» Diskussionsforum » Bauforum

Putzbeschädigung durch Elektriker

19 Beiträge | letzte Antwort 11.10.2018 | erstellt 8.10.2018
bei uns haben heute die Elektriker angefangen die Bodenleitung zu legen und die Steckdosen suchen und freilegen. Die haben aber leider dabei an dem Innenputz an sehr vielen Stellen Dellen , Löcher u.ä verursacht...
Ist das normal so oder haben die Elektriker schlampig gearbeitet....?

Ich war heute etwas schockiert als ich dies gesehen habe, vor allem weil wir ein Reibputz. d.h. bei der Reparatur wird wahrscheinlich merkbar...
wer repariert normalerweise solche Schäden ...die Elektriker oder der Putzer? (wir Bauen mit GU)
Da sind 2 Bilder nur als Beispiel und davon gibts vieeeele. Putzbeschädigung durch Elektriker

Putzbeschädigung durch Elektriker
8.10.2018 23:10
Was ist denn das für ein Schlachtfeld? So etwas habe ich noch nie gesehen.
9.10.2018 5:38
Ich hatte 2 Stellen zum Ausbessern. Eine davon besserte der selbst Elektriker aus, da er an einer "falschen" Stelle versucht hat, zu bohren.

Eine kleinere Beschädigung des Putzes im Bereich einer Steckdose, machte er mir jedoch nicht. Das war eher so: "sowas passiert"
9.10.2018 5:52
naja aber das hier ist ja verrückt... rufden bauleiter an, istt der elektriker auch über ihn?  hätte halt zweifel ob der das schön ausbessert.


9.10.2018 6:34
Oida.
9.10.2018 7:21
Selbstverständliche ist der Verursacher verantwortlich für die Schäden.D.h. der Elektriker.
In einem Bild ist auch dargestellt, dass er die Unterputzdose zu tief gesetzt hat, da kann er sie nach dem Verputzen nicht mehr finden!
Sofort die Arbeiten des Elekrikers enstellen lassen, keine Zahlung mehr leisten, und schriftlich eine Mängelrüge einbringen!
Ich selbstständiger Baumeister u.SV-Anwärter für den Fachbereich Putz tätig wenn sie Hilfe brauchen ich unterstütze sie gerne.
Gruß
OTT
9.10.2018 7:36
So wie das für mich aussieht wurden keine Vorkehrungen getroffen, um die E-Auslässe auch nach dem Verputzen zu finden. Die Fotos zeigen eindeutig, dass der Elektriker "search and find" betrieben hat. Wenn dein Projekt einem GU übergeben wurde muss das eh der AN wieder gerade biegen.
9.10.2018 10:49
Ich habe heute mit dem Elektriker auf der Baustelle gesprochen und mein Entsetzen und Sorgen gezeigt. Er hat sich öfters entschuldigt und mir versichert, dass er alles wiederherstellt wie es war...
Also,  der Elektriker der die Steckdosen gesetzt hat (die Wandleitungen vor dem Putz gemacht hat) ist jetzt gekündigt. Der jetzige Elektriker ist zum ersten Mal auf unserer Baustelle. lt ihm hat er keine Pläne gehabt bzw. auf seinem Plan sind nicht alle Steckdosen-Positionen von dem Ex-Elektriker markiert worden- so er musste suchen, und hat gleich mal seine Firma kritisiert, da sie anstatt Signaldeckel nur Zeitungspapier verwendet haben und demnach oft schwierig ist sie wieder zu finden.. (muss heir auch dazu sagen, dass er Angestellter einer großen Elektrofirma ist )
Also ich bin heute mit so einem Hals und Wut zur Baustelle gefahren, aber als er sich gleich dazu geäußert hat und seine Haltung und sien Versprechen hat mich ehrlich gesagt etwas beruhigt... wobei ich mehrmals betont habe, dass wir ein Reibputz haben und bei der Reparatur möchte auf keinen Fall einen Fleckelteppich haben, und nicht dass da sichtbare Ränder entstehen... Ich hoffe er hält sein Versprechen..
9.10.2018 12:09
Unpackbar! Was ist denn das für ein Sauhaufen-Betrieb? Wenn ich die Dosen nicht anhand eines Planes und notierter Maße leicht auffinden kann, muss ich sie halt markieren - aber das ...  

Ich wüsste nicht, wie man einen geriebenen Putz ohne Spuren ausbessern kann? Also frag da lieber gleich beim Putzer und/oder Baumeister nach. Bitte um Info, wenn das doch irgendwie geht.
9.10.2018 13:49
wow das ist echt mal krass.
9.10.2018 14:31
Hallo,
ich möchte dich nicht enttäuschen, aber einen Reibputz auszubesseren ohne das man etwas
sieht, wird nicht gehen. Ich habe selbst bei meinem Reibputz 2 Leitungen nachverlegen müssen. Trotz großer Bemühungen und unter Verwendung des gleichen Putzes (hab mir ein paar Säcke
vom Siloputz zurück behalten), ist der Übergang zum "alten" trockenen Putz sichtbar.
Ich habe selbst einmal das Elektrikerhandwerk gelernt, aber so einen Rundumschlag habe ich nie gemacht, zudem es in der heutigen Zeit ja sehr gute Messgeräte zur Unterstützung  zur Auffindung  "versteckter" Leitungen gibt.  Ich habe den passiven Leitungssucher von Hilti PS50.  Alleine der findet schon Leitungen mit eingeschobener Metalleinzugsfeder mit hoher Genauigkeit.  Dann gibt es noch die aktiven Leitungsfinder.  Die benötigen zwar eine 2 polige
Leitung (z.B YZWL 2x0.5mm2), die man aber mit einer Einziehfeder über kürzerer Distanzen
(vom Boden bis zur Decke allemal und bei sauberer Verlegung der FX-Schläuche noch viel weiter) mit einschieben kann.  Bei dir ist es zwar zu spät, aber
villeicht richtet er bei anderen Baustellen diesen teueren Schaden nicht an.
Putzbeschädigung durch Elektriker
Gruß
9.10.2018 18:39
vielen Dank für eurer Beiträge...bin tief deprimiert und angefressen... 
ich habe jetzt den Bauleiter informiert..er hat sofort reagiert und geantwortet..er hat sucht jezt mit der Elektrofirma eine Lösung.... auch heute am Abend war der Chef der Elektrofirma da und gemeint dass die Schaden jetzt erstmal reparieren und wenn wir nicht mit dem Ergebnis zufrieden sind dann wird die ganze wand wieder verputzt. Aber weil das zu teuer kommt möchten die erstmal mit der Reparatur verduchen....er hat gemeint dass es nicht punktuell sondern grossflächig rpariert do dass man den Übergang mit dem ALTEN nicht merkt......wie richtig er liegt hab daran Zweifel... aber ich hab mich erstmal nicht geweigert... weiß nicht habe jetzt nich nicht mit unserem Bazleiter gesprochen
9.10.2018 19:28
Es braucht nicht unbedingt ein Profigerät, ich hab mit dem

https://www.amazon.de/Bosch-digitales-Ortungsger%C3%A4t-Messtiefe-Stromleitung/dp/B0054IR1EG/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=wwwenergiespa-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASK

und einer Glasfasereinziehfeder schon etliche male Lehrverrohrungen entdeckt... 

Hat sogar die 4 Schrauben in den Putzträgern unter der Fassade aufgespürt, und kostet nicht die Welt...

Hört sich nach Hinterhofelektriker an...
9.10.2018 19:29
Die ganze Wand noch mal verputzen ist natürlich eine Möglichkeit, aber: Wie viele Wände wären das denn? Wie dünn kann das sein, damit Du nicht unnötig Platz verlierst und wie dick muss es sein, damit es vernünftig zu verarbeiten geht? Eigentlich müsste der alte Putz überall wieder runter, sonst musst da ja auch neue Kanten setzen. Wenn es mehr als eine Handvoll Wände betrifft, dann könnte es die vernünftigste Lösung sein, dass ihr auf glatte Wände umsteigt - natürlich auf Kosten des Elektrikers. Körner abscheren und alles spachteln und schleifen lassen.


zhh2016 schrieb:
Der jetzige Elektriker ist zum ersten Mal auf unserer Baustelle. lt ihm hat er keine Pläne gehabt bzw. auf seinem Plan sind nicht alle Steckdosen-Positionen von dem Ex-Elektriker markiert worden- so er musste suchen, und hat gleich mal seine Firma kritisiert, da sie anstatt Signaldeckel nur Zeitungspapier verwendet haben und demnach oft schwierig ist sie wieder zu finden.. (muss heir auch dazu sagen, dass er Angestellter einer großen Elektrofirma ist).


Die Rechtfertigung des neuen Elektrikers ist vollkommen daneben. Natürlich ist es ein Riesensch**ß, wenn er auf eine Baustelle kommt und Dosen ausschneiden soll und weder weiß noch sieht, wo diese sein sollen. Aber man darf sich wohl von ihm erwarten, dass er sein Handwerk soweit beherrscht und versteht, dass er nicht mutwillig und völlig unnötig so einen Schaden verursacht. Er muss wissen, was er mit seiner Aktion verursacht. Man sieht übrigens auch, dass der Putz noch deutlich zu weich war, um überhaupt die Dosen zu suchen - jeder Fingerklopfer ist eine Delle im Putz.
9.10.2018 19:40


MissT schrieb: Rechtfertigung des neuen Elektrikers


Da hat der eine Pfuscher den nächsten beerbt. 

Eine Delle kann ja wo passieren, man sucht und sieht, dass der Putz zu weich ist, und lasst es halt oder steigt auf intelligentere Maßnahmen um. 

Für ein paar Euro hätte man auch Deckel mit den Antennen nehmen können...
9.10.2018 19:43


Kleinermuk schrieb: aber einen Reibputz auszubesseren ohne das man etwas
sieht, wird nicht gehen.


Ja das kannst vergessen. Bei allem mit Körnung machen die Putzer ja nicht ohne Grund alles in einem Zug durch. Außen sieht man sogar die Punkte, wo die Gerüstanker drinnen waren, wenn man es weiß. Und die Stelle ist so groß wie ein Euro.
9.10.2018 23:15


HGOTT schrieb: Ich selbstständiger Baumeister u.SV-Anwärter für den Fachbereich Putz tätig wenn sie Hilfe brauchen ich unterstütze sie gerne.


Vielen Dank! werde schauen, dass der Bauleiter zuerst diese Arbeit erledigt.


MissT schrieb: Wenn ich die Dosen nicht anhand eines Planes und notierter Maße leicht auffinden kann, muss ich sie halt markiere


Ja, genau ... oder einfach nachfragen... der Helfer war immer dabei bei der Wandmarkierungen.
oder zumindest nach dem ersten Schaden höre ich auf und verlange nach einem Plan,,,, es gibt doch nicht ... ich als laie hätte ich nur mit Hausverstand und Logik drauf kommen, dass man das nicht machen darf..... Das ist absultes Randalieren.

@Kleinermuk & Teslason: vielen Dank für die Info über die mögliche Geräte... die hätten nicht mal das gebraucht.. hätte nur eine billige Signaldeckel gereicht.. hätte ich gewusst, dass sie sooo Hirnlos sind hätte ich selbe die Deckel besorgt... obwohl das deren, als Subunternehmer, Aufgabe ist und sollen wissen wie sie ihre Arbeit durchführen......


MissT schrieb: Wie viele Wände wären das denn?


Eine Wand in der Küche ist am meisten bet


rabaum schrieb: Da hat der eine Pfuscher den nächsten beerbt.


Du sagst ja,, und das mit höchste Bezahlung.. leider...ich als Laie und nicht vom Fach hätte ich 1000 mal besser geschafft. Poooooh, mensch das ärgert mich sooo ssehr...


MissT schrieb: dass der Putz noch deutlich zu weich war, um überhaupt die Dosen zu suchen - jeder Fingerklopfer ist eine Delle im Putz.


was mich wundert ist, dass ich mit kräftigem Druck mit den Fingern nicht geschafft habe solche dellen nachzumachen.. ich wollte probieren, wie er das alles geschafft hat .. der Putz ist nicht sooo weich, es war zu der Zeit immhin 6 Tage alt.


rabaum schrieb: ich möchte dich nicht enttäuschen, aber einen Reibputz auszubesseren ohne das man etwas sieht, wird nicht gehen.[ref]rabaum:51629#478696[/ref]



rabaum schrieb: Ja das kannst vergessen


Ja, ich habe auch ehrlich gesagt nicht so viel Hoffnung...er hat mir aber mehrmals versichert, dass er so vollflächig und sorgfältig macht, dass es nicht mehr sichtbar wäre... wir haben jezt dem Bauleiter gebeten das ganze von seinem Putzer begutachten lässt und er soll entscheiden ob eine Ausbesserung überhaupt möglich wäre...
oder sollen wir gleich darauf bestehen, dass die Wand neu verputzt wird...?
9.10.2018 23:21


MissT schrieb: Wie viele Wände wären das denn?


Eine Wand ist am meisten betroffen .. die anderen Räumen haben 1 oder 2 Stellen wo Fingerdellen oder einen kleinen Bruch direkt neben die Steckdose .... und 2 Löcher im Bad.

Jetzt mal eine Frage... Falls wir doch entscheiden dass die ganze Wand gemacht wird... kann man nach dem Estrich auch machen? da wir nächster Woche den Termin für die  schüttung haben. oder müssen wir den Termin verschieben und unbedingt den Putz vor dem Estrich machen..?
10.10.2018 10:33


zhh2016 schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von MissT: Wie viele Wände wären das denn?

Eine Wand ist am meisten betroffen .. die anderen Räumen haben 1 oder 2 Stellen wo Fingerdellen oder einen kleinen Bruch direkt neben die Steckdose .... und 2 Löcher im Bad.

Jetzt mal eine Frage... Falls wir doch entscheiden dass die ganze Wand gemacht wird... kann man nach dem Estrich auch machen? da wir nächster Woche den Termin für die  schüttung haben. oder müssen wir den Termin verschieben und unbedingt den Putz vor dem Estrich machen..?


gehen tut es...
Die Frage ist dann wie sauber der Putzer arbeitet und wo er an den alten Putz anschließt, welcher dann unter dem Estrich ist.

Würd ich es selber so machen lassen? > Nein, wenn dann vorher Putz runter und neuen rauf, dann den Estrich samt Schüttung machen lassen.
11.10.2018 8:55
Möglicherweise lohnt sich ein Blick in die VOB vom Verputzer,ob dieser verpflichtet ist andere Gewerke vor dem Putzauftrag zu schützen.
Vermutlich hat er auch die Fenster und andere Gegebstände gegen Verschmutzung geschützt.



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]