» Diskussionsforum » Haustechnik

RGK Regeneration Boden, bei geringer werdenden Niederschlagsmengen

Teilen: facebook    whatsapp    email
0
16.2. - 17.2.2021
4 Beiträge | 4 Autoren 4
Hallo,

soweit ich verstanden habe erhohlt sich die Temperatur viel über die Niederschläge welche in den Boden eingehen. Wird in diesem Kontext erwartet das es zu Problemen kommt sollten die Niederschläge im Sommer immer weniger werden, sprich das Wetter generell trockener!? 

Danke.

 
 
16.02.2021
wasser füllt das porenvolumen im umgebenden erdreich und verbessert dadurch den wärmeübergang.
die leistung ist in sehr trockenen böden niedriger.

im sommer brauchst du aber keine regeneration.
eigentlich nur im frühjahr.
wer besorgt ist, lässt den regen vom dach über dem kollektor versickern.
bisher sind noch alle RGK wieder aufgetaut (wenn sie überhaupt eingefroren sind)

eine gefrorene TB ist danach unbrauchbar oder massiv eingeschränkt.
16.02.2021
wir hatten die letzten winter durchaus extreme trockenperioden. die RGK waren dabei unauffällig.

niederschlag bzw konzentrierte versickerung ist immer ein bonus 'on top', niemals systemvoraussetzung...
16.02.2021


cacer schrieb: wer besorgt ist, lässt den regen vom dach über dem kollektor versickern.

vielleicht jetzt etwas seltsame Frage. Aber macht man das dann irgendwie speziell? Bisher dachte ich wir bekommen einfach ganz "normal" einen Sickerschacht. 
17.02.2021
hier kannst du eine Versickerung über dem RGK anschauen
https://www.energiesparhaus.at/forum-versickerung-ueber-rgk/51677


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Haustechnik