» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Mesh Netzwerk - welches nehmen

3 Beiträge | letzte Antwort 3.12.2018 | erstellt 3.12.2018
Hallo,

ich hab derzeit den A1 WLAN Router und einen billigen Accesspoint im Einsatz, sprich 2 WLAN Netze die mehr oder weniger gut funktionieren. Nervig ist vor allem das Wechseln des Stockwerkes mit Telefon/IPAD usw.  - die Geräte brauchen unter Umständen sehr lang um von selber die stärkeren Netze zu wählen.

Daher soll ein MESH Netzwerk aufgebaut werden, Anforderungen von meiner Seite:
- Jeder Mesh Knotenpunkt soll über LAN angebunden werden, ich hab genug LAN Dosen im Haus.
- Die Geräte sollen über die Möglichkeit eines Nachtmodus verfügen, z.B. möcht ich einstellen, dass von 23:00-06:00 quasi ein Flugmodus aktiv ist.
- Die Übernahme der Geräte beim Wechsel von AP zu AP soll schnell und wenn geht unbemerkt erfolgen.

Kennt sich von euch wer damit aus und hat Empfehlungen?

Danke!
LG
Christian

 
3.12.2018 9:39
das sind wirklich 2 verschiedene WLAN-Netze in einem Haus?

Bevor du das Geld für neue Hardware rauswirfst würde ich in dem Fall folgendes probieren (ein Netzwerk mit mehreren Routern):

https://de.wikihow.com/Einen-Router-mit-einem-anderen-verbinden-um-das-Netz-zu-erweitern

Das hab ich bei meinen Eltern mit 2 Markenverschiedenen Routern gemacht und funktioniert sehr gut.

Ob sich die Dinger zeitabhängig abdrehen lassen hängt vom Funktionsumfang ab.

Alternative (wenn du neue Hardware kaufen willst) wären zb 2 Ubiquiti APs (zB: UBIQUITI UniFi AP AC Lite). Die können alles von dir gewünschte, habe ich bei uns in der Firma genau so eingerichtet. Internes und Gäste WLan, Zeitabhängig deaktiviert, Nahtloser übergang auf das empfangsstärkere Gerät (funzt ohne konfiguration), theoretisch kann man auch bestimmten Gerätenzeitabhängig den Zugang verweigern (eventuell bei Kindern die in der Nacht kein Internet benutzen sollen relevant)
3.12.2018 10:22
ja sind 2 unterschiedliche. Stimmt ich könnte die schon zusammenhängen nur was ich bis jetzt mitbekommen hab entscheidet doch das jeweilige gerät wann es den router wechselt. Das wäre ja der Vorteil von Mesh, da machen sich das die Router aus.

Von denen hab ich schon mehrmals gehört, schau ich mir an!
3.12.2018 10:54
Wir haben ein Mesh über 3 Häuser+Gartenhaus (ehmals Gehöft). Hauptsächlich aus dem Grund weil dann auch draussen mehr oder weniger alles abgedeckt ist und mein Bruder sich eingebildet hat das zu brauchen da er auch einiges an Home Automation hat. Funktioniert aber überraschenderweise ausserordentlich gut. Komponenten sind die von A1.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum