.....

einzig was mir aufgefallen ist: einmal kam beim Verdichter die Meldung: BHz begrenzt durch hohe Kondensatortemp?

3.8.2022 ( #3)
hast du vielleicht aus versehen auf sparmodus etc gestellt?
start und stoppwerte aller modi sind korrekt?


aeon80 schrieb: Aktuell läufts so ab: WW wird bereitet, dann bei 32 Grad gestoppt - kurz in den Kühlmodus, dann erneuter Start WW WW [Warmwasser] + 15 min Pause.....

das deutet auf vorrangprobleme, also daß kühlen wichtiger ist.
weiß nicht, ob man für kühlen eine eigene einstellung hat, mangels kühlfunktion ;)

schafft sie es denn irgendwann auf die 40+ grad?


aeon80 schrieb: einzig was mir aufgefallen ist: einmal kam beim Verdichter die Meldung: BHz begrenzt durch hohe Kondensatortemp?

das deutet eher auf zu niedrigen durchfluss hin.
hohe temp im ausgang oder eingang?


aeon80 schrieb: weder noch...

doch, wenn schon meldungen zur kondensatortemp kommen, werden die auch abgelegt.
gibt einmal alarmmeldungen und dann infomeldungen (zumindest bei den F modellen).
im uplink eventuell besser einzusehen als an der WP WP [Wärmepumpe]



4.8.2022 ( #4)
Was ist dein Speicher? Wie ist die WW WW [Warmwasser] Bereitermethode (auto - manuell)? Falls manuell, wie schnell dreht die HUP?

4.8.2022 ( #5)
greenwater hab ich...

@cacer vielen Dank für die Denkanstösse ;) - Problem hab ich mittlerweile gelöst - Ursache - Rückschlagventil und mit zu niedriger Drehzahl in den Greenwater rein, dadurch hat sich der Verdichter immer wieder abgeschaltet (Hinweis auf die Infomeldungen war der passende Tip) und eine Fehlermeldung erzeugt, nach abschalten ist kurz die Kühlfunktion an und dann wieder die WW WW [Warmwasser] Bereitung und selbes Spiel dann immer wieder von vorne .....

Jetzt passt die WW WW [Warmwasser] Temp wieder :)

DANKESCHÖN

4.8.2022 ( #6)
@querty kämpft auch mit rückschlagventil am greenwater (paar fäden weiter unten)

@ds50 hat da einige tipps zu geschrieben.

ist sicher lesenswert für dich.


aeon80 schrieb: DANKESCHÖN

gerne


4.8.2022 ( #7)
Jaja, das leidige Rückschlagventil...

Ich hab meines wieder ausbauen lassen. Der Insti bestand zwar zuerst darauf, weils ja im Nibe Schema eingezeichnet ist, aber nur, bis ich ihm erklärt hab, dass das Sternderl, welches da dabei ist, für OPTIONAL steht... 🙄

Seitdem lade ich mit 4% HUP und ca. 23K Spreizung 😁

4.8.2022 ( #8)
Interessehalber @ds50 - kannst du mal eine Kurve vom WW WW [Warmwasser] Verlauf posten? Würde mich interessieren, wie das ausschauen kann - im Vergleich zu meiner

5.8.2022 ( #9)
Na super - genau seit 3 Tagen ist mein myuplink Premium abgelaufen, und ich wills erst zur Heizsaison wieder aktivieren...

Einzelkurven sind halt uncool, aber bitte.











6.8.2022 ( #10)


ds50 schrieb: Jaja, das leidige Rückschlagventil...

Ich hab meines wieder ausbauen lassen. Der Insti bestand zwar zuerst darauf, weils ja im Nibe Schema eingezeichnet ist, aber nur, bis ich ihm erklärt hab, dass das Sternderl, welches da dabei ist, für OPTIONAL steht... 🙄

Seitdem lade ich mit 4% HUP und ca. 23K Spreizung 😁

🙏

für alle greenwater optimierer der link zum faden vom prof brink...

https://www.energiesparhaus.at/forum-ww-braucherwasserbereitungsstrategie-brink/45576_3#426672

hier hab ich seine kurven als schulungsfolie aufbereitet, das ist der benchmark wie man mit wp das warmwasser laden kann...




-> rl-temperatur bleibt eine dreiviertelstunde flach -> die gesamte wärme wird in den speicher geladen
-> WW-oben klettert bis auf 1K an vl-temperatur

6.8.2022 ( #11)


ds50 schrieb: Jaja, das leidige Rückschlagventil...
Der Insti bestand zwar zuerst darauf, weils ja im Schema eingezeichnet ist...

KNV und das rückschlagventil: das hatte was von teufelsaustreibung ... 😈

mit den on/off geräten hat das natürlich nie probleme gemacht.

das waren die ersten kurven mit denen ich dort aufgeschlagen bin ...



spreizungsgeführte umwälzpumpe schnappt nach luft, fährt auf 100%, spreizung viel zu klein, fährt runter, rückschlagventil schnappt zu, umwälzpumpe schnappt nach luft, fährt auf 100% usw usw usw usw usw usw usw usw usw usw usw usw 

die hatten zuvor schon karten, pumpen, regler getauscht, dabei war es ein hydraulisches problem. aber modulation und teillastbetrieb war damals halt noch so neu ... 🙃

heute gibts in den hydraulikschemen keine rückschlagventile mehr, dafür thermosyphons. ganz spurlos bin ich dort also nicht vorbeigegangen ... 😇



Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Elektrische Heizmatte als Wandheizung?
« Heizung-, Lüftung-, Klima-Forum