» Diskussionsforum » Elektrotechnik

Licht-/Elektroplanung Schrank-/Ankleideraum

Teilen: facebook    whatsapp    email
0
18.2. - 19.2.2021
6 Beiträge | 6 Autoren 6
Hallo Gemeinde,
Hätte eine Frage bzgl. Licht-/Elektroplanung Schrankraum:

Für den Ankleideraum habe ich einen Bewegungsmelder geplant. Kein Lichtschalter.
Allerdings habe ich auch 2 Leerrohre hinter die Kleiderkästen geplant, falls wir einmal die Kleiderkästen beleuchten wollen bzw. einfach Strom für hinter die Kleiderkästen vorhanden ist.

Allerdings stehe ich jetzt vor einem Problem:
Soll ich diese Leitungen an den Bewegungsmelder hängen? Dann würden die Ankleideschränke immer leuchten wenn sicher der Bewegungsmelder meldet.
Oder soll ich diese Leitungen autark vom Bewegungsmelder/Deckenlicht schalten? Dann würde ich allerdings einen separten Lichtschalter jeweils im Kleiderkasten benötigen...Hmm..

Vielleicht könnt ihr mir verraten wie ihr das "Problem" der beleuchteten Schrankkästen & Bewegungsmelder gelöst habt. Freue mich über Rückmeldung


Danke
LG

 
 
18.02.2021
Kommt darauf an, welche Beleuchtung der Schränke du ggf. mal haben willst.
Wenn es Leuchten in den Schränken sind, sind diese doch meist mit einem Kontaktschalter o.ä. an den Türen der Schränke geschaltet.


Heißt so lange die Türen geschlossen sind hast du nur das Deckenlicht.

Wenn nicht, hätte ich kein Problem wenn die Schrankbeleuchtung mitgeht, denn wenn man rein geht und ein Licht braucht, dann auch meist in den Kästen.
18.02.2021
Haben wir genauso geplant - also mit BWM und hauptsächlich ohne Lichtschalter, ich kann dir jedoch noch keine Erfahrungswerte geben.
Wir gehen über den Schrankraum ins Schlafzimmer. Nun werden wir abends über den Bewegungsmelder am Abend nur noch das Bodenlicht einschalten und das Hauptlich nicht. (das könnte man über eine optinalen Schalter dann dazuschalten)
18.02.2021
Habe weder einen Schrankraum noch einen BWM, ich persönlich würde aber trotzdem auch einen Schalter/andere Möglichkeit machen um auch ganz abschalten zu können. Frag mich nicht wieso, reines Bauchgefühl.


18.02.2021
nAbend

muß vorrausschicken, daß wir keinen Schrankraum geplant hatten, hat sich so ergeben...
D.h. es war a Lichtschalter und a Lampe drin.

Es ist immer noch a Schalter und a Lampe drin, die Kastln hamma nach Bedarf mit Sensorleuchten vom schwedischen Wohnst-Du-Schon-Oder-Schraubst-Du-Noch-Möbelmarkt ausgestattet.

BWM als Raumbeleuchtung würd ich net wollen (bin generell ka Freund davon ausser am Car Port), für die Kastln die Sensorleuchten sind wirklich praktisch.

http://kraweuschuasta.at/tussizimmer.html

lg Wolfgang
18.02.2021
Unser Schrankraum ist kein Durchgangszimmer ins Schlafzimmer, aber zweigt gleich beim Schlafzimmer-Eingang mit einer Schiebetür ab. Wir haben im Schrankraum bewusst keinen Präsenzmelder gemacht - wohl aber vorbereitet -, weil wir dort auch öfter mal rein wollen und erst Licht wollen, wenn die Tür wieder zu ist. Auch wenn man nachts an der offenen Schrankraumtür aufs WC geht, soll dort nicht das Licht angehen. Wir haben einen Taster, auf dem alles hängt: Deckenleuchte, Innenbeleuchtung der offenen Schränke, Spiegelbeleuchtung. Für uns passt das gut, wir würde genau so wieder machen.
19.02.2021
Top, danke für eure Rückmeldungen.

Ich denke ich werde folgendes machen: Ich hänge die beiden vorgesehenen Leerrohre vorsichtshalber mal zum BWM & zur Hauptbeleuchtung dazu. --> Für den Fall dass ich die Kleiderkästen direkt schalten möchte.

Sollte ich, warum auch immer, Kleiderkästen mit Türen in den Schrankraum geben & ich möchte das sich das Licht im Kleiderkasten nur beim Öffnen der Türen einschaltet (Sensortechnik sei Dank), dann kann ich ja die Stromzufuhr für ebendiese über die zahlreich positionierten Steckdosen am Boden hinter den Kästen dafür hernehmen. Sind ein extra Kreis & hat nix mit dem BWM zu tun.

Danke euch auf jeden Fall! :)
LG & ein schönes WE



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Elektrotechnik