» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

KWL: Welche Position im Dachgeschoss/Dachboden ist hier möglich?

4 Beiträge | 4.5. - 5.5.2020
Hallo zusammen,

für unseren Neubau möchten wir eine KWL (selbst) installlieren.

Eine Planung und Berechnung haben wir machen lassen. Diese kommt auf 185 m³/h Nennlüftung (für KG,EG, OG, allerdings ohne Dachgeschoss, welches später ausgebaut werden soll). Als Aufstellort ist laut Planer das Dachgeschoss deutlich besser als der HAR im Keller. Den Steigschacht hat der Planer wie im Schnitt markiert, auserkoren.

Als Gerät wurde eine Zehnder ComfoAir Q350 TR vorgeschlagen, damit hätten wir dann laut Planer noch 50 m³/h reserve in der Nennlüftung, die wir bestimmt für die Belüftung des DGs nutzen könnten. Das Gerät an sich ist sicher gut, nur leider von den Maßen und Montagemöglichkeiten blöd für unser Haus. Es würde wohl Wohnfläche im Dachgeschoss (vorerst nicht ausgebaut, kommt aber später) kosten.

Daher kam ich auf die Idee, das Gerät in dem kleinen Spitzboden unterzubringen. Dies wäre ja für die Fort- und Zuluft auch sehr praktisch, oder? Bei dieseb flachen Geräte, die primär für die Deckenmontage gedacht sind, ist die Auswahl ja nun leider etwas beschränkt.

Gestoßen bin ich auf Wolf CWL-F-300 Excellent. Ist das Gerät eine gute Alternative zur ComfoAir Q350 TR und reicht die Leistung, vor allem wenn später das DG noch dazu kommt?


https://abload.de/thumb/unbenanntabjkc.png
Bildquelle:https://abload.de/thumb/unbenanntabjkc.png



Unabhängig vom Gerät und dem Aufstellort habe ich auch noch eine,sicherlich naive Frage zur Montage der Leitungen in der Praxis.

Wie befestige ich die Ventilanschlüsse in/an der Schalung der Ortbetondecke?
Für die Elektroinstallation werden die Dosen bzw.die Frontteile (z.B. Kaiser Halo-X) ja einfach auf die Schalung genagelt. Wie geht es bei den Ventilanschlüssen? Zumal das 125er Rohr ja ein wenig in den Raum stehen muss um später mit dem Putz bündig zu sein?


https://abload.de/thumb/ventilanschluss-dn-1295jd9.jpg
Bildquelle:https://abload.de/thumb/ventilanschluss-dn-1295jd9.jpg


Und zu guter letzt:
Wie gesagt, wird auch der Keller an die KWL angeschlossen. Hierfür ist in der 20m2 großen Waschküche, in der auch Wäsche auf die Leine gehangen wird, einmal Abluft geplant. Bis dato ist für den Raum auch ein Fenster mit Lichtschacht geplant.
Wir überlegen nun, ob wir zugunsten der Optik auf der Terasse auf den Lichtschacht und somit auf das Fenster verzichten sollen. Ginge es überhaupt bzw. ist es sinnvoll die Waschküche nur über die KWL zu entlüften?


Danke und viele Grüße

 
4.5.2020 20:11
Das KWL Gerät wird sicher noch ein paar Schalldämpfer benötigen, auch die Luftverteilung benötigt Platz. Auf Deinem Minibild kann ich gar nix erkennen 
5.5.2020 8:52
Oh ja, das ist was schiefgelaufen beim Bild. Hier in groß:

KWL: Welche Position im Dachgeschoss/Dachboden ist hier möglich?
 

Mit den Schalldämpfern hast du recht. Aber die könnte ich doch, insbesondere bei der Variante auf dem Dachboden "flexibel" verbauen? Die müssen ja nicht zwangsweise direkt ans Gerät, sondern können mit dem 160er Rohr verbunden werden?
5.5.2020 11:11
Klar müssen die nicht direkt ins oder ans Gerät, die könnten auch horizontal verlegt werden. Wieviel Platz Du zur Verfügung hast wissen wir nicht.

ist der Aufstellort innerhalb der warmen Hülle ? 

bzgl. KWL schau Dir mal die Seiten von @leitwolf an, die bündeln viel Wissen zum Thema.
5.5.2020 20:35
wenn man die luftverteiler geschickt platziert (zB an der decke vom obergeschoss, dieser hat luftleitungen zu EG+OG+DG), so kann man das mit einem aufstellort von 80x60cm lösen und mit Küchenfronten verkleiden und in eine Küche integrieren oder sonstigen Schrank integrieren. Da finden die KWL-Zentrale, Siphon und Schalldämpfer seinen Platz. Luftverteiler bekommst da aber kaum noch unter. Es ist halt schon Tischler-Arbeit, weil man einen Schrank ohne Rückwand und Oberseite da drüberschieben muss. Die meisten KWL-Zentralen sind die Gehäuse nur von vorne zu öffnen und leicht zu warten. Unter der KWL müssen direkt die Schalldämpfer ran, da muss man schauen dass auch das Siphon gut greifbar und zugänglich ist für laufende Wartung.

In den Spitzboden? Never-Ever. Verzichte lieber auf Fläche in einem anderen Geschoss. Es gibt viel mehr Kästen und Möbel, die voller Kram sein werden und seltener geöffnet werden als die KWL.


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum