« Heizung, Lüftung, Klima  |

Meldung Frostschutz - EB100-EP14 bei KNV Nibe S1155-12 EM 3X400V

Teilen: facebook    whatsapp    email
   
 1  2 
  •  Schiefertom
12.12. - 21.12.2022
28 Antworten | 7 Autoren 28
6
34
Hallo zusammen,

ich bekomme einmal in der Woche folgende Meldung von meiner Wärmepumpe:

Frostschutz - EB100-EP14
Die vorübergehende Zwangssteuerung der Raumerwärmung wurde aktiviert, damit Frostschäden in der Wohnung verhindert werden. Grund hierfür ist eine niedrige Außenlufttemperatur in Verbindung mit einer blockierten Raumerwärmung. Der Frostschutz wird automatisch deaktiviert, wenn die Außenlufttemperatur steigt oder die Raumerwärmung aktiviert wird.

Hab heute dazu den Kundenservice angerufen. Die Dame am Telefon meinte, ".... einfach wegklicken, die Logik der Wärmepumpe baut sich dann neu auf ...".

Gefühlt ist es im Haus zu warm. Ich habe die die Heizungseinstellung bereits auf -3 gestellt. Aber irgendwie wird es nicht kühler.

Zusatzinformationen: Die WPWP [Wärmepumpe] steht im Technikraum. Dort hat es 10 Grad. Im Haus hat es aktuell 21 Grad. In der Speisekammer habe ich den Heizkreislauf zugedreht, da ist es zu warm (aber davon merkt ja vermutlich die WPWP [Wärmepumpe] nix).

Bitte um euren Input.

Beste Antwort  [im Thread anzeigen]
Da haben wir es ja.
Die 12er dürfte bei dem legionellen Programm die Leistung nicht mehr los werden. Ergebnis ist das die Temperatur am Kondensator zu hoch wird und deswegen der Verdichter gesperrt wird.
Verdichter gesperrt und Temperatur knapp am Gefrierpunkt ergibt Frostschutz.
Hier entweder das Programm raus nehmen, die Pumpe währenddessen anheben oder die Verrohrung prüfen (Filter und Ventile)
MfG
Peter ;
  Gesamten Beitrag im Thread anzeigen  
  •  Schiefertom
19.12.2022  (#1)
Diese Meldung kommt im Abstand von 7 Tagen:

Die Wärmepumpe fährt dann die Vorlauftemperatur extrem hoch. Nach kurzer Zeit, pendelt sie sich dann wieder ein.


2022/20221219248507.png

Mir ist das Verhalten der Wärmepumpe überhaupt nicht klar. 

1
  •  cacer
  •   Gold-Award
19.12.2022  (#2)

zitat..
Schiefertom schrieb: Diese Meldung kommt im Abstand von 7 Tagen:

immer nach 7 tagen?
ist irgendein zeitprogramm aktiv? legionellenprogramm vielleicht irgendwie damit in verbindung?

sind alle fühlerwerte plausibel?
läuft die heizkreispumpe dauerhaft, oder nur beim heiztakt?
gibts auffälligkeiten der fühlerwerte im verlauf kurz vor dem ereignis?

scheint ja ne schutzfunktion zu sein, die aus dem ruder läuft.

gibts da grundeinstellungen die das bewirken kann?
welche frostschutzeinstellungen gibt es?

wieviel durchfluss macht die pumpe bei wieviel prozent?
vielleicht sieb zu, oder ein rückschlagventil drin? wärmemengenzähler(durchflussmesser) fehlerhaft?

1
  •  Schiefertom
19.12.2022  (#3)
Hallo @cacer 

vielen Dank für deine vielen Fragen emoji

Zeitprogramm und Legionellenprogramm möchte ich ausschließen. Schließlich geht dem Ansteigen der VL VL [Vorlauf]-Temperatur immer die "Error-Meldung" voraus.

Fühlerwerte gibt es nur einen - den Aussenthermometer (nördlich auf 2 Meter Höhe montiert, keine Luftauslässe, Fenster oder ähnliches in der Nähe). Und der zeigt die tatsächliche Aussentemperatur an. Passt also.

Die anderen Fragen, kann ich dir leider nicht beantworten. Weshalb ich auch hier im Forum frage. Eventuell hat ja jemand Erfahrungen mit einem ähnlichen Verhalten oder weiß, wann/warum die "Error-Meldung" Frostschutz - EB100-EP14 geschickt wird.



1


  •  cacer
  •   Gold-Award
19.12.2022  (#4)

zitat..
cacer schrieb: wieviel durchfluss macht die pumpe bei wieviel prozent?

aber das wirst du doch beantworten können ;)
hast du die WPWP [Wärmepumpe] im uplink, damit mal jemand draufschauen kann?

irgenwie hatte ich luftpumpe im kopf, warum auch immer... is ja ne 1155 als 12er version.
für die frostschutzeinstellungen müsste ich aber auch suchen.
kann mir so spontan nur fehlenden durchfluss vorstellen, bzw, daß die WT-pumpe auf periodisch steht.
da deine 12er vermutlich taktet (tut sie das?) steht dann die pumpe zwischen den takten still.

oder eben verstopftes sieb oder ähnlich.

das sieht man alles schnell im verlauf und auch am display der pumpe selbst.


1
  •  Schiefertom
19.12.2022  (#5)

zitat..
cacer schrieb: hast du die WPWP [Wärmepumpe] im uplink, damit mal jemand draufschauen kann?

ja - hab ich im Uplink

2022/20221219742517.png

allerdings noch ohne Premium-Funktion. Nehm ich aber gerne dazu, wenn uns das in der Analyse hilft.

Am Display der Pumpe seh ich keine Fehlermeldungen.

Hier ein paar Informationen, die ich im Uplink sehe.

2022/20221219627377.png

2022/20221219476281.png

2022/20221219857401.png


1
  •  FlyingEisbaer
  •   Bronze-Award
19.12.2022  (#6)
Erste schnelle Frage - hast du die HU-Pumpe auf Auto oder fix gestellt?
Denn 24,5l ist meiner Meinung schon etwas sehr viel Durchfluss - daher auch eine relativ kleine VL VL [Vorlauf]/RL Spreizung.

Hat aber mit dem Problem ansich scheinbar nichts zu tun ...

1
  •  Peter2
  •   Silber-Award
19.12.2022  (#7)
Was ist beim Menü von der WQ Pumpe eingestellt? Ich hatte die Meldung auch schon mal. Die kommt normalerweise wenn die Sole zu kalt wird. Im Menü der Pumpe ist die Grenze zum einstellen. Eventuell ist aber auch der Fühler defekt.
Das sie dann den Frostschutz aktiviert liegt daran das der Verdichter gesperrt wird. Der Heizstab wird aktiviert damit das Haus nicht einfrieren kann.
Zeig mal die Verläufe von VL VL [Vorlauf], RL, WQ ein, WQ aus und Verdichter. Sollte es sein was ich glaube dann sieht man das .
MfG
Peter 

2
  •  Schiefertom
19.12.2022  (#8)
@FlyingEisbaer das weiß ich nicht, das hat vor 1,5 Jahren der Installateur eingestellt. Ich fange gerade erst an mich mit dem Thema Wärmepumpe zu beschäftigen. Deshalb auch die vielen Fragen und auch noch viel Unwissenheit. Von daher, schon mal vielen Dank für eure Unterstützung. Wo würde ich denn sehen ob die HU Pumpe auf Auto oder fix ist?

@Peter2 
Der Betriebsmodus ist auf Auto

2022/20221219978228.png
Für die Pumpen wird folgendes angezeigt:

2022/20221219893904.png

Die Verläufe sind wie folgt (falls ich ein Abo brauche, damit ich die Kurven übereinanderlegen kann, mach ich das gerne):
Vorlauf

2022/20221219322601.png

2022/20221219825792.png

Rücklauf

2022/20221219635434.png

2022/20221219281849.png

WQ ein

2022/20221219900719.png

2022/20221219816413.png

WQ aus

2022/2022121972451.png

2022/20221219927142.png

Verlauf zu Verdichter hab ich nicht gefunden. Gradminuten kann ich noch anbieten:

2022/20221219113483.png

2022/20221219354665.png

1
  •  cacer
  •   Gold-Award
19.12.2022  (#9)

zitat..
cacer schrieb: oder eben verstopftes sieb oder ähnlich.

das können wir wohl als ursache ausschließen, bei dem guten durchsatz.

peters ansatz mit der kalten quelle sehe ich in den kurven nicht direkt, aber zeig mal die einstellungen für die quelle.
ich kenne die menues der s-serie nicht.
muss aber irgendwo minimaler soleeingang etc einstellbar sein.
tiefenbohrung oder kollektor? frostschutz wie tief?

ich verlaufe mich im neuen uplink zwar immer, hab da aber n zugang. kannst mich ja mal per pn reinschauen lassen.

premiumverlauf ist zwar vorteilhaft, aber mal schauen, was sich so erkennen lässt.

ich würde periodische erhöhung (legioschaltung) auch noch nicht ausschließen wollen.


1
  •  Peter2
  •   Silber-Award
19.12.2022  (#10)
Also mir fällt nichts besonderes auf.
Sorry.
Der wahrscheinlichste Fall wäre ja der 15. Gewesen aber das deckt sich nicht mit dem was du hier geschrieben hast.
Schau mal in den Installateureinstellungen unter erweitertes alarmprotokoll. Vielleicht zeigt sich dort das Übel.
MfG
Peter 

1
  •  Pr0phecy
19.12.2022  (#11)
Schau Mal im Menü was bei 7.1.2.8 steht, bei Alarmtemperatur für WQ Medium. Am 15. hattest du knapp -4 bei Sole aus, das könnte den Alarm ausgelöst haben. Und wenn der Verdichter beim Legionellenprogramm hoch läuft, könntest deine Quelle stressen.

1
  •  Schiefertom
20.12.2022  (#12)
@cacer @Peter2 @Pr0phecy 
Ich hab mir das erweiterte Alarmprotokoll und die Einstellungen für die Pumpen und den Alarm für das Wärmemedium jetzt angeschaut. Unten sind die Fotos.
 
Es handelt sich übrigens um einen Ringgrabenkollektor auf ca 2 Meter Tiefe.


2022/20221220535619.jpg

 
 

1
  •  cacer
  •   Gold-Award
20.12.2022  (#13)
ich glaub ich brauch ne brille 😂

1
  •  derLandmann
  •   Gold-Award
20.12.2022  (#14)

zitat..
cacer schrieb: ich glaub ich brauch ne brille 😂


2022/20221220535054.png

sollte helfen :)




1
  •  cacer
  •   Gold-Award
20.12.2022  (#15)
jo. danke. war dann auch mein verzweifelter versuch :D
unterspannung gp2 geht einher mit der hohen kondensatoreingangstemp.

schuldigen bei gp2 suchen

techniker bestellen.
entweder hat die quellenpumpe ne macke, kabel/steckerfehler, oder ansteuerung;
würde ich mal so aus der hüfte schießen

1
  •  derLandmann
  •   Gold-Award
20.12.2022  (#16)
https://www.energiesparhaus.at/forum-nibe1255-mueht-sich-ganz-schoen/65737_2

den Thread schon gelesen?
Was hast du für Begrenzungstemperaturen eingestellt?

3
  •  cacer
  •   Gold-Award
20.12.2022  (#17)
guter link, den kann man eigentlich allen "neuen" mal anbieten, um sich ne menge arbeit zu sparen.

ich befürchte aber, daß hier tatsächlich hardware defekt ist.
mal sehen, ob da peter noch ne idee zu hat.

es ist jedenfalls kein fehler die einstellung zum quellenminimum mal anzuschauen.

1
  •  Schiefertom
20.12.2022  (#18)
@derLandmann @cacer Die Einstellungen für die Wärmequelle und die WQ PUMPE Betriebsmodus:

2022/20221220513748.png


1
  •  Peter2
  •   Silber-Award
20.12.2022  (#19)
Da haben wir es ja.
Die 12er dürfte bei dem legionellen Programm die Leistung nicht mehr los werden. Ergebnis ist das die Temperatur am Kondensator zu hoch wird und deswegen der Verdichter gesperrt wird.
Verdichter gesperrt und Temperatur knapp am Gefrierpunkt ergibt Frostschutz.
Hier entweder das Programm raus nehmen, die Pumpe währenddessen anheben oder die Verrohrung prüfen (Filter und Ventile)
MfG
Peter 

3
  •  derLandmann
  •   Gold-Award
20.12.2022  (#20)

zitat..
cacer schrieb: ist irgendein zeitprogramm aktiv? legionellenprogramm vielleicht irgendwie damit in verbindung?

zitat..
Schiefertom schrieb: Zeitprogramm und Legionellenprogramm möchte ich ausschließen. Schließlich geht dem Ansteigen der VL VL [Vorlauf]-Temperatur immer die "Error-Meldung" voraus.


Alles klar 😁

Hast du einen Trinkwasserpuffer oder was geistert da an Peripherie noch so rum?
Legionellenprogramm periodisch macht bei nem kleinen Speicher mit viel Umwälzung eigentlich wenig Sinn..

Bist aber nicht der Erste - hier ein paar Zeilen dazu:
https://www.energiesparhaus.at/forum-temperaturbegrenzeralarm-bei-periodischer-erhoehung-nibe-knv-1155-wp/49198
https://www.energiesparhaus.at/forum-antilegionellenprogramm-ja-nein/52017

2
  •  Schiefertom
20.12.2022  (#21)
@derLandmann  @cacer @Peter2 
ja das ist jetzt bissl peinlich 😬
wer hätte das ahnen, können dass das Legionellenprogramm, welches alle 7 Tage läuft für einen Fehler verantwortlich ist, der alle 7 Tage auftritt.


2022/20221220810474.png

Leute ihr seid die besten!

zitat..
Peter2 schrieb: Da haben wir es ja.
Die 12er dürfte bei dem legionellen Programm die Leistung nicht mehr los werden. Ergebnis ist das die Temperatur am Kondensator zu hoch wird und deswegen der Verdichter gesperrt wird.
Verdichter gesperrt und Temperatur knapp am Gefrierpunkt ergibt Frostschutz.
Hier entweder das Programm raus nehmen, die Pumpe währenddessen anheben oder die Verrohrung prüfen (Filter und Ventile)

@Peter2 Danke für die Erklärung. Ich dreh das Legionellenprogramm ab.


1
 1  2 


Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]


next