« Fertighaus

Mit welchen Kosten ist zu rechnen?

Teilen: facebook    whatsapp    email
20.2. - 21.2.2022
6 Antworten | 6 Autoren 6
0
Ich bin neu hier und vielleicht weiß jemand von euch mit welchen zusätzlichen Kosten man rechnen kann, bzw hat jmd damit selbst Erfahrung.
Wir haben ein Angebot mit Bauherrenmithilfe (Haus 120m2 wohnfl. mit Keller) ca. 240.000€.
Ohne: Elektriker (von der Firma 11.000€), Spachteln, Fliesen im Bad und WC, Innentüren 8stk., Boden, Sanitärobjekte, den Aushub und zuschütten des Kellers, Einrichtung, Terrasse, Zaun und Garten bzw. Einfahrt. 
Das Budget: 100.000 für die restlichen Leistungen wie oben genannt
Ist das möglich/machbar? Ist das ein gutes Angebot?
Danke im voraus 

21.2.2022 ( #1)
Hallo,
Installateur bzw Heizung und Küche auch schon dabei bei den 240k?
Kommt mir extrem günstig vor.
Elektrik nur 11k? Bei mir macht alleine das material schon 16k Brutto...habe 137m2 ohne keller.
Mein Preis für ein 137m2 Holzriegel Haus ohne Bodenplatte usw, also nur Belagsfertig mit E-Strich, Fenster usw beläuft sich schon auf 260k.
Gesamt werden es ca 400-430k werden.
Bedenkt auch das die Preise ab Juni nochmals anziehen werden 5-10%.
Ich würde lieber 150k Einplanen für die Restlichen Sachen, aber nur für das Haus, Außenanlagen usw Extra ( das kann auch sehr Teuer werden)

Mfg

21.2.2022 ( #2)
Danke für die Antwort. 
Die Heizung ist dabei und bei der Elektro die Anschlüsse, da wir es mal offen lassen ob der Elektriker von der Firma selbst kommt oder wir einen eigenen zur Verfügung stellen. Küche ist nicht dabei. 
Gut zu wissen. Das Problem ist dass es erst die 2te Firma war bei der wir einen Termin hatten und die Preise gelten nur bis Ende Februar dann kommen ca 10.000 bis 12 000 Euro dazu durch die Preiserhöhung. Das ist leider eine sehr kurze Frist.. 
Mfg  

21.2.2022 ( #3)
Also je nachdem wo ihr den Aushub entsorgen könnt kannst für Erdarbeiten und Außenanlagen schnell einmal 60k€ rechnen.
11k€ Elektriker, Fliesen und Böden 120m² dann sagen wir 10k€, spachteln/malen im ganzen Haus 6k€. Innentüren 4k€, Sanitärzeug 10k€.
Dann fehlen ja noch einige Sachen.

Also 100k€ zum fertigstellen ist sportlich aus meiner Sicht. Einrichtung kostet ja schnell einmal alleine die Beleuchtung 5k€ aufwärts, Küche 10k€ aufwärts, Möbel...



21.2.2022 ( #4)
Also ohne Eigenleistung sind die Kosten gerechnet auf den m2 Nettogeschossfläche gerechnet (unterkellert mit Garage /Carport/Außenanlagen ) bei ca 3800 brutto wohl gemerkt bei normaler Bauweise und bei dir wäre es ca 2900 brutto, ob sich das auch mit viel Eigenleistung ausgeht halte ich für sehr fraglich

LG 

21.2.2022 ( #5)


Katharinat schrieb: Ist das möglich/machbar?

Kommt mir zu wenig vor.

Unser BM meinte der Rohbau ist ca. die Hälfe der Kosten, kam auch ca. hin. Also wenn bei deinem 240K schon Fenster, Heizung, Innenausbau, Fassade, .... dabei sind, finde ich das schon günstig.

Den Rest kann man echt schwer schätzen - du kannst z.b. Boden um 5€/m² einbauen oder welchen um 100€/m². 

Es gibt hier im Forum aber eh bereits div. Threads mit Aufstellungen von Positionen - du kannst ja mal so eine Liste nehmen und die Dinge die noch fehlen ausfüllen.


21.2.2022 ( #6)
Hallo,

ist es ein ziegelmassivhaus? Das ist ein sehr guter Preis, wie ich aus meiner Erfahrung weiß. Welcher Bauunternehmer ist das - können Sie mehr Informationen geben, damit wir sie für unsere Innenausbauarbeiten beschäftigen können.

Für unser belagsfertiges ziegelmassivhaus für 143 m2 sollten wir 310000 Euro bezahlen, wobei wir keine Innentüren, Treppenschutz, Fliesen, Böden, Sanitär, Küche haben. um das alles zu machen brauchen wir ca. 65000 eur für alle diese. Für carport, brauchen mehr 25000 und für zaun, ich weiss nicht vie wiel...wir haben kalkuliert 55000 eur mit alles für haus und grundstuck inkludiert die aufschliessungskosten in WN, NÖ.

Danke
asho



Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Wimberger, Köberl, Kötz etc...
« Fertighaus-Forum