» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Gelöst Loch in Kanalrohr schließen?

5 Beiträge | 11.8. - 12.8.2019
Folgende Ausgangssituation: Von meiner Regenwasserzisterne (unter einer betonierten Terrassenplatte) führt ein Kanalrohr weg, in dem die PE-Rohre zu zwei Entnahmestellen liegen. Ich möchte in dieses Kanalrohr mit einem Dosenbohrer o. dgl. ein Loch bohren, um ein zusätzliches PE-Rohr in die Zisterne zu führen.

Wie kann ich den Spalt, der zwischen Loch und PE-Rohr entsteht, bestmöglich abdichten? Das ganze verschwindet dann unter der Erde. Ich möchte gerne verhindern, dass unnötig Dreck in das Kanalrohr und die Zisterne rinnt.

 
11.8.2019 23:12
was für ein PE-rohr ist es? verklebt? mit muffen? ich würde abzweigepunkte nur mit jenem abzweigmaterial und vorgesehenen werkzeug verarbeiten, wie es der hersteller vorsieht. eventuell hat er klemmringverschraubungen, steckmuffen etc. welche auf dauerhafte verwendung im erdreich geprüft wurde. schau dich mal auf der webseite von pipelife um.
12.8.2019 7:03
Die russische Methode:
 Loch bohren, Rohr einführen, abkleben, drüber Betonieren

Oder: Klebe Schelle kaufen 
http://www.airfit.eu/airfit_D_2016/klebefittingclips-abzweig.html

Aufkleben, mit KG Röhren Abzweig dort hin verlegen wo du ihn benötigst, und dann PE Rohr einführen
12.8.2019 7:09
Oder Dock-System von PipeLife...
https://www.pipelife.at/at-de/_media/pdf/verlegeanleitung-infoblatt/abwasser/Folder-DOCK-Systeme.pdf?m=1526020026&;
Geht runter bis DN 200...
Abzweig nachträglich reinfummeln, Reduktion auf nächstgrößere Dimension vom PE, Durchführen und Ringraum mit Drifil verschließen


12.8.2019 7:53
Danke für Eure Antworten!

Das PE-Rohr ist ein 32mm Kaltwasser-Rohr. Einen Abzweiger einsetzen, ist fast unmöglich bzw. sehr aufwändig, weil im Kanalrohr ja bereits zwei PE-Rohre liegen, die an beiden Enden angeschlossen sind. Klebeschelle wäre vermutlich die eleganteste Lösung, allerdings muss ich das Loch im Bereich von zwei 45°-Bögen setzen, damit ich möglich nahe am Ziel bin und das steife Rohr da hineingeschoben bekomme.

Die russische Methode scheint mir hier durchaus gut geeignet: Ich werd das Loch mit PU-Dichtkleber so gut es geht abdichten, aushärten lassen und dann noch etwas Drüberbetonieren. Schönheitspreis muss es ja keinen gewinnen ...  
12.8.2019 17:49


MissT schrieb: Danke für Eure Antworten!

Das PE-Rohr ist ein 32mm Kaltwasser-Rohr. Einen Abzweiger einsetzen, ist fast unmöglich bzw. sehr aufwändig, weil im Kanalrohr ja bereits zwei PE-Rohre liegen, die an beiden Enden angeschlossen sind. Klebeschelle wäre vermutlich die eleganteste Lösung, allerdings muss ich das Loch im Bereich von zwei 45°-Bögen setzen, damit ich möglich nahe am Ziel bin und das steife Rohr da hineingeschoben bekomme.

Die russische Methode scheint mir hier durchaus gut geeignet: Ich werd das Loch mit PU-Dichtkleber so gut es geht abdichten, aushärten lassen und dann noch etwas Drüberbetonieren. Schönheitspreis muss es ja keinen gewinnen ...

aufpassen, dass kein PU Kleber ins Loch hineinkommt, sonst quillt der Innen auf, und alle 3 Rohr sind so für Immer fixiert, und du kannst nichts mehr durchfädln


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum