» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

RGK mit Bodenaustausch fixiert - Tipps?

12.7.2019
4 Beiträge | 3 Autoren
Hallo,
ab jetzt gibt’s kein Zurück mehr – Der RGK ist fixiert :)
Am 23.07 geht es los – Leitungspaket ist bestellt.

Wir werden einen Bodenaustausch vornehmen lassen.
Soll heißen, unser Aushub wird teilweise mit lehmigen Boden ausgefüllt.

Von oben nach unten:
Humus
Schotter bis zur vorherigen Höhe ca.
Humus ca. 40cm
Lehmiger Boden (20cm über RGK)
RGK-Rohre
Lehmiger Boden (20cm unter RGK)
Schotter

Ich denke dieser Aufbau ergibt schon Sinn, da das Wasser darin etwas gehalten wird mit dieser „rückhaltenden“ Schicht unter dem RGK bevor es den Weg Richtung Erdmittelpunkt (Grundwasser) antritt.
Drainagerohre sind vorerst mal nicht vorgesehen – Dafür ein Sickerschacht mitten im RGK mit Durchmesser 2,0m 
Denkt ihr, dass es Probleme mit Bodenhebungen geben könnte?
Die Humusschicht weglassen? Andere Schichtung?
Vorschläge, Tipps und Verbesserungen sind natürlich gerne willkommen J
DANKE

 
 
12.7.2019 10:26
Hi,

ich kenn micht nicht aus. Für was ist der Schotter gut? Legst du den RGK in einen Schotterboden und mischt diesen mit Lehm von wo anders? Oder lässt du dir den Schotter extra anliefern?
12.7.2019 12:22
Hi,
mit Schotter mein ich den Grundboden (Mutterboden?) der bei mir unter dem Humus vorkommt.
Also nichts spezielles das ich irgendwie mischen oder anliefern lassen muss.
Darum steht es ganz unten wieder :)
12.7.2019 16:42
Hallo,
habe schon einige RGK erstellt aber Bodenaustausch war bei allen noch nicht notwendig. 
Was ist bei dir genau Schotter?
Bei uns ist Schotter umgangssprachlich Kies in unterschiedlicher Steingröße und enthält kein bindiges Material.
12.7.2019 18:01
Hi,
siehe den Beitrag:
https://www.energiesparhaus.at/forum-systemauswahl-rgk-vs-grundwasser-wp/52896
Da sind auch Bilder dabei :)
“Ziemlicher“ Schotterboden und ich will auf Nummer sicher gehen.
Es kostet nur die Anfahrt etwas -Material ist gratis.


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum