» Diskussionsforum » Bauforum

LV überprüfen lassen- Safety First?

10 Beiträge | letzte Antwort 29.6.2018 | erstellt 16.4.2018
hallo zusammen!

wir haben unseren Plan inkl LV heute erhalten. 

Habt ihr eure LV überprüfen lassen ob es alles korrekt ist?
ich mein, von den 33 Seiten ist mindestens die Hälfte Fachchinesisch ;) 
natürlich bekamen wir alles erklärt- aber ist das nun alles gut und richtig so? 
habt ihr das von einem Fachmann gegenlesen lassen oder blind dem GU vertraut?

freu mich auf eure antworten!

lg Cat
17.4.2018 16:27
Bei uns war alles sehr deutlich und vor allem in "Deutsch"
Was unklar war oder zu lange Sätze gebildet hat, wurde aus der Vereinbarung gestrichen.
Vor allem wurden sofort Dinge entfernt die uns die Verkäufer nicht oder innerhalb von 10 Minuten nicht erklären konnten.
Fairness muss sein.

Und wenn gewisse Dinge nicht rausgestrichen werden können, da sie aus irgendwelchem Grund bleiben müssen, aber verwirrend sind.
Ist ein STERN zu machen und der Berater/Verkäufer schreibt es auf verständlichem Deutsch hin, sonst Strich und fertig.
18.4.2018 10:57
Ich versteh ja alles was drinnen steht. Es ist auch ausführlich erklärt worden...

ABER ich kann als Laie nicht beurteilen ob Zitat: "Fundamentplatte mit Stärke 25cm, und mit der Betongüte der Fertigungsklasse C 25/30 XC3 (B1) betoniert" gut oder schlecht ist.
Solche Dinge meint ich mit  der Prüfung.

Und dieses Bezeichungen ziehen sich ja durch die gesamte LV....
18.4.2018 14:32
Prüfst du auch mehrfach die versperrte Eingangstür??

Ihr habt eine Firma für den Plan und für die Erstellung des LV beauftragt. Warum solltest du das nochmal überprüfen lassen? Entweder hat man Vertrauen in die Planung oder man geht wo anders hin. Wovor hast du angst?
Und Gegenlesen alleine reicht ja nicht, da müsste man sich die Pläne auch im Detail durchsehen.


18.4.2018 14:51


P**** schrieb: Prüfst du auch mehrfach die versperrte Eingangstür??

Ihr habt eine Firma für den Plan und für die Erstellung des LV beauftragt. Warum solltest du das nochmal überprüfen lassen? Entweder hat man Vertrauen in die Planung oder man geht wo anders hin. Wovor hast du angst?
Und Gegenlesen alleine reicht ja nicht, da müsste man sich die Pläne auch im Detail durchsehen.


Natürlich gehören da die Pläne dazu....

naja, ich glaub es hat noch nie geschadet wenn jemand vom Fach sowas gegenliest.

ich geh ja davon aus, dass es passt. So is es ja nicht... 
aber davon gingen auch alle bei Pfusch am Bau aus.
also so eine LV mal gegenlesen zu lassen ist sicher nichts wo man als Freak gelten könnte. 
Da bräuchte keiner mehr eine Bauaufsicht oder sonst was- weil die Baufirmen wissen ja eh wie es geht... 

Ich glaub du kannst mir folgen...
18.4.2018 18:57


P**** schrieb: Warum solltest du das nochmal überprüfen lassen?


Drehen wir es mal um... du willst Asphaltieren lassen.
Du holst sicher nur ein Angebot rein und vertraust, dass der dir alles richtig angeboten hat und der Preis fair ist oder?

Nicht? Waaaaaaaaaaaaaaaaaaas?
18.4.2018 20:41


BoZm schrieb:

Drehen wir es mal um... du willst Asphaltieren lassen.
Du holst sicher nur ein Angebot rein


Wir reden hier von einem LV. Das ist von seiner Definition her schon sehr genau. Das hat mit einem Angebot "einmal asphaltieren bitte" nix zu tun.
18.4.2018 21:59


P**** schrieb:
__________________
Im Beitrag zitiert von BoZm: Drehen wir es mal um... du willst Asphaltieren lassen.
Du holst sicher nur ein Angebot rein

Wir reden hier von einem LV. Das ist von seiner Definition her schon sehr genau. Das hat mit einem Angebot "einmal asphaltieren bitte" nix zu tun.


Was hilft mir die genau LV wenn du Laie bist? 

Hier gehts ja nicht primär darum was drin ist (also um die Genauigkeit wie was angeführt wird) , sondern darum ob die Qualität stimmt, eh nichts vergessen wurde, etc

ich hab noch nie ein Haus gebaut. ;)
mir würde wahrscheinlich keine dampfbremse fehlen. Nur um ein Beispiel zu nennen.
Gib ich aber jemanden vom Fach die LV und das fehlt, würd mich der „Kontrolleur“ darauf aufmerksam machen. 
19.4.2018 7:43


P**** schrieb: Wir reden hier von einem LV. Das ist von seiner Definition her schon sehr genau


Aha, erzähl mir mehr...
Ein LV definiert ledigleich Leitungen. die Ausführlichkeit der Leistung kann und wird sich von LV zu LV unterscheiden.

Du kannst ein Leistungsverzeichnis mit einem Programm nach dem LB HB machen, mit Kurztexte, Langtexte,...
Oder du kannst ein frei formiliertes LV machen. Und alle sind unterschiedlich definiert.



P**** schrieb: Das hat mit einem Angebot "einmal asphaltieren bitte" nix zu tun.


Doch hat es indirekt schon.
Im LV definierst du die Positionen. Mehr oder weniger genau. Im Angebot die Preise dazu. Und wenn im PV Positionen fehlen oder fehlerhaft beschrieben sind, hast du im Angebot ein Problem.
Ein LV ist die Basis für ein Angebot



Cathaleah schrieb: Was hilft mir die genau LV wenn du Laie bist?


Endlich mal ein Laie der vor der Ausführung einsieht, dass er zu wenig Ahnung von der Materie hat  und sich trotz hoffentlich professioneller Planung externe Unterstützung in dieser Phase holen möchte.

99% raunzen im Nachhinein herum dass etwas schief gelaufen ist.
19.4.2018 12:05
Naja, der Bauhackler kennt sich in meiner täglichen Berufswelt auch nicht aus. So ehrlich, denk ich mir zumindest, sollte man schon zu sich selber sein... 
29.6.2018 21:59


P**** schrieb: Ihr habt eine Firma für den Plan und für die Erstellung des LV beauftragt. Warum solltest du das nochmal überprüfen lassen?


Entweder du hast zu wenig Lebenserfahrung, oder einfach immer Glück und ich manchmal Pech.



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]