» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

LWP Taktung/Betriebsstunden

20 Beiträge | letzte Antwort 7.1.2019 | erstellt 17.12.2018
Hallo zusammen

Sind aktuell wenns jetzt so "kalt isT" (Raum Tulln) also so -1 bis -6 bei ca 1 Taktung pro 24 Stunden Betriebsdauer...

Wie es wärmer war ... zwischen 5 und 10 Grad waren es ca 1:17h

Was meint das Forum? Ist das halbwegs in Ordnung oder soll man hier noch verbessern?

 
17.12.2018 13:55
lese mal still mit :)
18.12.2018 7:23
Ich denke das kann viele interessieren wenn sich die Profis mal dazu äußern,... 
2.1.2019 19:04
Aktuell wenn’s so warm ist sind wir bei 1:13

weniger gut...

die hier im Forum kolportierten 10000 Starts hängen hier wie ein damokles schwert.


2.1.2019 20:46
Ich hab aktuell zwischen 2-3 Takte pro Tag. (On/Off WP)
Hab meine LWP inzwischen ziehmlich genau 5 Jahre. (Dez. 2013)
Bisher 3784 Impulse bei 4875h die der Verdichter gelaufen ist.
2.1.2019 21:48
Hmmm ja die Frage ob es hier „Referenzwerte“ gibt?
3.1.2019 8:01
also meine läuft quasi durch derzeit. Ist eine modulierende LWP.
Seit Inbetriebnahme August hab ich 21 Starts Heizen, 3 Starts WW.
3.1.2019 17:52
Moduliernede haben wir auch... aber das sind ja super Werte.... weniger als 2 Starts pro Woche... da hast sicher ein super System... von dem kann man ja nur träumen...

Wir bekommen leider keinen hydraulischen Abgleich von unserem Installateur... (Hab nachgefragt und nicht einmal eine Antwort bekommen) das heißt wir versuchen halt so mit zudrehen von kleineren Räumen etc.. das so weit zu "optimieren", damit die WP (Wahrschienlcih auch zu groß ausgelegt) nicht in 5 Jahren den Geist aufgibt!!
4.1.2019 10:23
Naja bei mir wurde noch ein Pufferspeicher dazwischen geschaltet, welcher auch Energie zum Abtauen bereitstellt... Ich denke auch, dass dieser viel dazu beiträgt, dass es so wenige/gar keine Starts gibt.

heute habe ich meine Werte dabei:
1617h Heizen zu 21 Starts
99h WW zu 3 Starts.
4.1.2019 16:23
Gibt es einen Wert den man bei einr LWP ansteben sollte von den Tarkts pro Tag?
Zu wenige sollte es ja auch nicht sein da dadurch der VL höher wird und daurch die effizienz sinkt.

4.1.2019 20:09


505ps505 schrieb: Gibt es einen Wert den man bei einr LWP ansteben sollte von den Tarkts pro Tag?
Zu wenige sollte es ja auch nicht sein da dadurch der VL höher wird und daurch die effizienz sinkt.


 
Hab ich auch schon gefragt, aber da es sich um keine Erdschlaucheizung handelt, schaut es anscheinden schlecht aus mit der Antwort der Profis...
5.1.2019 9:17


Clemens1 schrieb: Hab ich auch schon gefragt, aber da es sich um keine Erdschlaucheizung handelt, schaut es anscheinden schlecht aus mit der Antwort der Profis


 

ja schade,
Das scheint mir auch so
Ich hätte auch lieber eine Erdschlauchheizung aber leider durch die vielen Felsen die tagelang mit dem großen Bagger geschremmt werden mussten auf meinem Grundstück habe ich mich gegen den Erdschlauch und Tiefenbohrung entschieden.
6.1.2019 12:41
Hallo zusammen,
ich klinke mich mal hier ein, da wir auch eine LWP haben.
Kurz zum Haus: KFW40, 35er Ziegel, KWL, DHH zur Zeit etwa160qm beheizt (gesamt mit Keller ~200qm), Raumthemperatur 22°C.
Bei der LWP handelt es sich um die Nibe Split AMS10-12 modulierend, mit 180L WW Speicher.
Zur Zeit Läuft der Verdichter und die WT-Pumpe wieder im Automodus, hatte im Nov.-Dez. auch schon mit manuellen Einstellungen gespielt, habe aber dazu gerade leider keine Zeit .
(Zur Beeinflussung der Verdichter Frequenz kann man eine Temperatur-Verdichterfrequenz vorgeben. heißt z.B. 5°C = minimale Leistung -20°C= maximale Leistung)

Sie kann eigentlich bis auf 25Hz runtermodulieren, was sie im Automodus jedoch erst bei Temperaturen über 6°C macht.
Im Schnitt im den letzten Tagen hatten wir somit ca. 4 Starts am Tag (ohne Abtauen zu zählen), bei jeweils ca. 4-5Std. Laufzeit.
Die Verläufe seht ihr hier, Degree-Minutes=GM-Verlauf (steigend heißt sie schaltet ein)

LWP Taktung/Betriebsstunden

Wenn das hier allerdings zu Außufernd war , bitte sagen, möchte sowieso noch einen extra Thread starten.!
6.1.2019 15:36
Vielen Dank,...

aber 4-5 Starts am Tag bei einer modulierenden Lwp-ist das nicht sehr viel???

Hab irgendwo gelesen - bitte korrigiere mich falls das nicht stimmt - dass nach 10.000 Starts meistens der Verdichter kaputt wird???

besten Dank für den ausführlichen Post!!
6.1.2019 16:24
Ich hatte in letzter Zeit max. 1 Start pro Tag, aktuell läuft sie seit 5 Tagen durch.
Ist eine Buderus Wpl 8.
Modulationsbereich von 1,5-10kw.

Was ein gesunder Wert ist, kann ich aber auch nicht sagen. Wär was für die Experten hier.
6.1.2019 16:36


Clemens1 schrieb: Erdschlaucheizung



i steh am schlauch...

man kann leider nicht in ein paar sätzen die wp-welt beschreiben.

prinzipiell ist alles unter 20 starts unkritisch für die lebens(start)dauer.

für letzteres sind auch noch kriterien wie laufzeiten (nicht zu kurz - dimensionierung, hydraulik), arbeitspunkt (drücke = temperaturen) relevant.

bsplw beim ww-takt immer bis zur schmerzgrenze ist materialstress wenn man eh nur 45° zum rotduschen braucht.

bei typischem winterwetter taut eine lwp im schnitt jede stunde ab. das allein gibt 20 starts pro tag - wenn der regler diese so zählt. als kaltstart gelten die im verschleißsinne natürlich nicht, weil der kältekreis warm und in schwung (öl) ist...

für eine on/off maschine gelten plus/minus 12 starts pro tag als optimum. ist die dimensionierung passend bedeutet das 1h lauf und 1h pause.

ja, prinzipell wünscht man sich bei einer modulierenden wp ein durchlaufen unter - sagen wir -5°
ob sie das machen/können?

ich habe noch keine gemonitored...

man darf nicht vergessen daß bei einer modulierenden lwp die modulation in erster linie dazu dient den leistungsverlauf über der außentemperatur konstant zu halten, also eine sole-on/off zu simulieren...
6.1.2019 18:28


Clemens1 schrieb: Vielen Dank,...

aber 4-5 Starts am Tag bei einer modulierenden Lwp-ist das nicht sehr viel???

Hab irgendwo gelesen - bitte korrigiere mich falls das nicht stimmt - dass nach 10.000 Starts meistens der Verdichter kaputt wird???

besten Dank für den ausführlichen Post!!


Da fehlt noch der Faktor 10 bei deiner Zahl, ist zumindest das was ich bisher gelesen habe (100.000 Starts).

Was mich vorallem stört ist, warum sie im Automodus nicht weiter runtermoduliert,
heißt VL-Ist ist meist einiges höher als VL-Soll dadurch werden die GM abgebaut und sie schaltet nach einer gewissen Zeit wieder ab.

Zum Beispiel jetzt gerade:
Außentemperatur 3,1°C
Berechneter VL 28,4°C
Realer          VL 32,2°C
Verdichterfrequenz 32Hz

Eigentlich könnte sie ja bis 25Hz runter...
6.1.2019 21:13

 
2017    1482 h Kompressor, 1974 Starts 
 
 2018   1498 h Kompressor, 1287 Starts

Die verringerte Anzahl an Starts gegenüber von 2017 ergibt sich dadurch, dass WW Bereitung und Heizbeginn zur gleichen Zeit angesetzt ist. Also wenn WW Bereitung erledigt ist, gehts ohne Neustart gleich weiter mit heizen.






7.1.2019 9:44
Ich werde aus dem abstellen bei meiner LWP auch nicht schlau

Gestern stellt die ab bei über 4° Spreizung zwischen VL und RL und die Raumtemperatur war auch noch 0,5° unter dem Soll

Derzeit stellt sie auch immer nach dem WW laden ab oder schaltet für das WW laden ein und danach wider ab  wenn es WW unter Einschaltwert ist
WW wird auch nur unter Tag gemacht.

Werde da mir glaube mal einen Von KNV kommen lassen der die ganzen Einstellungen mal durchsieht 
Leider ist das halt über 300km weg von mir


dyarne schrieb: i steh am schlauch...


Ich auch
könntest du mir eventuell bei meinen Fußbodenleiungen noch einen Tipp geben ob ich die beiden kurzen Kreise im Bad lassen soll oder im Verteiler zusammenlegen lassen soll um mehr Wärme im Bad zu bekommen?
Normalerweise müsste sich ja mir der langen Leitung danach es ja noch verschlechtern oder habe ich da einen Denkfehler?
Derzeit habe ich immer nur so ca. 21,5° und wenn die WP unter Tag 5-6 steht am Nachmittag sind es sogar abends noch minimal weniger.

Leitungen im OG                             Durchfluss derzeit abgeglichen bis auf Bad wegen Temp.
Bad                    52m, 45m             1,5L  - 1,4L
Kinderzimmer      91m                      1,3L
RZ Kinderzimmer 68m                      0,9L    
Vorraum              72m                      0,8L
RZ Schlafzimmer  68m                      0,9L
Schlafzimmer       80m                      1,1L
Schrankraum       77m                      1,0L

Dank lg

7.1.2019 10:05


dyarne schrieb:
__________________

bei typischem winterwetter taut eine lwp im schnitt jede stunde ab. das allein gibt 20 starts pro tag - wenn der regler diese so zählt. als kaltstart gelten die im verschleißsinne natürlich nicht, weil der kältekreis warm und in schwung (öl) ist...


 bei mir scheint es die Abtauvorgänge nicht zu den Starts zu zählen...
@coxi: wie siehts da bei dir aus?
7.1.2019 15:00
Ebenfalls, Abtauen wird nicht zu den Starts gezählt.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum