» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Planung Einbaustrahler/Spots

5 Beiträge | 7.7. - 14.7.2019
Hallo zusammen,

ich muss diese Woche die Planung unseres Einbaustrahler im Neubau abschließen. Überall ist abgehängte Gipskartondecke. Ich weiß, dass man das alles mit Abstrahlwinklel usw. berechnen kann, hierfür fehlt mir allerdings die Zeit. Deshalb habe ich mich an den Leitsatz "doppelter Abstand zwischen den Spots als zur Wand" gehalten und geschauht, dass man mit der Anzahl der Spots den Raum ordentlich ausleuchten kann (Flur 100 Lumen, Wohnen 200, Bad 300 L/qm²).

Könnt ihr bitte mal drüber schauen ob euch irgendwas auffällt, auch im Hinblick auf die Maße? Die Anhänge sind teilweise sehr einfach dargestellt aber ich denke es ist alles verständlich.

Küche:
Spots direkt über der Arbeitsplatte um Schattenwurf durch Personen zu vermeiden. An die Insel kommen wahrscheinlich 3 Pendelleuchten. Hier ist die Frage ob die Beleuchtung ausreicht oder ich extra Spots für den Gang zwischen Küchenzeile und Insel benötige?

Bad als T-Lösung
Die Spotreihe in Dusche und WC dürfte klar sein. Hier ist die Frage ob nicht sogar eine Reihe Spots im Bereich Waschtisch und Badewanne reichen?

Flur:

Hier ist es etwas tricky, da wir den Treppenaufgang haben und zusätzlich eine Aussparung für die Spitzbodentreppe in der Decke. Zusätzlich geht der Flur Plan-unten noch etwas weiter, hier fängt aber die Dachschräge an. Sind 1,35m Abstand zur Wand zu viel und ich muss weitere Spots in die 47cm Nische zwischen Wand und RuckZuck-Treppe bauen? Langt der eine Spot für den Gang links neber der Treppe?

Wohnzimmer:
Hier habe ich zwei Farben genommen, da die Spots unterschiedlich schaltbar sein sollen. Der äußere rote Ring dient dann mehr als indirektes Licht. Alle werden dimmbar. Die waagrechten Maße kann ich leider noch nicht liefern da hier die Balkenlage diese vorgibt.

Bin für jede Anregung, Kritik usw. dankbar
Planung Einbaustrahler/Spots
Planung Einbaustrahler/Spots
Planung Einbaustrahler/Spots
Planung Einbaustrahler/Spots


 
7.7.2019 22:11
Ad Küche: Hast Du keine Oberschränke? Wenn Oberschränke, dann Beleuchtung der Arbeitsfläche unten an diesen und Beleuchtung der Schränke über Deckenspots, die aber ausreichend Tiefenabstand zu den Fronten benötigen.

Ad Bad: Hier hast Du es mMn etwas übertrieben. Bei Dusche und WC würde ich jeweils nur 1 Spot (jeweils mittig) machen. Über der Badewanne keinesfalls einen Spot, der blendet nur wenn Du in der Wanne liegst. Vor den Waschtischen würde ich nur 1 Reihe Spots machen. Dort ist Licht von vorne in Form einer guten Spiegelbeleuchtung wichtiger als Licht von oben. 

Ad Flur: Für mich würde der Spot links oben optisch mehr Sinn machen, wenn er in einer Flucht mit dem Spot links unten wäre (also 42 statt 57 cm Wandabstand). Den Spot rechts oben würde ich mittig zur Treppenbreite machen.

Ad Wohnzimmer: Die rot eingetragenen Spots über der Couch würde ich weglassen. Die blenden nur, wenn Du auf der Couch liegst (siehe Badewanne). Auch über dem Couchtisch würde ich hinsichtlich Blendung und Optik lieber eine Pendelleuchte machen statt der Spots. Eine Reihe Spots könnte ich mir allerdings ganz gut vor der TV-Wand vorstellen. Für indirekte Beleuchtung würde ich besser Wandleuchten machen, die die Decke fluten.

Ad Esszimmer: Zwischen Tür und Esstisch ist mMn ein dunkler Fleck, hier würde ich einen zusätzlichen Lichtauslass machen oder eine Schiene machen, an der sich variabel Pendelleuchten u. a. platzieren lassen. Bedenke z. B. die Möglichkeit, dass ihr Besuch habt und den Tisch verlängert. 

Grundsätzlich würde ich die Spotpositionen noch ausgiebig testen. Da ihr eine abgehängte Decke habt, seid ihr diesbezüglich ja erfreulich flexibel. 
8.7.2019 0:09
erstmal danke fürs ausführliche Feedback

Küche:
Ja, Plan rechts ist ein Hängeschrank, Plan links (2x 60cm) Hochschränke. Ich überlege die beiden Spots da tatsächlich weg zu machen. Trotzdem noch eine Spot Reihe für den Gang?

Bad: WC/Dusche also gesamt 2 Spots und eine komplette Reihe beim Waschbereich weg lasen? Ich habe noch vergessen zu erwähnen das hier ein LED Spiegel hin kommt.

Flur: Ja, die 13cm Unterschied werden den Bock wahrscheinlich nicht fett machen. Bleibt noch die Frage ob 1,35m Wandabstand nicht zu viel sind? Oder mit stärken Spots (höhere Abstrahlung) ausgleichen?

Wohnzimmer: Wandleuchten nicht mehr möglich, Wände sind bereits zu.

Die Spotpositionen testen ist relativ schlecht möglich da ja die Kabel schon vorher an die exakte Stelle hingelegt werden müssen. Im Nachhinein die Kabel von Loch zu Loch durchstecken ist teilweise nicht möglich
8.7.2019 10:55
Wann/wie wird die abgehängte Decke gemacht? Ich hätte mir das so vorgestellt: Zuleitungen so platzieren, dass sie in den Zwischenraum der abgehängten Decke gehen. Trägerkonstruktionen montieren. Vor dem Beplanken die Spotpositionen durch eine provisorische Montage austesten. Dann (falls Du das Beplanken selber machst) Zug um Zug die Decke beplanken und auch gleich die Spotöffnungen bohren und Schlauch dort hin richten - oder eben die Maße für die Auslässe notieren für die Trockenbauer. Ich würde nicht mit Revisionsöffnungen sparen und auch sonst ein paar Maßnahmen treffen, dass auch später mal ein Lichtauslass/Spot ergänzt werden kann.


8.7.2019 13:44
Diese werden wir am Donnerstag anfangen. Bisher liegt in jedem Raum eine Zuleitung. Lattung ist alles schon montiert. 
14.7.2019 23:55
Bin mir noch immer unsicher wegen dem Bad, gibt jetzt noch diese zwei Versionen:

Planung Einbaustrahler/Spots

Planung Einbaustrahler/Spots


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum