« Forum für Sonstiges

Reparatur Telekomkabel durch A1: 1,5h Arbeit=750€ Kosten; Erfahrungen?

Teilen: facebook    whatsapp    email
 1  2  > 
2.6. - 21.9.2022
25 Antworten | 17 Autoren 25
0
Hallo,
ich hatte mir für ein Zaunfundament einen Bagger bestellt (Firma) und beim baggern haben wir das Telekomkabel direkt hinter der Grundstücksgrenze beschädigt. 
Ich war die ganze Zeit dabei und mache dem Baggerfahrer keinen Vorwurf und sehe auch keine Schuld bei ihm. Das Kabel wurde an der Stelle durch die Telekom verlegt und lag nur in 20cm Tiefe (ist an der Stelle aber auch kaum anders machbar).
Ich rufe also meinen Elektriker und frage, ob er mir das nicht flicken kann. Der wollte/ konnte nicht und meinte ich soll mich direkt an A1 wenden. Also bei A1 angerufen, da hieß es es meldet sich jemand bei mir um einen Termin zu vereinbaren. Gemeldet hat sich keiner, ich habe einen SMS mit einem Termin ein paar Tage später bekommen. 
Der Techniker war wirklich freundlich und nach vielleicht 1.5h war der das Kabel geflickt und Internet lief wieder. Das kabel war frei zugänglich, wir reden also nur von der Arbeitszeit und ein wenig Kleinmaterial.

Ende mit der Vorgeschichte. Heute kam die Rechnung und ich fall vom Glauben ab, gute 750€ Kosten mit spannenden Positionen. Mein Highlight war die Wertminderung Kupferkabel für nur 130€.

Frage: Hat jemand Erfahrungen mit solchen Rechnungen, lohnt sich ein Widerspruch? Oder unter Lehrgeld verbuchen und nie wieder A1 anrufen...

2.6.2022 ( #1)
Ich habe persönlich zum Glück keine Erfahrung mit A1 in solchen Belangen, aber bei der Rechnung für die Leistung ist das ja fast ein Fall für den Konsumentenschutz.

Was stehen denn sonst noch für Positionen auf der Rechnung?

Auf jeden Fall würde ich anrufen und nachfragen ob sie nicht rein zufällig die Rechnung mit einem anderen Kunden vertauscht haben bei dem sie das ganze Haus installiert haben...

2.6.2022 ( #2)
Ich habe viele negative Erfahrungen mit A1 gemacht. Fängt bei den Tarifen an, dann die "Bandbreitenoptimierung" und beim Leitungen verlegen wird man zur Kasse gebeten, aber zumindest wird mal normalerweise vorher informiert wie hoch der Wucher ist. Ich würde mich in dem Fall sehr wohl erkundigen was da los ist und die Sachlage genau schildern.
Und wenns beim 1. Mal anrufen nicht klappt noch 5 Mal probieren, irgendwann kommt man zu einem kompetenten Mitarbeiter und plötzlich ist alles kein Problem.

2.6.2022 ( #3)
ich werde die Rechnung mal hier einstellen. Anrufen ist nicht, auf der Rechnung gibts keine Angabe einer Telefonnummer, zumindest eine Emailadresse. Bin noch auf Arbeit und hab die Rechnung nicht dabei.






2.6.2022 ( #4)
Ist das nicht einfach ein Fall für die Versicherung der Baggerfirma..?

  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des durchblicker-Partnerprogramms.
Hallo nala123, kostenlos und unverbildlich kann man das auf durchblicker.at vergleichen, geht schnell und spart viel Geld.
2.6.2022 ( #5)
Also wir haben auch zwei Kabel beim Baggern gekappt!

Liwest ... Am nächsten Tag kostenfrei repariert
A1 ... Wochen später mit ähnlich hoher Rechnung.... jedoch an die Baggerfirma...ob sie das bezahlt haben weiss ich allerdings nicht

Fg


2.6.2022 ( #6)
Hab auch mein post Kabel gekappt. "Mit dem spaten". Hab's bei meiner haushaltsversicherung eingereicht, die haben dann nach ein paar Mal rückfragen zum Glück bezahlt. Rechnung waren so 850€ bei mir...

2.6.2022 ( #7)
Mein Kabel hat die Bauarbeiten auch nicht überlebt. Für die "gesparten" 750 EUR für eine Kabelreparatur hab ich für die nächsten 3 Jahre stabiles und schnelleres 5G Internet. Zum Glück sind die Monopolzeiten zumindest in manchen Regionen vorbei....

3.6.2022 ( #8)


Notausgang schrieb: Mein Kabel hat die Bauarbeiten auch nicht überlebt. Für die "gesparten" 750 EUR für eine Kabelreparatur hab ich für die nächsten 3 Jahre stabiles und schnelleres 5G Internet. Zum Glück sind die Monopolzeiten zumindest in manchen Regionen vorbei....

Sicher eine gute Wahl, wir haben "nur" einen Hybridanschluss. D.h. die Leitung ist sowieso Mist, aber 4g ist auch nicht stark hier. Das Problem ist ja aber auch, dass man über die Kosten im Vorfeld Null informiert wird, hab sogar am Telefon gefragt, was das kostet.


3.6.2022 ( #9)
Das heißt A1 hat dir das 8 polige (?) Erdkabel auf deinem Grund für 750€ geflickt? Falls ja, find ich stark...

3.6.2022 ( #10)
genau das 8 polige Erdkabel direkt hinter/auf der Grundstücksgrenze, mein Grundstück. Lag übrigens nur in 25cm Tiefe und das war damals der Telekomtechniker...




Rechnungsnummer hab ich extra drin gelassen, vielleicht findet sich ja ein edler Spender...

3.6.2022 ( #11)
KfZ Kosten??? €130,- 🤯
Zahlst du ihnen da vom Caddy die Leasingrate für einen Monat🤦
Oder ist der von Vorarlberg angereist?
Echt eine Frechheit!!!

3.6.2022 ( #12)
Wahnsinn! Da hättest das wh. selber repariert bei dem Preis 😅

3.6.2022 ( #13)
Steil finde ich auch Messgeräteeinsatz....
was kommt als nächstes?
Schraubenziehereinsatz 15€
Seitenschneidereinsatz 17€

und Dokumentation 1,6 Stunden O.o

3.6.2022 ( #14)
so eine Erfahrung hatte ich auch einmal gemacht, bei mir war ursprünglich sogar noch eine Position mit so quasi "Schadenersatz" drauf. Nach einigen Diskussionen hab ich zumindest eine neue Rechnung ohne diese Position erhalten, die damals bei mir 550€ musste ich aber trotzdem bezahlen.

3.6.2022 ( #15)
Netzdokumentation, Schadensdokumentation in Summe 2,6h
ich zahle also auch dafür, dass mir eine Rechnung geschrieben wird , ist wirklich absurd
Habs jetzt auch meinem Versicherungsvertreter weitergegeben. Vielleicht kommt dann zumindest eine Rückmeldung der Versicherung zur Rechnungslegung.

3.6.2022 ( #16)
lol wenn er für die Doku 2,6 Stunden braucht, kann er zu 2 Kunden fahren am Tag....

3.6.2022 ( #17)


renovator schrieb: bei mir war ursprünglich sogar noch eine Position mit so quasi "Schadenersatz" drauf


alpenzell schrieb: Mein Highlight war die Wertminderung Kupferkabel für nur 130€.


Ich schätze, die Wertminderung übersteigt den ursprünglichen Wert des Kabels deutlich

Das kommt heraus, wenn man die einzige Firma ist, die das reparieren kann/darf/will.

Was evt. auch relevant ist: habt ihr vorher eine Leitungsabfrage gemacht [1]? Bzw. weißt du, ob es dort eingezeichnet ist?

So oder so, hoffe ich, dass dir das deine Versicherung übernimmt.

[1] https://www.a1.net/plugselfcare/application.xhtml

4.6.2022 ( #18)
Ich schätze, das ist die Standardabrechnung für Versicherungen, die damit abgezockt werden und das auch so bezahlen.

Ich würde 2 Varianten probieren:
1.) Die Versicherung der Baggerfirma oder die Firma selbst soll das übernehmen (ich nehme mal an, dass die offziell bei dir waren, dann sind sie auch gegen so etwas abgesichert)...war ja nicht deine Schuld.
2.) Bei A1 mal freundlich, aber bestimmt urgieren, dass du bereit bist, nur den tatsächlichen Aufwand (=Technikeraufwand, Meßgeräteeinsatz und Altmaterialentsorgung) zu bezahlen.

21.9.2022 ( #19)
hier mal ein aktueller Zwischenstand:
Ich hatte den Fall meinem Versicherungsmakler gemeldet, dieser hat sich top gekümmert und ich hab innerhalb eines Monats von der Versicherung bis auf 100€ das Geld überwiesen bekommen.

Bei A1 hatte ich noch im Juni per Email Widerspruch eingelegt (bevor ich Geld von der Versicherung bekommen hatte). 
Ende Juli gabs per Post die erste Mahnung. Hab dann unmotiviert eine ganze Weile versucht durch die Warteschleife bei A1 zu kommen. So einen Monat später hats dann auch mal geklappt, mit dem Ergebnis, das der MA keinen Zugriff drauf hat und mir auch keine direkte Telefonnummer/ Ansprechpartner geben kann. Ich soll doch noch mal eine Email schreiben, wenn ich noch nichts gehört habe. Hab ich auch im August gemacht. Auf beide Emails hab ich noch keine Rückmeldung!
Bezahlt hab ich auch nichts, ich warte auf die nächste Mahnung...

21.9.2022 ( #20)
A1 Warteschleife ist der Horror, ich habe da auch schon Tage verbracht mit keinem Ergebnis...

d.H. du hast das Geld von der Versicherung bekommen, aber die Rechnung noch nicht bezahlt? 

21.9.2022 ( #21)
@Mahnung:
Hatte letztens auch so ein Problem, dass ein A1 Produkt verrechnet wurde, dass ich nie bestellt habe. Die interne Stornierung ist ca. 2 neue Rechnungen + 3 Mahnungen lang gelaufen - dann war alles storniert.

@Leitung:
Wir hatten auch ein Problem mit der A1-Leitung auf unserem Grund. Techniker ist gekommen, hat durchgemessen und festgestellt, das Kabel in ca. 10m Entfernung einen Defekt hat. Kabel hat er dagelassen, eingezogen hab ich selber. Das Flicken hat dann wieder der A1-Techniker übernommen - keine Kosten für gar nix, obwohl Verschulden bei mir lag.
Ist allerdings schon ca. 10 Jahre her.

 1  2  > 


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Forum für Sonstiges rund um's Haus
next