» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Remko Aqua Multiflex Klimageräte mit Sole WP

4 Beiträge | 29.6. - 30.6.2020
Hallo zusammen,

im Zuge meines Hausbauprojektes habe ich mir von den angefragten Installateuren auch eine Vorbereitung für eine Klimaanlage gewünscht, die erstens stärker kühlt und zweitens auch zur Entfeuchtung dient (im Gegensatz zu Kühlung mit FBH und Bauteilaktivierung). Neben der klassischen Split-Variante wurde mir von einem Installateur vorgeschlagen, ein System, welches mit Kaltwasser anstatt Kältemittel zu nehmen, um dieses kalte Wasser einfach von der bereits geplanten Sole-Wasser-Wärmepumpe zu nehmen. Dafür müsste der Solekreislauf in der Erde nur ggf. etwas größer dimensioniert werden, da die Sole-Temperatur für eine gute Kühlung bei 12-13° liegen sollte und viel wärmer sein sollte.

Ein Hersteller von solchen Klimageräten ist Remko mit seiner Aqua Multiflex Linie: https://www.remko.de/aqua-multiflex-klimasysteme/

Ich habe im Internet jetzt mal ein wenig gegoogelt und konnte rein gar nichts über so ein Setup finden? Ist dies nicht praktikabel? Hat es gravierende Nachteile? Ich müsste zwar etwas überdimensionieren, würde mir jedoch die Außengeräte sparen, das klingt doch eigentlich ganz gut . Oder ist sowas einfach nicht oft im Einsatz?

Danke euch schon mal im Voraus und liebe Grüße,
Christoph


 
29.6.2020 19:36
Vermutlich fan coils. Die Vorlauftemperatur ist hierbei aber tiefer als bei der BKA. Daher sind die Zuleitungen diffusionsdicht zu dämmen.

Ich glaube aber nicht, dass das als Passiv Cooling Variante funktioniert, sondern die WP aktiv laufen muss.

Ich hatte das zur Entfeuchtung auch so angedacht, aufgrund der Komplexität aber verworfen und für eine Splitklima die Vorbereitungen gemacht (kostet in der Rohbauphase keine € 100).
29.6.2020 20:20


berhan schrieb: Vermutlich fan coils. Die Vorlauftemperatur ist hierbei aber tiefer als bei der BKA. Daher sind die Zuleitungen diffusionsdicht zu dämmen.

Ich glaube aber nicht, dass das als Passiv Cooling Variante funktioniert, sondern die WP aktiv laufen muss.

Ich hatte das zur Entfeuchtung auch so angedacht, aufgrund der Komplexität aber verworfen und für eine Splitklima die Vorbereitungen gemacht (kostet in der Rohbauphase keine € 100).


Danke für deine Antwort! Ja, ich glaube das ist richtig. Die BKA darf ja nicht unter dem Taupunkt betrieben werden, die Vorlauftemperatur für die Klimageräte von Remko muss wahrscheinlich eher darunter liegen - aber ist nur meine Vermutung.

Darf ich dich fragen, was du für deine Splitklima alles in der Rohbauphase vorbereitet hast? Mir wurden Unterputzmodule für die Klima und den Kondensatanschluss plus die entsprechenden Kupfer- und Kondensatleitungen angeboten. Kosten sind nämlich deutlich höher bei mir, aber das liegt wahrscheinlich auch daran, dass mir 3 Innengeräte plus Außengerät am (Flach)Dach (sprich relativ lange Leitungen) angeboten wurden.
29.6.2020 22:30
Benötigen würdest du das Unterputzmodul kostet so um die 20 Euro, die Kondensatleitung mit Siphon und die Leerverrohrung für die Klimaleitung und Strom. Ich habe dazu ein 50, 40 und einen 25 Schlauch dazu verwendet.

Kupferleitungen habe ich zwar auch schon liegen, wird aber mMn für die Vorbereitung nicht benötigt (bei mir zumindest, da die Kupferleitungen nur ca. einen Meter unterputz verläuft).

Siehe dazu https://www.sht-gruppe.at/20896_DE.pdf%3Fexp%3D24580666197780&ved=2ahUKEwiko53f7afqAhUjxaYKHfldDToQFjAAegQIARAC&usg=AOvVaw0fiRrEfdLnaYi-B__MUu74
30.6.2020 7:38


berhan schrieb: Benötigen würdest du das Unterputzmodul kostet so um die 20 Euro, die Kondensatleitung mit Siphon und die Leerverrohrung für die Klimaleitung und Strom. Ich habe dazu ein 50, 40 und einen 25 Schlauch dazu verwendet.

Kupferleitungen habe ich zwar auch schon liegen, wird aber mMn für die Vorbereitung nicht benötigt (bei mir zumindest, da die Kupferleitungen nur ca. einen Meter unterputz verläuft).

Siehe dazu https://www.sht-gruppe.at/20896_DE.pdf%3Fexp%3D24580666197780&ved=2ahUKEwiko53f7afqAhUjxaYKHfldDToQFjAAegQIARAC&usg=AOvVaw0fiRrEfdLnaYi-B__MUu74

Super, danke dir! Ja, bei einem Meter braucht es das Kupfer nicht. Ich habe mehrere Meter inklusive mehreren Kurven, da wird man wohl nicht darum herum kommen. 


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum