» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Ringgrabenkollektor oder Luftwärmepumpe?

9 Beiträge | 25.4. - 26.4.2017
Liebes Forum,

Bei uns steht dieses Jahr der Hausbau in Klosterneuburg an und damit auch die Frage nach der passenden Heizung. Wir wollen auf jeden Fall keine Gas oder Pelletsheizung, sondern eine Wärmepumpe. Da uns die Tiefenbohrung zu kostspielig ist und ein Flächenkollektor aufgrund der eingeschränkten Nutzbarkeit des Gartens ausscheidet, waren wir bisher in Richtung Luftwärmepumpe unterwegs. Durch das Lesen hier im Forum sind wir aber auf die Ringgrabenkollektoren gestoßen und finden das sehr interessant, da preislich kaum ein Unterschied zur LWP besteht und wir außerdem bezüglich der Betriebsgeräusche der LWP verunsichert sind. Nachbarn, die es stören könnte, hätten wir zwar nicht (wäre Richtung Straße) aber wir selbst wollen auch nicht neben einem potentiellen Dauerbrummer leben.

Jetzt zu unserer eigentlichen Frage: Ist ein RGK bei uns überhaupt möglich?
Wir haben zwar gesehen, dass KNV http://www.knv.at/images/download/Prospekte/Ringgrabenkollektor/KNV-Ringgrabenkollektor-V2-k.pdf eigene Pumpen dafür vertreibt, diese aber mit einer Heizleistung von 12kW limitiert sind. Bei uns beträgt die zu beheizende Fläche inkl. Keller ca. 250m2, uns wurde hierfür bisher als LWP das Modell Vaillant VWF 157/4 mit einer Heizleistung von 13,9kW vorgeschlagen. Gibt es für RGK überhaupt Pumpen, die auf die gleiche Heizleistung kommen oder eignet sich sowieso jede Sole-Wärmepumpe? Wie lang müsste denn in etwa der Graben sein?

 
25.4.2017 20:09
Grundfrage: Habt ihr schon einen Energieausweis, habt ihr schon eine Heizlastberechnung /-abschätzung?


Bauherr_in_spe schrieb: uns wurde hierfür bisher als LWP das Modell Vaillant VWF 157/4 mit einer Heizleistung von 13,9kW vorgeschlagen.


von wem? Kann ich mir irgendwie gar nicht vorstellen mit halbwegs modernem Baustandard.

Solange die Grundparameter nicht geklärt sind, macht es wenig Sinn über Grabenlängen o.ä. zu philosophieren.
25.4.2017 20:29
danke schon mal für die Antwort.

das Modell wurde vom Installateur des GU vorgeschlagen und anhand der Wohnfläche berechnet. Energieausweis gibt es noch keinen, weil wir uns noch in der Planungsphase befinden. Wir können da nächste Woche noch einmal nachfragen.
Unabhängig davon, gibt es noch andere Pumpen als die beiden von KNV, die man mit einem Ringgrabenkollektor verwenden kann?
25.4.2017 21:14


Bauherr_in_spe schrieb: das Modell wurde vom Installateur des GU vorgeschlagen und anhand der Wohnfläche berechnet.


Dann schon mal Vorsicht bei dem Installateur. Finde ich spannend, ein ganz konkretes Modell zu nennen, wenn eig. noch alle Variablen ungeklärt sind.

"Wir wissen noch gar nicht welches Auto es werden soll, aber der Verkäufer rät uns zum 250 PS V6 Motor mit 400 Nm Drehmoment." => hat er anhand vom Radstand berechnet

Der Ringgrabenkollektor ist kein proprietäres System, das nur mit KNV funktioniert. Sie sind halt die ersten, die diese Wärmequelle offiziell propagieren. Du kannst grundsätzlich jede Solemaschine anschließen, die auch an einer Tiefenbohrung zum Einsatz käme. Kreislängen und Strömungsverhalten hat sich der RGK davon abgeschaut.

Den Referenzthread schon durchgelesen?
http://www.energiesparhaus.at/denkwerkstatt/allgemein_a.asp?Thread=39569


25.4.2017 22:41
guckst du hier bauherr_in_spe:

http://www.energiesparhaus.at/denkwerkstatt/allgemein_a.asp?Thread=41030

kann ansonsten rabaum nur beipflichten.
26.4.2017 9:25


Bauherr_in_spe schrieb: die Frage nach der passenden Heizung


...wird dir dieser Installateur mal sicher nicht korrekt beantworten können. Die User vor mir haben eigentlich schon alles geschrieben, aber zu deiner Beruhigung sei dir schonmal gesagt: Ich beheize 240 m² (80 KG, 80 EG, 80 OG) mit einer 5 kW Wärmepumpe inkl. KWL (Drexel und Weiss x² S5). Keller aus WU Beton mit 12 (oder 14, weiß ich jetzt nicht genau) cm XPS, 25 cm Ziegel und 20 cm EPS+.

Ich mein ernsthaft, 14 kW Wärmepumpen in einem EFH-Neubau? Das gehört doch verboten...

LG
Michi
26.4.2017 11:37
vielen Dank für die Antworten.

in der Leistungsbeschreibung eines anderen GU steht ein ähnlich starkes Gerät eines anderen Herstellers, deswegen kam uns das gar nicht seltsam vor.

Wir planen auch mit 25er Ziegel + 20cm EPS zu bauen inkl. KWL. Wir werden dann wohl noch genauer nachfragen, weil so ungewöhnlich erscheint uns unser Grundriss auch nicht.
26.4.2017 12:12
So ungewöhnlich kann der Grundriss eigentlich gar nicht sein. 14kW Heizleistung bei einem 250m² Neubau ist einfach unrealistisch...
26.4.2017 13:13


Bauherr_in_spe schrieb: 25er Ziegel + 20cm EPS zu bauen inkl. KWL


KWL auch noch inklusive, das wird immer abenteuerlicher.
26.4.2017 22:08


Zeichi1984 schrieb: Ich beheize 240 m² (80 KG, 80 EG, 80 OG) mit einer 5 kW Wärmepumpe...

hier 350m² (120 EG, 120 OG, 110 DG) mit einer 6kw wp im sanierten altbau...

kann nur 3-mal unterstreichen was die kollegen sagen.

es ist schon schwer einen guten wp-installateur zu finden, aber


Bauherr_in_spe schrieb: Leistungsbeschreibung eines anderen GU...

gu und haustechnik sind einander oft so nah wie deutschland und österreich...



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum