» Diskussionsforum » Fertighaus-Forum

Kosten Haus mit Wohnkeller in Hanglage

11 Beiträge | 27.9. - 24.10.2018
Hallo liebe Forum-Gemeinde!

Wir möchten ein Ziegelmassiv Haus auf unserem Grund (Hanglage) errichten. Da wir hier einen Keller brauchen wollen wir diesen auch gleich nutzen, sprich 2 Wohnräume (Büro u. Gästezimmer) plus ein kleines Bad (WC, Dusche) sollten sich ausgehen, auch eine Doppelgarage im Kellergeschoß wäre geplant. Darauf kommt nach jetzigem Stand ein ca. 135qm Bungalow mit Flachdach.
Vor kurzem hatten wir den ersten Termin bei einer Baufirma und mich persönlich  hat der ungefähre Preis der da genannt wurde etwas geschreckt, meine Partnerin wiederum eher nicht.
Uns wurde gesagt das wir mit ca. 400.000 schlüsselfertig rechnen müssen, belagsfertig ca. 50.000 weniger (ohne Erdarbeiten).
Was sagt ihr dazu, kann man hier von einem "fairen Preis" sprechen?

Danke schonmal im Vorraus für die Antworten!

 
27.9.2018 12:10
Hallo!

Das ist immer schwierig pauschal zu beantworten aber 400.000 € schlüsselfertig für ein Massivhaus in dieser Größenordnung ist eher schon Standard heutzutage. Und da reden wir nicht von irgendwelchen Luxuskomponenten bei Einrichtung oder Installation. Je nach Grad der Eigenleistung lässt sich vlt noch 10%-20% einsparen, ansonsten musst du dich wohl oder übel mit den 400.000 € abfinden ;)
27.9.2018 12:54
Hab ich das richtig verstanden, jeweils 135 m² pro Geschoß, wobei unten die Doppelgarage inkludiert ist? Oder ist eine Auskragung geplant, wodurch unten kleiner als oben ist?

Grob drüber geschätzt, halte ich die 400k für schlüsselfertig machbar, kann aber genau so gut zu wenig werden. Der Preis versteckt sich oft im Detail.

Ich bin bei uns mit der Formel 2k pro m² Wohnraum und 1k pro m² Garage (Beton geschalt, mit 5cm EPS Fassade, Gründach, Estrich, Beschichtung) ziemlich exakt hingekommen. Rein fürs Haus halt. Ohne Steinmauer, Außenbereiche, Einrichtung.
27.9.2018 13:33



rabaum schrieb: Ich bin bei uns mit der Formel 2k pro m² Wohnraum und 1k pro m² Garage (Beton geschalt, mit 5cm EPS Fassade, Gründach, Estrich, Beschichtung) ziemlich exakt hingekommen. Rein fürs Haus halt. Ohne Steinmauer, Außenbereiche, Einrichtung.


Das unterschreibe ich! Genau so würde ich es auch kalkulieren.

Unter der Annahme dass im UG 65qm WNFL vorhanden sein werden, landest du mit diesem Schlüssel bei 470.000 (135+65+70). 

Wir sprechen hier von gesamt 270qm!
Gesamtprojektkosten All-in sind dann auf jeden Fall >500k! Und da hat man rund ums Haus auch nur die Basics fertig.


27.9.2018 14:44
Hätte ich auch so in der Größenordnung von 450k gesehen. Kann aber auch 600k sein, je nach Ausstattung und Sonderwünsche. Ist halt ohne Details nicht seriös zu sagen. Wenn ihr ein konkretes Angebot habt könnt ihr ja Mal hier Positionen posten. Und natürlich noch Vergleichsangebote einholen.
27.9.2018 16:23
Wir sind jetzt mit einem ähnlichem Projekt kurz vor Baubeginn. Wir bauen auch in Hanglage, Betonkeller inkl Garage und Eingangsbereich ca 120 qm + zwei Geschosse mit je ca 75 qm, ebenfalls Massivbauweise. Wir werden ca. 500.000,- dafür brauchen, davon entfallen ca. 200.000,- auf den Rohbau inkl. Erdarbeiten, Einfahrt(unasphaltiert) und Steinwurfmauer (ca. 20m). 
27.9.2018 17:22



i_hate_mondays schrieb: Uns wurde gesagt das wir mit ca. 400.000 schlüsselfertig rechnen müssen,


Relativ knapp bemessen....
Keller in Hanglage is an sich schon finanziell eine Herausforderung. Je nach Statikanforderung bist da auch schon mal gleich bei 50 bis 80k. Nur Rohbau wohlgemerkt...



i_hate_mondays schrieb: Was sagt ihr dazu, kann man hier von einem "fairen Preis" sprechen?


Ohne genaue Angaben und aufgeschlüsselter Leistung kann man hier keinen Vergleich anstellen. Rechne überhaps jedenfalls mit 2k pro QM. Da wirst am Ende +/- 10 Prozent hinkommen (Eher plus 10 Prozent).
28.9.2018 13:52


rabaum schrieb: Hab ich das richtig verstanden, jeweils 135 m² pro Geschoß, wobei unten die Doppelgarage inkludiert ist? Oder ist eine Auskragung geplant, wodurch unten kleiner als oben ist?

Grob drüber geschätzt, halte ich die 400k für schlüsselfertig machbar, kann aber genau so gut zu wenig werden. Der Preis versteckt sich oft im Detail.

Ich bin bei uns mit der Formel 2k pro m² Wohnraum und 1k pro m² Garage (Beton geschalt, mit 5cm EPS Fassade, Gründach, Estrich, Beschichtung) ziemlich exakt hingekommen. Rein fürs Haus halt. Ohne Steinmauer, Außenbereiche, Einrichtung.

28.9.2018 13:57
Danke für die zahlreichen Antworten bisher!  Da kommt ja ganz schön was auf uns zu

Glaubt ihr es wäre gescheiter einen kleineren Nutzkeller mit 2 Stockwerken darauf zu errichten?  Wobei das Haus gesamt dann halt ziemlich hoch wird..
28.9.2018 16:23
Ein Bungalow, der zur Gänze unterkellert ist, hat deutlich mehr Kellerfläche als ein mehrgeschoßiges Haus, außerdem   ein wesentlich größeres Dach: Beides ist unterm Strich eben auch zu bezahlen. 
29.9.2018 7:52
Guten Morgen, aller Basis für eine seriöse Kalkulation, ist ein Plan als Grundlage.Alles andere ist nur eine Schätzung.Ich habe Häuser in allen Preisniveaus schon gebaut.Das Problem icht immer das Gleiche.Ungefäre bzw. ca Angaben.Es wurde nicht fertiggedacht.Sehr viele Angaben sind nur ungefähr und plötzlich sind wir mit den Kosten um 100.000.- drüber.
Meine Empfehlung:Gehen sie zu einem Planer (Baumeister oder Architekt) geben sie im eine Summe, die sie ausgeben können bekannt, und dieser soll ihnen ein Haus planen das sich in der kalkuliertenPreislage bewegt.Der Baumeister soll baubegleitent mitwirken dann muss er auch den Preis einhalten, den er kalkuliert hat.Ich habe die besten Erfahrungen damit gemacht.Preisänderungen kommen nur durch Leistungsänderungen, die der Bauherr/in wünscht, zustande.
Darum überlege wer sich ewig bindet.
Gruß
BM OTT
24.10.2018 16:17
@i_hate_mondays und @ViperDC mit welchen Baufirmen baut Ihr? Ich habe gerade ein Angebot von Kötz Haus erhalten. Würde es gerne noch mit 2 Baufirmen vergleichen.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Fertighaus-Forum