» Diskussionsforum » Bauforum

Rohrdurchführung Technikraum

13 Beiträge | 26.11. - 5.12.2019
Hallo!
Wir haben Neben unseren Zugang einen Geräteraum gebaut. Unter diesem Geräteraum befindet sich ein ca. 12 m2 großer Kellerraum, welcher in Folge für die Pooltechnik verwendet werden soll.
Dort wo später die Rohre eingeführt werden sollen, haben wir in die Schalung Leerrohre (Kanalrohre DN150 und DN200) eingelegt. Wir hätten dann DN100 und DN150 Leerrohre durch diese Öffnungen geführt und mit z.B. Brunnenschaum abgedichtet. Gibt es hier bessere Möglichkeiten? Z.B. Rohrmanschetten, welche man dann abdichtet?
Richtige Wanddurchführungen haben wir nicht gemacht, da diese doch sehr teuer sind. Grundwasser ist im Bereich der Durchführungen nicht zu erwarten.

Rohrdurchführung Technikraum

Vielen Dank!

 
26.11.2019 22:30
Check dir die Poloplast Evolution RDS günstig im Willhaben ... gibt dort viel unbenutzte Neuware!!
27.11.2019 0:02

ein Freund von mir hatte exakt die gleiche Problematik wie du.  Es war dort absolut kein Grundwasser zu erwarten und er hat es - so wie du schreibst - mit Brunneschaum abgedichtet, und diesen dann bündig "abgeschnitten" innen und aussen, und dann noch mit 2 Komponenten Dichtmasse überstrichen/verputzt.
2.12.2019 13:16
Rds nehmen, der schaum säuft sich im laufe der monate mit wasser voll.


2.12.2019 13:37


Andi85 schrieb: mit Brunneschaum abgedichtet, und diesen dann bündig "abgeschnitten" innen und aussen

dann kannst gleich normalen PU Schaum nehmen.
Brunnenschaum darfst nicht abschneiden, da er sonst nicht abdichtet (falls er das tut)
2.12.2019 18:21
Wenn schäumen, dann mit Waterfix - das ist quasi die Schaum-RDS ...
4.12.2019 12:19
Warum sind die "richtigen" Produkte denn zu teuer?
Kosten vielleicht 30€ pro Rohr und du hast eine dauerhafte und dichte Lösung.
4.12.2019 15:27


MalcolmX schrieb: Warum sind die "richtigen" Produkte denn zu teuer?
Kosten vielleicht 30€ pro Rohr und du hast eine dauerhafte und dichte Lösung.

Ein RDS Set um 30euro würd mich auch interessieren ;)
4.12.2019 22:15
Wir haben eine ähnliche Situation und haben einen Schacht (1m dm) ein paar Meter von der Kellerwand entfernt gesetzt. In diesen laufen die Rohre, die dann in den Keller weiterführen. Im Schacht dann Weiterleitungen zu Gartenhaus, Werkstatthütte, Garten, etc.
5.12.2019 9:52


massiv50er schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von MalcolmX: Warum sind die "richtigen" Produkte denn zu teuer?
Kosten vielleicht 30€ pro Rohr und du hast eine dauerhafte und dichte Lösung.

Ein RDS Set um 30euro würd mich auch interessieren ;)

https://go-baustoffe.de/standard-ringraumdichtung-hsd-100---rwd---1253240-36-18?c=224
Naja hald 45€ in dem Fall. Geht aber sicher noch irgendwo günstiger.
Und vorher jeweils einen Mauerkragen einzulegen, wäre sowieso die günstigste Lösung gewesen...
5.12.2019 10:09


MalcolmX schrieb:

massiv50er schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von MalcolmX: Warum sind die "richtigen" Produkte denn zu teuer?
Kosten vielleicht 30€ pro Rohr und du hast eine dauerhafte und dichte Lösung.

Ein RDS Set um 30euro würd mich auch interessieren ;)

https://go-baustoffe.de/standard-ringraumdichtung-hsd-100---rwd---1253240-36-18?c=224
Naja hald 45€ in dem Fall. Geht aber sicher noch irgendwo günstiger.
Und vorher jeweils einen Mauerkragen einzulegen, wäre sowieso die günstigste Lösung gewesen...

 das ist aber nur ein Dichtelement.

Im Set hast dann noch das Lamellenrohr zum einbetonieren, und oft insgesamt 2 Dichtelemente (eine Innen und eines Außen). Somit bist gleich mal bei über 100euro.
5.12.2019 11:26
Und da wär ma wieder bei Kleinanzeigen, hab selber meine ganzen RDS im Willhaben ums mind. halbe Geld gecheckt ... 

Ob man 2 Einsätze braucht, muss man sich ansehen ... wenn kein Stauwasser zu erwarten ist, reicht oft einer
5.12.2019 11:35
Ja das ist mir klar. Futterrohr gehört auch dazu.
Aber was bringt es, ein paar Euro zu sparen, wenn das Ganze dann später nicht dicht ist und der Technikraum voller Wasser läuft odgl?
Davon abgesehen kosten die "Pfuschmassnahmen" auch alle Geld... jemand  musste die Leerrohre in den Beton einlegen, das später abdichten etc.
5.12.2019 13:41


MalcolmX schrieb: Ja das ist mir klar. Futterrohr gehört auch dazu.
Aber was bringt es, ein paar Euro zu sparen, wenn das Ganze dann später nicht dicht ist und der Technikraum voller Wasser läuft odgl?
Davon abgesehen kosten die "Pfuschmassnahmen" auch alle Geld... jemand  musste die Leerrohre in den Beton einlegen, das später abdichten etc.

 ich hab auch nicht geschrieben, dass ich das so machen würde...
wollte nur wissen wo du um 30 euro ein ganzes RDS Set beziehst:



massiv50er schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von MalcolmX: Warum sind die "richtigen" Produkte denn zu teuer?
Kosten vielleicht 30€ pro Rohr und du hast eine dauerhafte und dichte Lösung.

Ein RDS Set um 30euro würd mich auch interessieren ;)






Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Bauforum