« Forum für Sonstiges

Leerstand im Winter – Heizen?

Teilen: facebook    whatsapp    email
   
  •  Haskala
19.7. - 22.7.2022
7 Antworten | 5 Autoren 7
0
Hallo liebe Community,

nächstes Jahr ist eine umfassende thermische Sanierung im vermieteten Elternhaus geplant, nun sind die Mieter jetzt aber schon ausgezogen. Da ja die Gaspreise momentan extrem hoch sind, habe ich mich gefragt, wie tief ich mit den Temperaturen heruntergehen kann – teils wird ja behauptet, dass man ca 17°C braucht, um die Bausubstanz nicht zu gefährden (Schimmel etc).

Was meint ihr? Ist es problematisch, wenn ein EFH aus den 60er Jahren den Winter auf 5°C temperiert wird?

Danke euch!

  •  atma
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
19.7.2022 ( #1)
Wird dort regelmäßig - also zb 1x pro Woche - gelüftet? 
wir haben ein älteres Haus auch jahrelang im Winter auf ca 10 Grad gehalten, aber war min 1x pro Woche jemand vor Ort und hat stundenlang gelüftet. Das Haus war trocken und wir hatten auch davor schon niemals Probleme mit Feuchtigkeit. 


  •  Glenfiddich01
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
19.7.2022 ( #2)
Was soll den schimmeln wenn keine Feuchtigkeit im Haus ist? 
was soll das der Bausubstanz schaden?
mein Wochenendhaus wird im Winter auf Frostschutz (= 7 Grad) geheizt. Bin nur über Weihnachten dort, da heize ich die Bude mal auf. Danach wieder Frostschutz 
bis jetzt keine Schäden 🤷‍♂️


  •  Innuendo
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
20.7.2022 ( #3)


atma schrieb: stundenlang gelüftet

😬 herrlich. 




  •  atma
  •   Gold-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und besonders viele Beiträge geschrieben.
20.7.2022 ( #4)


Innuendo schrieb: 😬 herrlich. 

in einem alten haus müffelts auch ohne feuchtigkeit, wenn nicht gelüftet wird.


  •  4694
20.7.2022 ( #5)


atma schrieb:

──────
Innuendo schrieb: 😬 herrlich. 
───────────────

in einem alten haus müffelts auch ohne feuchtigkeit, wenn nicht gelüftet wird.

lol , was ist ein altes Haus? > 10 Jahre oder > oder 20 jahre ....?

Ich habe irgendwann 2011 gebaut, Ende 2011 einegzogen, dann war ich für 3 Jahre irgendwo auf der Welt beruflich ohne Probleme wie "müffeln". Vielleicht, habe ich den Vorteil gehabt dass mein "Mauerwerk" nur 50er Ziegel und Putz war, kein "Joghurtbecher Haus".
Das Haus wurde auf 10°C beheizt, meine Pflanzen wurden von meiner Tochter gegossen = alle zwei Wochen, alle Fenster waren geschlossen ....  und alle Pflanzen haben überlebt, keine Feuchtigkeitsschäden am Haus = maximale Luftfeuchte im Haus < 42% ... Von meiner Seite aus , einfach zu weniger Sorgen machen wenn alles herum stimmt.

Lg

4694


  •  Haskala
22.7.2022 ( #6)
Danke für Eure Antworten! Gerade die Fenster sind schon sehr alt und es gibt daher wahrscheinlich immer einen gewissen (ungewollten) Luftaustausch.


atma schrieb:

Wird dort regelmäßig - also zb 1x pro Woche - gelüftet? 

Es soll so ca 1x alle 10-14 Tage gelüftet werden – ich kann es mir ws auch einrichten, jede Woche hinzukommen.


Glenfiddich01 schrieb:

Was soll den schimmeln wenn keine Feuchtigkeit im Haus ist? 

Man hört das immer wieder – bin zwar kein Techniker, denke aber, dass das mit dem Kondenswasser zu tun hat, das sich bei unterschiedlichen Temperaturen beim Mauerwerk bildet. Auch im Forum liest man das -> zb https://www.energiesparhaus.at/forum-haus-einmotten-wie-stellt-man-das-vernuenftig-an/56195_2 (Beitrag 24)


Feuchtigkeitsschäden am Haus = maximale Luftfeuchte im Haus < 42% ... Von meiner Seite aus , einfach zu weniger Sorgen machen wenn alles herum stimmt.

Dh - vll besser einen Entfeuchter aufstellen als Kriege finanzieren? 😉

  •  Glenfiddich01
  •   Silber-Award: Mehr als 1 Jahr in der Community und sehr viele Beiträge geschrieben.
22.7.2022 ( #7)
Ähm, in deinem Link Beitrag #24 gehts um Rohrbruch...
ich stelle natürlich auch das Wasser ab und enlasse öffne die Wasserhähne (für den Fall der Fälle). 
Feuchtigkeit durch Temperaturschwankungen: wird sicher möglich sein... aber mein Haus wurde 2021 gebaut und gut abgedichtet... Ungewollter Luftaustausch... eher nicht bei mir. Hab auch ein CLT-Haus, das Holz sollte damit umgehen können. - wie geaagt: wenn nichts da ist was feuchtigkeit abgibt (Personen, Pflanzen und das Haus dicht ist), kann da nix sein.




Beitrag schreiben oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

Nächstes Thema: Absturzsicherung an Attika montieren
« Forum für Sonstiges rund um's Haus