» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Kosten Elektroangebot normal oder zu hoch?

7 Beiträge | 4.2. - 7.7.2019
Hallo,

wir haben unser Angebot erhalten. Das meiste ist nur Material, da ich die meiste Arbeit in Eigenregie mit einem Verwandten mache. Im Angebot sind auch keine Leuchtmittel enthalten

Bauvorhaben vorab: 175 m2 Wohnfläche, EG + OG

1) Verteiler inkl. Vorbereitung für PV und Notstromeinspeisung inkl. Arbeitsstunden für Bau des Verteilers
- Kostenpunkt: 4.500 Euro netto
2) Rohre, Material zur Rohinstallation (Unterputzdosen etc.)
- Kostenpunkt: 1.500 Euro netto
3) Kabeln, Leitungen
- Kostenpunkt: 1.900 Euro netto
4) Schalter, Steckdosen (100 Stk.), Rauchmelder, Rahmen, Bewegungsmelder
- Kostenpunkt: 2.300 Euro netto
5) Beschattungssteuerung für 15 Rolläden (KNX)
- Kostenpunkt: 1.800 Euro
6) SAT-Anlage
- Kostenpunkt: 300 Euro

Das Angebot ansich ist schon recht gut rabattiert. 
Gesamtkosten: 12.300 netto = ca. 15.000 Euro brutto
- ohne Gegensprechanlage,
- ohne Netzwerk,
- ohne weitere Arbeitszeiten und
- ohne Leuchtmittel.

Was sagt ihr dazu? Ich finde es gefühlt trotz der Rabatte etwas teuer.

 
4.2.2019 15:36
Hallo,

das kann dir niemand seriös beantworten, da nicht klar ist welche Materialien bzw. wieviel verbaut wird. Z.B. kosten Gira Komponenten doch etwas mehr als MDT Teile.

KNX kann ja sehr umfangreich werden. Du müsstest mal beschreiben, was hier alles genau dabei ist und wer die Anlage aufsetzt und einstellt.

LG Mario
4.2.2019 15:42
Das kann man eigentlich nicht vergleichen, alleine bei den Steckdosen kannst du 08/15 oder sauteure Designersteckdosen verwenden usw.
Gibts keine Gegenangebote?

Wenns hilft:
Wir waren bei 200m² Wohnnutzfläche bei € 18.000 inkl. Arbeit, tlw. Mithilfe.
Sat, Raffstore/Rollädensteuerung, Material, Komplettierung, großer Schaltkasten, Außensteckdosen, Stemmarbeiten nicht notwendig weil Leerverrohrung in den Liaporwänden. Da waren auch die Bewegungsmelder außen und die Außenbeleuchtung dabei.

EDIT: Da war wer schneller...
4.2.2019 15:45


austriansales schrieb: Das meiste ist nur Material, da ich die meiste Arbeit in Eigenregie mit einem Verwandten mache.


Wieso kaufst dann nicht auch die Elektrosachen online, sprich selber? Oder gehts in weiterer Folge um die "Abnahme" der Anlage? 


4.2.2019 16:14
Materialpreise kannst eh sehr gut im Internet recherchieren. Dann schau was der Elektriker verlangt, der natürlich einen Aufschlag verrechnet. Bei uns wären es ca. 15-30% gewesen, was recht üblich ist. Hier kann das keiner sagen mit so wenig Infos.
4.2.2019 17:03
Ja, völlig hirnrissig von mir, sorry deswegen. Macht natürlich keinen Sinn so. Werde das Angebot digitaliseren und einstellen.
4.2.2019 17:52
Wennst schon Jalousieaktoren hast, dann hast Du auch KNX Taster?
7.7.2019 8:40
Hi.

Darf man fragen welche Firmen das sind.
Bei uns im Bgld hab ich Angebote die bei mind. doppelt so viel beginnen..



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum