« Pflanzen- & Garten

Plumpsklo-Betonwanne: Zisterne oder zuschütten?

Teilen: facebook    whatsapp    email
6.7. - 8.7.2022
4 Antworten | 4 Autoren 4
0
Hallo, wir haben im Garten unseres Altbaus (logisch ein Plumpsklo mit einer Betonwanne von knapp einem Kubikmeter. Wenn man Abdeckung und eine gewisse Bauhöhe für Zu- und Pberlauf etc. abzieht, bleiben vermutlich nurmehr etwas mehr als 500l übrig. Würdet ihr die Grube zuschütten oder als kleine Zisterne verwenden?

6.7.2022 ( #1)
Als Zisterne für was genau? Regenwasser? Das ist viel zu klein. Da werden die Kosten ganz schnell den Nutzen auffressen

7.7.2022 ( #2)


Stoffal02 schrieb:

Als Zisterne für was genau? Regenwasser? Das ist viel zu klein. Da werden die Kosten ganz schnell den Nutzen auffressen

Hast schon Recht, Stoffal02. Bevor ich die Wanne zuschütte, wollte ich nur schauen, ob hier im Forum vielleicht mich davon abhalten will. Ich finde es immer traurig, wenn Bauwerke und ganz generell Ressourcen das ende ihrer Lebensdauer erreicht haben. Aber als Familien-Bunker kann ich sie wohl auch nicht nutzen ).




8.7.2022 ( #3)
Ich verstehs nicht ganz, in der Betonwanne waren die Fäkalien drin?

Dachte evtl. an einen kleinen Erdkeller, aber da ist durchgehend Beton auch nicht das richtige, bzw. würde mir persönlich grausen, wenn da jahrzehntelang Fäkalien drin waren...



8.7.2022 ( #4)
Wenn Du sowieso a Zisterne willst, würd ichs wegstemmen und wegführen lassen und dad Loch für die Zisterne verwenden.
Besser als die nächsten 300 Jahre an Betonklumpen im Garten zu haben....
Lg



Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Unkrautvernichter und Rasendünger!
« Pflanzen- und Gartenforum