» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Reihenfolge Leitungslegung

11 Beiträge | letzte Antwort 8.7.2018 | erstellt 4.7.2018
Bei uns hat der Elektriker im OG bereits sämtliche Leitungen am Boden verlegt, also jene welche vor dem Styroporbeton verlegt werden müssen. Das ist jetzt etwas blöd, weil die KWL Rohre danach verlegt werden müssen und wir insgesammt nur 18cm Fußbodenaufbau haben - da weiß ich noch nicht ganz, wie sich das ausgehen wird.

Das bringt mit jedoch zur eigentlichen Frage: Sollten zuerst Elektroleitungen oder zuerst KWL Leitungen verlegt werden? Sprich: Falls es dann eine Kreuzung gibt, sollte die Elektroleitung unten sein oder die KWL Leitung?

Wie ist es bei euch gelöst?
5.7.2018 8:32
Elektro kam/kommt zum Schluss, egal ob in (nach KWL Schläuchen) oder auf Betondecke (nach Abwasser, Wasser und FBH Anbindung).

Wenn Elektro schon gemacht wurde, würde ich KWL lt. Leitungsplan verlegen und wenn es irgendwo Konflikte gibt, die Elektrorohre abschneiden und verlegen (können mit Steckmuffen ja wieder leicht verbunden werden).
5.7.2018 9:14
Dito: Zuerst Sanitär, dann KWL, zum Schluss Elektro - Flexschläuche lassen sich leichter und flexibler verlegen, als alles andere. Aber: Wenn es tatsächlich unvermeidbare Kreuzungen gibt, dann ist es hinsichtlich der Höhe wurscht, was zuerst verlegt wurde. Bei 18cm FB-Aufbau sind vor allem Kreuzungen von Sanitär und KWL potentiell problematisch. 
5.7.2018 10:09
KWL und Sanitärleitugen sind leider noch nicht verlegt, nur Elektroleitungen. Von der Reihenfolge also genau umgekehrt   Erscheint mir auch logisch, dass Leitungslänge bei Sanitär am Wichtigsten ist, KWL am 2. wichtisten und bei Elektroleitungen eigentlich egal.

Leider hatte der Installateur die letzten 2 Wochen keine Zeit und der Elektriker hat halt schon angefangen, was ja gut ist...nur gesammtgestehen halt blöd.

Im OG werde ich wohl durch die Zwischenwand stemmen, damit das KWL Rohr (verläuft auf der Rohbaudecke) dort nach außden gehen kann, weil durch die Tür ist wg. der Elektroleitungen kein Platz mehr. Dort ist ein E-Verteiler und in der rechten, unteren Ecke kommen daher alle Elektroleitungen, Raffstorleitungen usw. zusammen.
Reihenfolge Leitungslegung


5.7.2018 11:15
Lüftungsleitungen durch die Tür ist unabhängig von der restlichen Situation eh nicht ideal, gerade ins Bad/WC. Dort wo man am meisten geht hat die Schüttung nur eine geringe/ungleichmäßige Schichtstärke und womöglich sind die Rohre nicht ordentlich unterfüttert. Siehs also Positiv dass du durch die Wand musst.
5.7.2018 12:32


querty schrieb: Erscheint mir auch logisch, dass Leitungslänge bei Sanitär am Wichtigsten ist, KWL am 2. wichtisten und bei Elektroleitungen eigentlich egal.


schlimmer ist es noch, wenn man ein gefälle nicht hinbekommt beim abfluss, weil einige elektroschläuche beim tiefst geplanten abflusspunkt (meist dusche) im weg sind und der installateur trotzdem weiterarbeitet. erst wenn wochen später der estrichleger kommt erfährt man, dass man mit den aufbauhöhen und mindestüberdeckung von rohren nicht zusammen kommt, estrich um 3cm höher wird, überleger der türöffnungen höher gestemmt und gesetzt werden müssen usw. oder man hat eine stufe zum bad.

leider schon bei einigen baustellen so erlebt. jeder will seine arbeiter beschäftigen und weist daher den bauherr zuvor nicht darauf hin dass es besser gewesen wäre, wenn diese oder jene vorarbeit vorher erledigt gewesen wäre.



querty schrieb: Im OG werde ich wohl durch die Zwischenwand stemmen, damit das KWL Rohr (verläuft auf der Rohbaudecke) dort nach außden gehen kann, weil durch die Tür ist wg. der Elektroleitungen kein Platz mehr.


nageh, das is kein problem. da hast jetzt länger an diesem forumeintrag geschrieben als du das 75mm-schlaucherl durch einen hohlkammern-trennwannziegel mit der hilti geschlagen hättest. geht auch super mit den elektrodosen-bohrkrone.
5.7.2018 20:48


cc9966 schrieb: nageh, das is kein problem. da hast jetzt länger an diesem forumeintrag geschrieben als du das 75mm-schlaucherl durch einen hohlkammern-trennwannziegel mit der hilti geschlagen hättest. geht auch super mit den elektrodosen-bohrkrone.


 sehe ich eh nicht problematisch, hab auch sämtliche Schlitze für Elektroleitungen selbst geschnitten und Platz für WC in Wand ausgestemmt u.v.a. Werde es eh mal mit der bohrkrone versuchen, damit mir nichts ausbricht. Innenputz ist ja schon drauf und das Bohrloch soll natürlich später in der Schüttung verschinden.



cc9966 schrieb: schlimmer ist es noch, wenn man ein gefälle nicht hinbekommt beim abfluss, weil einige elektroschläuche beim tiefst geplanten abflusspunkt...


Na soweit wird es ja hoffentlich nicht kommen. Nachträglich betrachtet hätten wir im OG besser 20cm Fußbodenaufbau machen sollen...oder 22cm. Wäre kein Problem gewesen, jedoch war das mit den KWL Rohren ursprünglich anders geplant und bei der Planänderung hatten wir dann nicht mehr drauf gedacht den Fußbodenaufbau zu erhöhen. Jetzt sind Balkontür und raumhohe Fenster schon auf diesen FB-Aufbau ausgelegt, daher kann ich das auch nicht mehr ändern.
6.7.2018 13:22
Unsere Leitungen:
http://www.ludersdorf.at/blog/2010/08/kwl-und-elektroinstallation/

Dort wo es zu hoch geworden wäre, hamma bei den KWL Unterführungen mit dem Bohrhammer a bissl gestemmt, dass die Elektroleitungen tiefer liegen.
7.7.2018 6:46


altenberg schrieb: mit dem Bohrhammer a bissl gestemmt, dass die Elektroleitungen tiefer liegen.


Das habe ich auch vor. Stemmen und die Elektroleitung nach unten drücken, damit die KWL Leitung möglichst bodengleich drübergehen kann.
7.7.2018 8:44
Ich hab im Keller die Heizungs und Wasserleitungen tiefer gelegt. War leichter weil ich mit 25 schläuch kreuze
7.7.2018 14:03


querty schrieb:

Das habe ich auch vor. Stemmen und die Elektroleitung nach unten drücken, damit die KWL Leitung möglichst bodengleich drübergehen kann.


Ja so haben wir es auch gemacht. Wichtig ist alles gut niederhängen. Beim letzten Raum war die Estrichpartie nicht mehr so motiviert, da hat es einen Lüftungsschlauch aufgeschwemmt. hab ich heute wieder einstemmen können 
8.7.2018 8:58
Hier hätte noch der KWL Schlauch durch die Tür gehen sollen:
Reihenfolge Leitungslegung
Hab deshalb jetzt ein Mausloch in die Zwischenwand gestemmt und der geht dort durch. Man unterschätzt das echt, was da an Leitungen zusammenkommt für Licht, Raffstores, Strom, EDV, Sat.

Alles gut befestigen möchten wir auf jeden Fall machen bzw. Elektiker und Installateur.
Unterhalb den Elektroleitungen stemmen, damit man diese nach unter drücken kann ist auch ein Spaß, hab ich gestern noch 2 Stunden gemacht, heute gehts weiter.



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]