« Solarenergie und PV

OEMAG Einspeisetarife Übersicht

Teilen: facebook    whatsapp    email
 1  2 ...... 3  > 
  •  taschentuch
22.1. - 27.1.2023
50 Antworten | 24 Autoren 50
1
1
Hallo allerseits - ich finde nirgends im Netz eine einfache Übersicht über die Einspeisetarife der OEMAG in den letzten paar Quartalen - hat da jemand eine Liste ab 04/2021 oder weiß das jemand auswendig? Danke schön!
(Q4/2022 warens 51 Cent/kWh, das weiß ich noch...)

  •  ck
22.1.2023 ( #1)
https://www.e-control.at/marktteilnehmer/oeko-energie/marktpreis

1
  •  aspire77
22.1.2023 ( #2)
Der peak ist vorbei, wird sich denke ich irgendwo zwischen 15-20 fürs erste einpendeln und dann vielleicht 2024 weiter sinken.

  •  dyarne
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
22.1.2023 ( #3)
oder steigen weil die gasbeschaffung heuer schwieriger und teurer wird als letztes jahr...



  •  taschentuch
22.1.2023 ( #4)


ck schrieb:

https://www.e-control.at/marktteilnehmer/oeko-energie/marktpreis

Aja, danke vielmals


  •  kraweuschuasta
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
22.1.2023 ( #5)
nAbend,
schnelle Frage, gibts eigentlich eine gscheite Vergleichsplattform für PV-Vergütung, hätte auf die schnelle nix gefunden, sowas wie durchblicker.at oder die e-control für Einspeiser halt...

Ömag ist halt ned besonders und die EVN mit der 1:1 Einspeiseregelung auch Mau....

Danke & LG
Wolfgang

  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des durchblicker-Partnerprogramms.
Hallo kraweuschuasta, kostenlos und unverbildlich kann man Kredite auf durchblicker.at vergleichen, das hilft auch das Angebot der Hausbank besser einschätzen zu können.
  •  Solarbuddys
22.1.2023 ( #6)


kraweuschuasta schrieb:

nAbend,
schnelle Frage, gibts eigentlich eine gscheite Vergleichsplattform für PV-Vergütung, hätte auf die schnelle nix gefunden, sowas wie durchblicker.at oder die e-control für Einspeiser halt...

Ömag ist halt ned besonders und die EVN mit der 1:1 Einspeiseregelung auch Mau....

Danke & LG
Wolfgang

https://pvaustria.at/strom-verkaufen/
 


  • ▾ Werbung
    Energiesparhaus.at ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramms, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.
Hallo Solarbuddys, schau mal hier im Shop nach, da siehst du Preise und wirst sicher auch fündig.
  •  ck
22.1.2023 ( #7)


kraweuschuasta schrieb:

nAbend,
schnelle Frage, gibts eigentlich eine gscheite Vergleichsplattform für PV-Vergütung, hätte auf die schnelle nix gefunden, sowas wie durchblicker.at oder die e-control für Einspeiser halt...

Ömag ist halt ned besonders und die EVN mit der 1:1 Einspeiseregelung auch Mau....

Danke & LG
Wolfgang

1) der e-Control Tarifrechner kann auch Einspeisung rechnen
2) was stört dich an der OeMAG?


  •  kraweuschuasta
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
23.1.2023 ( #8)
Morgen,
Danke für die Links, glaub der ist ma schon untergekommen..  


ck schrieb: 2) was stört dich an der OeMAG?

Der Einspeisetarif 🤡
Najo mir würde halt Bezugstarif=Einspeisetarif gut gefallen 😄

LG


  •  Puitl
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
23.1.2023 ( #9)


kraweuschuasta schrieb:

──────
ck schrieb: 2) was stört dich an der OeMAG?
───────────────

Der Einspeisetarif 🤡
Najo mir würde halt Bezugstarif=Einspeisetarif gut gefallen 😄

LG

Dann einfach dementsprechend hohen Bezugstarif wählen 😎


  •  Muehl4tler
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
23.1.2023 ( #10)
Dann nimm den oemag Einspeisetarif und einen monatlichen floater Tarif dazu. Da gibts grad einige mit denen man auch ab Februar wohl schon günstiger fährt als mit Bestandstarifen und du hast im Schnitt wohl weniger Differenz als bei jährlichen Tarifen.

Oder gleich aWattar 😉

  •  ChrisBerg
23.1.2023 ( #11)


kraweuschuasta schrieb:

Morgen,
Danke für die Links, glaub der ist ma schon untergekommen..  

──────
ck schrieb: 2) was stört dich an der OeMAG?
───────────────

Der Einspeisetarif 🤡
Najo mir würde halt Bezugstarif=Einspeisetarif gut gefallen 😄

LG

EVN Optima Float Bezug 0,62 Euro, Einspeise (Energiepreis) 0,44 Euro.

Jetzt kannst rechnen ob sich das auszahlt bei deiner Bezugshöher und Einspeisung mit dem Tatif

https://www.evn.at/getmedia/7d13efba-fdb1-4338-836d-dff420792635/B462_Preisblatt_Strom_Optima_Float_Natur_.pdf

  •  bautech
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
23.1.2023 ( #12)


kraweuschuasta schrieb: Najo mir würde halt Bezugstarif=Einspeisetarif gut gefallen

EVN-Bestandskunde?
Wenn ja gibts glaub ich die Kombi Optima Smart Natur (Bezug) und Sonnenstrom (Einspeisung), da bekommst genau das was du suchst... 


  •  chris4789
24.1.2023 ( #13)
Diese Kombi hatte ich auch vor aber da muss man ziemlich aufpassen.
Da wird monatlich abgerechnet, d.h. im Winter wirkt sich der doch sehr hohe Arbeitspreis extrem aus.

Am Anfang hatte ich mit jährlichem Verbrauch und Einspeisung gerechnet, das sah sehr gut aus, ist aber leider nicht so ...

  •  Casemodder
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
24.1.2023 ( #14)
Und bei dem EVN Sonnenstromtarif nicht auf das "Kleingedruckte" vergessen! Es wird nur so viel 1:1 (netto) vergütet wie auch bezogen wurde, darüber dann erst wieder Marktpreis. Im Winter egal, im Sommer nicht! 



Quelle: https://www.evn.at/getmedia/a10cbf60-cff6-4d72-b7c7-db2ea3ebc4ac/B472_Preisblatt_SonnenStrom_ab_2023_01_1.pdf

Also da bleib ich mal bei OeMAG und schau mir an wie sich die Preise entwickeln. 


dyarne schrieb: oder steigen weil die gasbeschaffung heuer schwieriger und teurer wird als letztes jahr...

Wieso solltes es Heuer schwieriger und teurer sein? 


  •  Executer
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
24.1.2023 ( #15)


Casemodder schrieb: Wieso solltes es Heuer schwieriger und teurer sein?

Weil wir bisher die Speicher noch zu einem guten Teil mit russischen Pipelinegas füllen konnten, das wird 2023 nicht mehr möglich sein. Je nach Wetterlage und Gasverbrauch kann das im nächsten Winter sehr spannend werden, außer man findet doch noch eine politische Lösung.

https://podcasts.google.com/feed/aHR0cHM6Ly9oZWxsaW52ZXN0aWVydC5wb2RpZ2VlLmlvL2ZlZWQvbXAz/episode/YWNkMTIxNjkwNDEyNDA4YzY0MzA4OGZkMjhiZDMwYzA?ep=14

  •  ChrisBerg
24.1.2023 ( #16)
Der Meinung bin ich auch.

Die Gaspreise aus USA oder von den Emiraten werden bzw. sind um ein vielfaches höher als aus Russland bisher.

  •  Muehl4tler
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
24.1.2023 ( #17)
Der reguläre Gaspreis ist jedoch um ein vielfaches geringer als letztes Jahr bezahlt wurde.
Wir starten heuer auch europaweit mit erheblich höheren Speicherständen.

  •  kraweuschuasta
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
24.1.2023 ( #18)
Hi


bautech schrieb: EVN-Bestandskunde?
Wenn ja gibts glaub ich die Kombi Optima Smart Natur (Bezug) und Sonnenstrom (Einspeisung), da bekommst genau das was du suchst...

Ja, uralten Optima Tarif

Ja theoretisch schon, kann leider nur bis zur Menge des Bezugs einspeisen, ab dann zum Markttarif...

Bin jetzt ned sicher, was gscheiter ist, EVN oder ÖMAG, mom brauch ma geschätzt 6.000 kWh im Jahr (inkl WP WP [Wärmepumpe]) , und Ertrag werd ich vermutlich so 13.000 kWh/jahr haben.
Wenn ich 50:50 Eigenverbrauch/Einspeisung optimistisch rechne, habe ich sehr sehr Wenig Bezug und viel Einspeisung, was natürlich nicht optimal ist bei der EVN.

LG


  •  chris4789
24.1.2023 ( #19)
Den Ansatz 50:50 finde ich sehr sehr optimistisch.
Ich habe Verbrauch ca. 5.500 (habe keine WP WP [Wärmepumpe]) jetzt ohne PV, für die ich ca. 7.500kWh schätze.
Den Bezug schätze ich mit ca. 3.300kWh wenn die PV in Betrieb ist.
Da komme ich also auf max. 30%, deine viel größere PV würde das noch weiter nach unten drücken.

  •  bauherr79
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
24.1.2023 ( #20)
Da wäre man doch bei der EVN aktuell viel besser dran. Wenn man dort die Bezugsmenge (z.B. 3.000kw) einspeisen kann zum 1:1 Tarif, bekommt man wohl um die 40 Cent dafür. Für alles darüber den Marktpreis von 25 Cent. Speist man bei der ÖMAG ein, bekommt man für alles derzeit nur 25 Cent. Und die Tendenz des Marktpreises zeigt nach unten. Der Bezugspreis wird aber noch eine längere Zeit oben sein, bzw. meiner Einschätzung nach auch in Zukunft über dem Marktpreis liegen (außer Unternehmen kaufen neuerdings teurer ein als sie das Produkt dem Kunden verkaufen )

  •  newHome
  •   Bronze-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und viele Beiträge geschrieben.
24.1.2023 ( #21)
Oder gibt es von der EVN auch für die ersten 2.900kWh die 30C fürs einspeisen abgezogen
Quasi als Einspeisebremse. Trau ich dem Laden alle mal zu.

 1  2 ...... 3  > 


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Solarenergie- und Photovoltaik-Forum
next