» Diskussionsforum » Pflanzen & Garten-Forum

Pflasterfläche mit Verbindungsschacht ... Wasserproblem

7 Beiträge | 4.7. - 22.7.2019
Hallo Leute, 

ich habe mir heuer eine kleine Terassenlandschaft erschaffen, dafür habe ich 60cm Mutterboden ausgehoben, 50cm Betonbruch rein und gut verdichtet, gesplittet und gefplastert... soweit so gut.

Zudem habe ich 2 Betonschachtringe (60cm und 100cm) einlassen.
Einer der Schachtringe ist für eine Palme und gut 100cm tief und der zweite als Verbindungsschacht und zur weiteren Verrohrung von Strom, Pool usw... hierbei handelt es sich um einen 60cm Schachtring mit Tiefe 60cm...

Nun habe ich das große Problem, dass bei Regen sich das Wasser in den Schächten sammelt. Irgendwie logisch... hab aber davor nicht dran gedacht. Der Boden ist natürlich recht verdichtet in der Tiefe und das Wasser nimmt dan den Weg des geringsten Widerstandes...

Habt ihr eine Idee wie ich das Wasser da weg bekommen könnte ?
Ich kann im Revisionsschacht / Verbindungsschacht kein Wasser gebrauchen, da ich dort auch Stromleitungen reinziehe.

Einde Idee meinerseits war mit einem Erdbohrer (120mm) ca. 2-3 Meter mittig im Schachtring reinzubohren und dieses Loch mit Kies aufzufüllen... weiß aber nicht ob das genug "Drainagewirkung" hat...

Danke!


LG

 
4.7.2019 20:34
Hallo! 
Ohne nähere Angaben ist die Beurteilung schwierig.
Welchen Mutterboden hast du - Lehm? Dann hilft das Loch nicht wirklich.
Ist das Grundstück eben? Wenn du Hanglage hast könntest du das Wasser mittels KG Rohr unterirdisch aus dem Schacht ableiten - quasi wie ein Abfluss.
4.7.2019 20:39
Hallo!

Der Mutterboden ist lehmig ja, aber ab einer Tiefe von 2-3 Meter beginnt eine Kies/Schotterschicht. Das Grundstück ist eben ja. 

LG
4.7.2019 21:57
nAbend

was ist seitlich der Betonringe? hoffentlich noch Betonbruch - dann könntest ja unten in die Betonringe a paar Entwässerungslöcher reinbohren, dann verteilt sich das Wasser mehr und versickert leichter.

lg Wolfgang


6.7.2019 21:53
Servus, ja da ist Betonbruch, aber das ist ja das "Problem"... das Wasser (der Regen) lääuft durch den Bruch bis zum Mutterboden und dort versicket er so langsam, dass das Wasser steigt. Nachdem der Betonring ja der gringste Widerstand ist, füllts den an...
6.7.2019 22:41


americium schrieb: Hallo!

Der Mutterboden ist lehmig ja, aber ab einer Tiefe von 2-3 Meter beginnt eine Kies/Schotterschicht. Das Grundstück ist eben ja. 

LG

 Mache eine Bohrung (DN 100 ? )bis zur Schotterschicht, und befülle sie mit Riesel.
Ich habe schon eine 3 m waagrechte  Erdbohrung DN 100, mit einer Hilti gemacht.
Auf einen Erdbohrer wurde eine Muffe geschweißt, und so das Bohrgestänge aus alten 1/2" Rohre immer wieder verlängert. War schon mühsam, aber senkrecht geht's sicher leichter.


7.7.2019 9:04
Seh das so wie heislplaner, du solltest bis zur Schotterschicht unter dem Ldhm kommen, dann sollte das Wasser ablaufen.
22.7.2019 10:26
So werd ichs probieren und zusätzlich noch eine Art "Überlauf" in einen Sickerschacht machen...



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Pflanzen & Garten-Forum