» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

längster heizkreis im schlafzimmer

20 Beiträge | letzte Antwort 24.11.2018 | erstellt 13.11.2018
wir haben unseren längsten heizkreis in unserem schlafzimmer (120m). 7 weiter kreise haben zwischen 80 und 90m und zwei kurze mit 42m und 51m gibts auch.
die 2 kurzen kreise sind in relation zu den anderen ca halb offen. im schlafzimmer soll es eigentlich kühler sein (ich weiß, geht eigentlich nicht gscheit).
was ist jetzt am besten (für die hydraulik und auch die temperaturverteilungen und überhaupt😊):
den heizkreis im schlafzimmer drosseln oder ganz offen lassen und einfach verhungern lassen?

 
14.11.2018 17:42
die relation eg zu og passt auch nicht ganz. eg als ganzes etwas drosseln um mehr durchfluss nach oben zu bekommen?
14.11.2018 19:48
was passt denn nicht, wenn alles offen ist?
kannst du mal die rücklauf temperaturen aller kreise messen?
14.11.2018 20:55
ich möchte etwas mehr wärme vom eg ins og (hauptsächlich) badezimmer schaufeln, da bei den derzeitigen einstellungen der therme (möcht ich nicht mehr verstellen, weil lang experimentiert und herumgetestet (stichwort überdimensionierte gastherme) und eigentlich jetzt sehr zufrieden). ich hätt halt gern im eg um ca 0,5° weniger und im bad bzw in den kizis um 0,5° mehr. 
beim sz weiß ich halt nicht was vernünftiger/besser ist - ganz offen und "verhungern" lassen oder etwas drosseln


15.11.2018 13:40
wenn ein sauberer hydr. abgleich gemacht wurde notier dir die einstellwerte der verschraubungen und passe es dann an. 0,5° anpassen ist schwierig, da kannst dich darauf einstellen mehrere thermometer aufstellen zu müssen und mehrmals an den rücklaufverschraubungen drehen zu müssen um das ergebnis paar stunden später zu vergleichen. ob du die selben konstanten werte auch bei stark veränderter aussentemperatur genauso wie jetzt erreichst, häng von der heizkurve ab.

die heizungssteuerurngen arbeiten nur mit einem referenzwert, die innentemperatur wird dot gemessen wo die steuerung hängt. ab die tempearatur-realation von diesem punkt zu den anderen räumen auch so genau bei jedem erreichbaren punkt der heizkuve verhält, ist nicht unbedingt sicher. ich halte es für schwierig eine FBH auf 0,5° genau pro stockwerk oder sogar raum einzuregulieren.
15.11.2018 14:47


heislplaner schrieb: ich hätt halt gern im eg um ca 0,5° weniger und im bad bzw in den kizis um 0,5° mehr. 


das ist halt schwierig..
sicher, du kannst alle heizkreise, die du in relation zu bad und kizis kühler haben möchtest, drosseln. dadurch kommt dort in summer weniger wärme an.
er könnte aber soweit ausarten, das bad und kizis die einzigen heizkreise offen bleiben und das haus beheizen..
15.11.2018 17:48
danke vorerst. heizkurve und parallelverschiebung passen mittlerweile perfekt, wie gesagt ich möchte halt etwas wärme von unten nach oben verschieben.
was sagt ihr zu dem leider sehr langen heizkreis im sz? was ist da besser für die hydraulik des gesamtsystems bzw temperatur? voll offen oder drosseln?
16.11.2018 18:32
Keiner eine fachkundige Meinung/Rat dazu?
16.11.2018 20:51
halber volumenstrom der typischen kreise.
120/90 ist nicht soviel unterschied dass sich der kreis massiv eindrosselt...
17.11.2018 9:41
? meinst du, wenn ich bei den anderen auf 1,5l bin soll ich im sz auf 0,75 gehen? auch wennn ich das eg jetzt als ganzes etwas runter geregelt habe? (was übrigens wirklich dadür gesorgt hat, dass oben mehr wärme ankommt, im eg ist es aber komischerweise nicht kühler geworden - eher sogar noch etwas wärmer)
22.11.2018 9:16
Mittlerweile hab ich das eg im vergleich zum og um fast 50% gedrosselt. ich spür aber im og keine merkliche verbesserung und im eg wirds auch nicht kühler - gefühlt sogar wärmer. im og hab ich jetzt alle kreise voll offen (sind eh quasi gleich lang - ausser der lange sz kreis).
die pumpe läuft vollgas, weil ich ja sonst die wärme der überdimensionierten therme nicht wegbekomme.
irgendwie widerstrebt mir das total - pumpe fährt vollgas auf stark gedrosselte ventile im eg und im og wirds trotzdem nicht spürbar wärmer.
mit dem vermurksten system hab ich leben gelernt aber die einstellungen würde ich gerne noch optimieren
22.11.2018 9:51
Querschnitt und Länge der Anbindeleitung Heizkreisverteiler OG und wie viele Kreise hängen am EG und OG drann?
22.11.2018 10:21
eg: 5 Kreise (52,5m , 93m , 41m , 94,5m 87m)
og: 4 Kreise (80,5m , 86m , 111m = sz , 87m = bad + teile vom vorraum)
die hauptleitung für og ist um ca 3m (stockwerkhöhe) + ca 5m (Weg zu hk-verteiler) länger als im eg.
Querschnitt ist 25x2,5mm
fbh rohr hat 16x2mm
23.11.2018 11:32
jemand eine idee?
23.11.2018 11:37


heislplaner schrieb: die 2 kurzen kreise sind in relation zu den anderen ca halb offen. im schlafzimmer soll es eigentlich kühler sein (ich weiß, geht eigentlich nicht gscheit).


wieso tust die kurzen kreise nicht voll öffnen?
probier mal
23.11.2018 13:28
aber das widerspricht sich doch total mit dem hydraulischen abgleich? ausserdem hat der installateur ja das haus ohne abgleich verlassen/übergeben. da haben die socken geraucht.
der installateur kommt mir übrigens nicht mehr ins haus (aber dazu hab ich ja einen eigenen thread gehabt).
23.11.2018 14:05


heislplaner schrieb: aber das widerspricht sich doch total mit dem hydraulischen abgleich?



heislplaner schrieb: im schlafzimmer soll es eigentlich kühler sein


was denn jetzt. magst es hydraulisch auf heizkreislängen optimalen durchfluss haben? oder magst es ein wenig nach komfort tunen?
23.11.2018 22:37
natürlich komforttuning! aber wenn ich einen 41m kreis voll öffne verhungern mir doch  die anderen - vor allem das bad, wo ich es ja wärmer haben will - oder nicht?
24.11.2018 7:39
ah jetzt verstehe ich.
du musst aber trotzdem die rl temps messen.
ich würde sz schon ein wenig eindrosseln, aber so viel wo anders offen lassen, wie es geht. wenn das bad der referenzraum ist, muss dort jedenfalls die nötige vl temp und rl temp anliegen. wird der in den bereichen, wo die kürzeren kreise sind deutlich wärmer, müssen diese dann auch ein wenig gedrosselt werden.
aber es könnte dann so ausarten, dass bad der einzige voll offene kreis bleibt und alles andere mehr oder weniger eingeschnürt ist. dann muss die heizung gegen einen großen widerstand pumpen, um ja das bad zu versorgen und ein bisschen wo anders auch. resp das bad heizt das haus.
du wirst da ein wenig länger herumspielen müssen, um einen vernünftigen kompromiss zwischen bad und haus temperatur zu finden
24.11.2018 10:57
Der Druckverlust ist durch die Anbindeleitung um ca. 15% höher als im EG, hält sich also in Grenzen. Da du eine Gastherme hast wäre es möglich die VL-Temp zu erhöhen?
24.11.2018 19:17
vl-temp erhöhen obwohl im eg schon zu warm und knapp 50% gedrosselt?
og ist alles voll offen, auch der lange sz kreis



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum